3 Tipps für KMU: Zukunftstechnologien einfach nutzen

19.11.2020 - 12:11 | 1861400


Artikel von Sicos BW GmbH

Mit High Performance Computing und Smart Data Technologien die Wettbewerbsfähigkeit stärken

Stuttgart, 19. November 2020 – Unternehmen, die Zukunftstechnologien wie Simulation und Berechnung oder Smart Data Technologien nutzen, stärken ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig. Während sie für Großunternehmen längst zum Alltag gehören, schrecken kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Mangel an (Rechner-) Kapazitäten und Know-how oft noch davor zurück. Die Sicos BW GmbH, Experte für den Einsatz von High Performance Computing (HPC) und Data Analytics in der Industrie, gibt drei wertvolle Tipps, wie KMU die Einstiegshürden überwinden können.

1. HPC – Höchstleistungsrechner nutzen: Mit dem Supercomputer HAWK steht auch KMU einer der performantesten Industrierechner der Welt zur Verfügung. Das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) bietet dessen Rechnerkapazitäten zu attraktiven und rein nutzungsbasierten Preisen an – auch für KMU. So können auch sie komplexe, mit einem sehr hohen Rechenaufwand verbundene Simulationen unkompliziert durchführen. Die entsprechenden Zeit- und Kostenersparnisse, von denen Großunternehmen schon lange profitieren, sind so auch für KMU realisierbar. Bei Bedarf berät Sicos BW kostenfrei zu den Einsatzmöglichkeiten von Simulation und Berechnung.

2. Smart Data – eine Potentialanalyse durchführen: Datenanalysen jeder Art sind gefragter denn je. Mit geeigneten Analysetools lassen sich prägnante Vorhersagen treffen – Stichwort Predictive Maintenance – oder das Konsumentenverhalten verstehen. Die Herausforderung für KMU: Ob, wann und wie sich Big/Smart Data Technologien für sie lohnen, können sie intern oft nur schwer beurteilen. Die kostenfreie Potentialanalyse des Smart Data Solutions Centers Baden-Württemberg (SDSC-BW) bietet KMU einen ersten Einblick in die Welt der Datenanalyse. Im Kontext ihrer eigenen Daten können sie anschließend einschätzen, wie sich Big und Smart Data im eigenen Unternehmen einsetzen lassen.

3. Zukunftstechnologien – die eigenen Mitarbeiter schulen: Wissen ist Trumpf. Maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für KMU helfen, internes Know-how im Bereich der Zukunftstechnologien aufzubauen und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens damit nachhaltig zu sichern. Die Supercomputing-Akademie, das Projekt „Data Literacy und Data Science für den Mittelstand“ sowie „Digital Mountains“ sind drei Beispiele für erfolgreiche KMU-Weiterbildungsprogramme. Die Lerninhalte sind KMU-gerecht ausgewählt und aufbereitet, die Formate (zunehmend Online-Formate) teilnehmerfreundlich konzipiert.



Weiterführende Informationen zu den Tipps sowie Hilfe bei der Suche nach passenden Kooperationspartnern im Bereich der Zukunftstechnologien für KMU bietet Sicos BW: https://www.sicos-bw.de/kontakt/

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über die SICOS BW GmbH:
Die Sicos BW GmbH mit Sitz in Stuttgart wurde 2011 vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Stuttgart gegründet, um speziell kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zu Simulation und Höchstleistungsrechnen sowie Big und Smart Data-Themen zu erleichtern. Unter Leitung von Dr. Andreas Wierse informiert, berät und vermittelt das Unternehmen branchenübergreifend und individuell. Gesellschafter von Sicos BW sind das KIT mit dem Steinbuch Centre for Computing (SCC) und die Universität Stuttgart mit dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS). Finanziell unterstützt wird Sicos BW vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) und den beiden Gesellschaftern. Dies ermöglicht eine neutrale und kostenfreie Unterstützung der ratsuchenden Unternehmen.
In den Bereichen Automotive, Energie und Medien sowie Smart Data arbeitet Sicos BW mit spezialisierten Solution Centern – dem Automotive Simulation Center Stuttgart (asc(s), dem Energy Solution Center Karlsruhe (EnSoC), dem Media Solution Center Baden-Württemberg (MSC-BW) und dem Smart Data Solution Center Baden-Württemberg (SDSC-BW). www.sicos-bw.de


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
SICOS BW GmbH
Petra Glauner
Nobelstraße 19
70569 Stuttgart
+49 (0)711 2172828-0
presse(at)sicos-bw.de
www.sicos-bw.de

VOCATO public relations GmbH
Birgit Brabeck / Jessica Auweiler
Toyota-Allee 29
50858 Köln
+49 (0)2234 60198-18/-17
bbrabeck(at)vocato.com, jauweiler(at)vocato.com
www.vocato.com

Anmerkungen:

1861400

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Sicos BW GmbH

Ansprechpartner: Annika Gerigk
Stadt: Köln
Telefon: 02234 60198 21

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 77 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Sicos BW GmbH RSS Feed

Neue Hybrid Linienlaser und Kreuzlaser von MediaLas
ASFALIS im Test: Mit Bestnote bestanden - Neue Software-Version bereits erhältlich
Lüfterloses AI-Computing-System mit NVIDIA/AMD MXM-Grafikmodulen und 10th Gen Core-/Xeon-Prozessor für rechenintensive Anwendungen
EOS-J Vision System mit Jetson-TX2-Chip und Nvidia-GPU von Acceed





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de