[ Kategorien | Neu | Beliebt ]

Kategorie:

Artikel / Haus & Garten / Immobilien & Hausbau




Sortiere Artikel nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue Artikel)

LEWO Unternehmensgruppe, Leipzig über den Luxusboom bei Immobilien

Leipzig, 03.12.2014. Eine Penthouse Wohnung mit 3300 Quadratmetern? Bitteschön! „Derartige Entwicklungen gibt es, prägen aber keine Trends“, so ein Sprecher der Leipziger LEWO Unternehmensgruppe. Dabei sind es sowohl deutsche wie auch ausländische Investoren, die bei solchen Objekten zuschlagen. „Viele flüchteten dabei nach dem Ausbruch der Finanz- und Eurokrise ins Betongold, was in den Jahren 2010 und 2011 zu massiven Preissteigerungen führte“, so LEWO. Inzwischen ist der Trend im Luxusbereich leicht rückläufig, die Kunden sind nicht mehr bereit, nahezu jeden Preis zu zahlen. ...

03.12.2014

Immobilienexperte Thomas Filor: 27 Jahre für eine Immobilie

Magdeburg, 01.12.2014. Laut einer aktuellen Postbank-Studie, ist eine Immobilie im Schnitt nach 27 Jahre abbezahlt. „Zu beachten sind allerdings die großen Preis- und somit auch Zeitunterschiede je nachdem, wo sich die Immobilie befindet“, so der Immobilienexperte Thomas Filor. Demnach brauchen Wohnungskäufer in Augsburg (Bayern) 42 Jahre, um ihre Schulden abzubezahlen, während die Käufer im Kyffhäuserkreis (Thüringen) schon nach acht Jahren schuldenfrei sind. Die Postbank-Studie „Wohneigentum 2014“ bezieht sich hierbei auf eine 110 Quadratmeter große Wohnung und auf ein mittlere ...

01.12.2014

Sven Herbst, VALERUM Invest AG: Immobilienpreise steigen weiter

Berlin, 28.11.2014. „Es gibt Immobilienstandorte, die einfach immer schon gefragt waren – und vermutlich auch immer gefragt sein werden“, meint Sven Herbst, Vorstand der VALERUM Invest AG aus Berlin. Eines dieser Beispiele ist das Wasserküken in Kampen auf Sylt. Bezogen auf den Quadratmeterpreis gilt es als das teuerste Haus der Welt. Der Besitzer schweigt sich diesbezüglich allerdings aus (Link: http://www.youtube.com/watch?v=_tVgLtEQmJo). Statistiken zeigen indes, dass in Kampen durchaus 35.000 Euro je Quadratmeter erzielt werden. Das Rezept ist einfach: Man suche einen äußerst ...

28.11.2014

LEWO Unternehmensgruppe, Leipzig: Energieeffizienz hat oberste Priorität

Leipzig, 27.11.2014. Zumindest an gefragten Standorten in Deutschland wie Hamburg, Berlin oder München - aber auch in ostdeutschen Metropolen wie Dresden oder Leipzig - steigen die Kosten des Erwerbs einer Wohnung oder eines Hauses. Demzufolge steigen auch die Mieten. Noch stärker belastet fühlen sich viele Mieter und Eigennutzer jedoch durch die ebenfalls seit Jahren anwachsenden Nebenkosten – die Rede ist oft von der sogenannten zweiten Miete. „Viele Immobilienbesitzer denken über eine Sanierung nach, um Geld zu sparen“, erklärt ein Sprecher der LEWO Unternehmensgruppe aus Leip ...

27.11.2014

MCM Investor Management AG: Immobilien bei europäischen Investoren hoch im Kurs

Magdeburg, 18.11.2014. Laut der aktuellen Umfrage „Global Investor Sentiment Survey 2015“ des Beratungsunternehmens Colliers International steht das Investment in Immobilien bei institutionellen Investoren derzeit hoch im Kurs. Demnach wollen mehr als drei Viertel von ihnen ihr Engagement im Jahr 2015 ausweiten. „Vor allem der deutsche Immobilienmarkt steht bei diesem Vorhaben vermehrt im Fokus. Für das kommende Jahr ist demnach ein starker Anstieg der Immobilieninvestments zu erwarten“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG. Die Umfrage zeige, dass insge ...

18.11.2014

VALERUM Invest: Kluge Investoren setzen auf Risikostreuung

Berlin, 17.11.2014. „Risikostreuung sollte ein wichtiger Teil der Finanzstrategie sein“, hierauf weist Sven Herbst als Vorstand der VALERUM Invest AG aus Berlin hin. Es gilt dabei, auf mehrere Pferde zu setzen, um auf der sicheren Seite zu sein. Setzt man beispielweise ausschließlich auf Aktien, könnten deren Kurse fallen und wenn man in so einem Fall verkaufen muss, sei es auch nur aus eigenen Bedenken heraus, realisiert man Verluste. Der Verkauf bei fallenden Kursen ist dabei in Deutschland gar nicht so ungewöhnlich. Das, obwohl der inzwischen verstorbene Börsenguru Kostolany i ...

17.11.2014

Wolfgang Dippold beschreibt den Weg zur Traumimmobilie in München

Bamberg, 13.11.2014. Der Münchner Immobilienmarkt ist umkämpft wie kein anderer. Somit gestaltet sich die Suche nach der richtigen Immobilie hier etwas schwieriger. Mittlerweile wird selbst die Suche nach gutem Baugrund im Umland der bayerischen Hauptstadt zeitaufwendiger. „München ist ein ganz spezieller Markt für sich“, verrät der Immobilienexperte und Geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Investment Gruppe. „Käufer und Anleger, die wissen, worauf es in München ankommt, haben große Partizipationschancen.“ Seit über 15 Jahren betreut Dippold die PROJECT Investment Gruppe ...

13.11.2014

LEWO Unternehmensgruppe: Immobilienboom in Deutschland macht Kaufwunsch schwieriger

Leipzig, 30.10.2014. „Nach wie vor ist Deutschland der Safe Haven für internationale Anleger“, schreibt der anerkannte Immobilienexperte und Herausgeber des Immobilienbrief, Werner Rohmert. „Was attraktiv ist für internationale Anleger ist es natürlich auch für deutsche Investoren“, meinen auch die Experten der LEWO Unternehmensgruppe. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren in der deutschen Immobilienbranche aktiv und überzeugt mit ansprechenden Projekten – aktuell beispielsweise mit „Globuswerke - modernes Wohnen in Leipziger Fabriken“. Die Gründe, die für ausländische wie de ...

30.10.2014

Valerum Invest AG: Immobilien als Kapitalanlage – Traum statt Trauma

Berlin, 24.10.2014. „Immobilien stellen die wichtigste Anlageform für private Kapitalanleger in Deutschland dar“, meint Sven Herbst, Vorstand der VALERUM Invest AG aus Berlin. Die aktuelle Niedrigzinsphase und der Mangel an Alternativen sind nur zwei von vielen Gründen, die Betongold so attraktiv machen. Mittel- bis langfristig ist es auch die hohe Wertstabilität, die Immobilien auszeichnet. Nicht umsonst besitzen sieben Millionen Deutsche eine Immobilie als Kapitalanlage. Doch das Berliner Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) versetzt Anleger mit seiner aktuellen ...

24.10.2014

LEWO Unternehmensgruppe: Leipzig als Immobilienstandort immer interessanter

Leipzig, 20.10.2014. Der Immobilienmarkt in der Region Leipzig/Halle zeichnet sich durch steigende Umsätze aus. Insbesondere Leipzig profitiert vom Sog als Universitätsstadt, von einer florierenden Wirtschaft und neuen Arbeitsplätzen. So steigen seit Jahren die Preise für Wohn- und Geschäftshäuser kontinuierlich an. Leipzig zählt – nicht nur was dies anbelangt - inzwischen zu den gefragtesten ostdeutschen Metropolen. Dieses enorme Potential der Stadt hat auch die LEWO Unternehmensgruppe erkannt und mit ihrem Projekt „Globuswerke – modernes Wohnen in Leipziger Fabriken“ den Pu ...

20.10.2014

Hausbau: Bauherren-Zufriedenheit ist von hoher strategischer Bedeutung

Meerbusch/Düsseldorf Der Zufriedenheitsindex, der die Quote zufriedener, das Unternehmen weiterempfehlender Bauherren wiederspiegelt, ist für Bauinteressenten ein wesentlicher, ausschlaggebender Faktor für deren Entscheidung pro oder kontra Hausbau-Unternehmen. Nach Untersuchungen des ifb-Institutes für Bauherrenbefragungen ist sie für Hausbau-Unternehmer zukünftig sogar der entscheidende Erfolgsfaktor für Marke und Umsatz. Bauherren-Zufriedenheit: Ein strategisches Ziel! „In Zeiten einer drohenden Inflation von Trusted Shops, Qualitäts- und Gütesiegel verschiedens-ter Arten und Wertigkeit ...

02.10.2014

Ihre eigene Sauna bauen – nicht für jeden einfach umsetzbar

So können Sie ihre eigene Sauna bauen Wenn der Platzmangel zum Selbstbau zwingt, oder aber die Lust am Werkeln, beginnt der Bau einer Sauna zunächst mit der Suche des geeigneten Standortes. Der Raum sollte eine gewisse Deckenhöhe besitzen, denn zwischen der Decke und der Sauna kabine wird ein Abstand von 5 cm empfohlen. Im Übrigen ist es natürlich von Vorteil, wenn die benötigten Anschlüsse für Wasser und Gas oder Strom vorhanden sind. Um ihre eigene Sauna bauen zu können, muss nun der Boden am besten gefliest werden, denn in der Sauna sollte er wischbar sein. Nach dieser Vorbereitung kann ...

02.07.2014

Räumungen: Emotionen mit im Spiel

Wenn eine Wohnung oder ein Haus geräumt werden muss, gibt es viele Personen die dafür ein professionelles Unternehmen aufbieten. Weshalb wird dies nicht gleich selbst erledigt? Dafür gibt es verschiedene Gründe. Angehörige lassen das Haus oder die Wohnung eines verstorbenen Familienmitglieds meist durch professionelles Unternehmen räumen und machen dies nicht selbst. Meistens ist die Räumung einer Wohnung mit Emotionen verbunden. Ob Todesfall oder ein Umzug ins Altersheim, es muss Abschied von der Vergangenheit genommen werden. Es ist schwierig, der täglichen Arbeit nachzuge ...

13.05.2014

Hilfreiche Tipps zum Thema Baurecht

Tipps für Bauunternehmen und Handwerksfirmen: Bedenken immer auch dem Bauherrn mitteilen! Der Architekt ist traditionell Mittler zwischen Bauherr und Bauunternehmer. Viele Entscheidungen, gerade über Baudetails, werden bei Routinebegehungen auf der Baustelle zwischen Planer und Ausführendem besprochen und gleich umgesetzt. Der Bauherr möchte mit solchen alltäglichen Dingen meist auch gar nichts zu tun haben, dafür hat er schließlich „seine Leute“. Der „kurze Draht“ zwischen Architekt und Bauunternehmen birgt allerdings auch gewisse Risiken. Diese Risiken treten insbesondere dann zu Tage, we ...

25.03.2014

WEG-Verwaltung: welche Pflichten anstehen

Die Verwaltung einer gemeinschaftlichen Wohnungseigentumsanlage steht allen Wohnungs- und Teileigentümern gemeinsam zu. Aber: eine ordnungsgemäße Verwaltung ist jedoch nicht einfach und unterliegt vielen Aufgaben, Rechten und Pflichten. Die meisten entscheiden sich aus diesem Grund für die Übergabe an einen WEG-Verwalter. Dieser kann als Einzelperson oder als Firma agieren. Sinn und Zweck einer Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) ist die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums im Sinne aller Parteien. Dabei unterliegt diese Aufgabe zahlreichen Pflichten. Über diese informiert die ...

24.03.2014

Der beleuchtete Weg

Gebäude bestehen nicht nur aus ihrem Innenbereich. Zu ihnen gehört genauso der Außenbereich. Er repräsentiert das Objekt gleichermaßen. Licht ist hier ein ebenso entscheidender Faktor, denn es erfüllt genauso wie im Innenbereich nicht nur eine ästhetische Funktion, sondern auch eine funktionelle. Mit Licht wird der Außenbereich gefahrenlos begehbar. OBJEKT LEUCHTEN BERLIN erklärt, warum eine Außenbeleuchtung elementar ist. Stilvolle und sichere Wege schaffen Es gibt niemanden, der sich bei Dunkelheit wohlfühlt. Unbeleuchtete Wege werden gemieden und wirken auf Besucher nicht attraktiv. E ...

10.03.2014

Container - Mehr als nur Metallkästen

Bei einem Container handelt es sich um ein Gebäude, das aus Containern entsteht. Sie werden mit der Absicht so ausgestattet, dass Menschen dort über wenige Tage bis hin zu mehreren Jahren arbeiten oder sogar wohnen können. Es kann lediglich ein einziger Container als Gebäude dienen oder auch mehrere zusammengestellt und sogar gestapelt. Eine Ansammlung von mehreren Gebäuden bezeichnet man als sogenanntes Containerdorf. Meistens sind Container ein kurzfristige Möglichkeit eine Unterkunft oder ein Bürogebäude zu erschaffen. Nach Vollendung des Projektes, wird auch der Container ...

10.03.2014

Brandschutzaufklärung für Kinder

Feuer übt auf Kinder eine ganz besondere Faszination aus. Wird mit ihm sorglos umgegangen führt das zu Gefahren, die Brandopfer und hohe Sachschäden fordern können. Aufklärungsarbeit ist deshalb die Basis. Eltern leisten hier einen wichtigen Beitrag und sind gefragt, ihre Kinder umfangreich auf die Gefahren von Feuer hinzuweisen und ihnen wichtige Verhaltensweisen beizubringen. Der Brandschutzservice EBS aus Essen erklärt, worauf es ankommt. Lebensrettende Verhaltensmaßnahmen Unfälle im Umgang mit Feuer und brennbaren Stoffen stellen eine große Gefahr dar. Hier sind oft Kinder involviert ...

24.02.2014

Neue Wege in der Dachsanierung

Als Hausbesitzer steht man eines Tages vor der Entscheidung was man mit seinem Dach machen sollte um die gewünschte Regensicherheit zu erhalten. Als Alternative bieten sich hier 2 grundlegend verschiedene Möglichkeiten an. Die Neudeckung, wobei das alte Dach abgetragen wird und ein neues Deckmaterial aufgebracht wird, oder die Sanierung, wobei das alte Dach verbleibt und lediglich der Oberflächenschutz erneuert wird. Es ist hierbei natürlich neben der Frage des Preises ein wichtiger Aspekt die Qualität und Haltbarkeit. Die Vorteile mit wenigen Worten: . Rasche Sanierungsform . Durchschnittl ...

04.02.2014

WEG-Verwaltung: welche Pflichten anstehen

Die Verwaltung einer gemeinschaftlichen Wohnungseigentumsanlage steht allen Wohnungs- und Teileigentümern gemeinsam zu. Aber: eine ordnungsgemäße Verwaltung ist jedoch nicht einfach und unterliegt vielen Aufgaben, Rechten und Pflichten. Die meisten entscheiden sich aus diesem Grund für die Übergabe an einen WEG-Verwalter. Dieser kann als Einzelperson oder als Firma agieren. Sinn und Zweck einer Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) ist die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums im Sinne aller Parteien. Dabei unterliegt diese Aufgabe zahlreichen Pflichten. Über diese informiert die ...

31.01.2014


Seite 2 von 7:   1 2 3  4  5  .. » 7






Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de