[ Kategorien | Neu | Beliebt ]

Kategorie:

Artikel / Finanzen / Geldanlage




Sortiere Artikel nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue Artikel)

Der klassische Raubüberfall wurde durch den Cyber-basierter Finanzbetrug ersetzt!

Gigantische Anlegerverluste durch Cyber-basierten Finanzbetrug. Das Milliardengeschäft Anlagebetrug läuft im Internet zur Höchstform auf. Mit innovativen Cyber-Betrugsprogrammen betrügerischer Handelsplattformen, auf denen auch binäre Optionen gekauft und der CFD, Crypto und Forex Handel betrieben wird, werden weltweit Millionen von Anleger um Milliarden von Euro betrogen. Wenn der Verlust des Kunden der Gewinn des Unternehmens ist, bleiben eigentlich keine Fragen mehr offen. Bei den Cyber-Betrugsprogrammen gibt es keine reale Geschäftsgrundlage, es ist alles frei erfunden. Die Anlage wird v ...

25.09.2020

Der internationale Investmentbetrug durch unregulierte Online Trading Plattformen ist weiterhin auf dem Vormarsch.

Ein großer Teil des Marktes für binäre Optionen wird von Kriminellen außerhalb Deutschlands, Liechtensteins, Österreichs und der Schweiz über nicht regulierte betrügerische Websites betrieben. Die Täter hinter vielen Websites mit binären Optionen sind hauptsächlich Kriminelle mit Sitz im Ausland, die nur an einer Sache interessiert sind, das Geld der Anleger zu rauben. Der ESK Express Schutzbund gegen Kapitalvernichtung informiert Investoren über seine Internetseiten http://express-inkasso.24.eu und http://whistleblower.24.eu über Firmen die über keine Zulassung der zuständigen Finanzaufsich ...

22.09.2020

Betrügerische Online-Handelsplattformen: Wiedererlangung investierter Gelder. Glück ist keineswegs Glückssache!

Ein Kapitalverlust bei ehrlicher und kompetenter Beratung ist eine Sache, ein Verlust der auf schlechter Beratung oder gar Betrug beruht, ist eine andere Sache und sollte nicht so einfach hingenommen werden. Auf lange Sicht gesehen führt eine schlechte Anlageberatung stets zu Geldverlusten, Betrug immer. Die Kunden des Anlageberaters nehmen die Anlageberatung höchst unterschiedlich wahr und haben unterschiedliche Meinungen über das was ihnen vorgetragen wird. Obwohl sie vom gleichen Anlageberater beraten werden, kommt jeder Beratene zu unterschiedlichen Entscheidungen. Das liegt darin begrü ...

18.09.2020

Ein Anleger berichtet über seine Erfahrung mit der Firma SBAV Tokio.

Den Beitrag hatten wir auf unserer Internetseite wieder gegeben. In diesem Beitrag warnte die FSMA die Öffentlichkeit vor einigen neuen „Unternehmen“. Darunter auch vor der SBAV Group (www.sbavgroup.com/) Nun hat uns ein Anleger seine Erfahrungen mit der SBAV Group geschildert. Nachstehend geben wir den uns zur Verfügung gestellten Text wieder: Ich habe im Laufe eines Jahres ca. 56000 € auf das Konto der Firma SBAV, Tokio eingezahlt. Ich wurde letztes Jahr im Juli kontaktiert. Ich habe daraufhin am 5.08.2019 10000 $ eingezahlt. Dieses Geld wurde bis zum 18.11.2019 (möglicherweise ans ...

17.09.2020

Deutschland hängt bei grünen Investments hinterher

Das Potenzial für grüne Investments ist in Deutschland derzeit besonders groß. 2019 sind die Privatinvestitionen in diesem Segment um 96 Prozent gewachsen. Trotzdem: In Deutschland machen sie nur 5,4 Prozent aus. Zum Vergleich: In Österreich lag der Anteil im letzten Jahr bei 15,9 Prozent, in der Schweiz bei 38 Prozent (Quelle: FNG-Marktbericht 2020 https://www.forum-ng.org/images/stories/Publikationen/FNG-Marktbericht-2020.pdf). Deutschland könnte aber bald schon aufholen: „Umfragen zeigen, dass zwei von fünf Anlegern ein sehr hohes Interesse an grüner Geldanlage haben“, sagt dazu Thimm Blick ...

15.09.2020

ShareWood Switzerland AG | Totalverlust des Holz-Direktinvestments | Aktuelles Verfahren in Österreich

Die ShareWood Switzerland AG warb mit großen Renditen. Nach ca. 20 Jahren, nach Abholzen der Bäume, sollten die Anleger dann ihr investiertes Geld mit einer Jahresrendite von mindestens 6 % p.a. zurückerhalten und somit große Gewinne machen. Das Unternehmen hat sich jedoch nun augenscheinlich verkalkuliert. Zumindest für die Balsa-Bäume fand sich kein Abnehmer, sodass ein Verkauf unmöglich wurde. Im September 2019 informierte die ShareWood Switzerland AG die Investoren, dass das Balsa-Projekt angesichts des gänzlich fehlenden Absatzmarktes zu stoppen sei und die Bäume zu zerkleinern und gleic ...

14.09.2020

Cybertrading Anlegerschutz – Wiedererlangung der bei betrügerischen Online-Handelsplattformen investierten Gelder.

Der Betrug mit Cybertrading-Webseiten (Online-Trading-Plattformen) hat mittlerweile in Europa ein enormes Ausmass angenommen. Umgangssprachlich wird dieser Betrug auch als Investment-Scam oder Broker-Scam bezeichnet. Unzählige Kleinanleger und Konsumenten werden Opfer der betrügerischen Machenschaften einer Handvoll Cyberbetrüger, die einen Schaden von schätzungsweise mehreren Milliarden Euro jährlich verursachen. Um neue Opfer zu finden, wenden die Cyberbetrüger aggressive Vermarktungspraktiken an: • Die Opfer werden über soziale Medien oder direkt über Callcenter-Mitarbeiter angeworben. • ...

11.09.2020

Schulstart Thüringen: Jetzt schon an die Zukunft Ihres Kindes denken

Woran die wenigsten Eltern denken: Schon zum Schulanfang können sie etwas tun, um ihren Kindern nach der Schulzeit den Einstieg ins Berufsleben oder ein Studium zu erleichtern. Darauf weist der digitale Vermögensverwalter growney hin. Schon mit einer monatlichen Sparsumme von 28 Euro lässt sich beispielsweise in 10 Jahren ein Startkapital von mehr als 5.000 Euro erwirtschaften. “Eltern tun gut daran, schon zu Schulanfang an die Zukunft ihrer Kinder zu denken und sie gezielt abzusichern”, sagt Thimm Blickensdorf von der Geschäftsleitung growneys. “Wichtig ist dabei vor allem, dass die Anlage ...

28.08.2020

Wie legen „Reiche“ ihr Geld an - können wir das auch?

„Wie legen reiche Leute ihr Geld an?“ Dieser Frage geht Ralf Schütt nach. „In Deutschland gibt es sehr viel Vermögen. Das liegt aber nicht nur an den „reichen“ Leuten, sondern der Deutsche an sich ist sehr fleissig und spart viel. Leider paßt er meiner Meinung nach ein bißchen zu wenig auf sein Geld auf,“ so der Berater. „Es ist ganz bestimmt gut, ein bißchen Geld auf seinem Konto zu haben. Noch wichtiger ist es, Barreserven zu Hause zu haben. Aber sein ganzes Geld auf einem Konto zu haben, halte ich - harmlos ausgedrückt - für nicht sinnvoll. Genauso wenig halte ich davon, seine ganze Altersv ...

27.08.2020

Gedächtnis-Protokoll eines MyCoin-Banking-Anlegers.

Ich habe lange den Wunsch gehegt, nebst meinem bescheidenen Einkommen, eine zusätzliche Einnahmequelle zu schaffen, das mir erlauben würde, wieder einmal Ferien zu machen oder mir etwas zu kaufen, von dem ich nur träumen kann. Ich habe mir über einen längeren Zeitraumrund CHF 8000,00 erspart, um für unvorhergesehene Ereignisse vorbereitet zu sein. Ich habe mir überlegt, wie ich mir ein legales zusätzliches, dauerhaftes Einkommen schaffen könnte. Immer wieder habe ich von den guten Gewinnen gehört, die man mit Kryptowährungen machen kann, deshalb habe ich Berichte von Anlegern, im Internet ge ...

24.08.2020

Immobilienbesitzer wünschen sich laut Umfrage mehr finanzielle Flexibilität

Düsseldorf, 21. August 2020 – Für mehr als 61 Prozent der deutschen Eigenheimbesitzer über 60 Jahren ist es wichtig, im Bedarfsfall flexibel und kurzfristig auf größere Geldsummen zugreifen zu können. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Teilkauf, bundesweiter Anbieter des Immobilien-Teilverkaufs. Absicherung von Pflege- und Gesundheitskosten im Fokus Die befragten Eigenheimbesitzer haben konkrete Vorstellungen zur Verwendung ihrer Finanzmittel. Fragt man sie nach ihren Wünschen, so ist dies für einen Großteil die Absich ...

21.08.2020

Was Sparer in Deutschland falsch machen - Bundesbank kritisiert Verhalten

“Bargeld und Einlagen sind mit einem aktuellen Anteil von etwa 40 % die bedeutendste Anlageklasse im Portfolio der privaten Haushalte”, heißt es in dem Papier der Bundesbank. Das Problem dieses Verhaltens: Einlagen auf Spar- oder Tagesgeld-Konten bringen so gut wie gar nichts bzw. verringern sogar auf Dauer die Kaufkraft. Eine Rendite erwirtschaften lässt sich dadurch nicht. Denn während Zinsen oftmals nur r 0,01 Prozent oder teilweise weniger pro Jahr einbringen, verteuerten sich die Preise zuletzt um 1,4 bis 1,8 Prozent jährlich (Inflation). Bedeutet: Durch ihr Sparverhalten verlieren die ...

19.08.2020

Gigantische Anlegerverluste durch Cyber-basierten Finanzbetrug. Riesiger Schaden durch Geldwäsche. Änderungen im deutschen Geldwäschestrafrecht sollen Abhilfe schaffen.

Die Anlage wird von ausgebufften Verkäufern glaubhaft dargestellt und die Kunden mit frei erfundenen Versprechen und nicht existenten Garantien geködert. Abkassiert wird auch hier mit den „klassischen“ Erfolgsmodellen dieser „Branche“. Die eingesetzte Taktik ist Charme, Vertrauen und überzeugende Argumente. Weltweit werden Jahr für Jahr viele Milliarden Euro mit Anlagebetrug erbeutet. Die Betrüger gehen dem Geld entgegen. Das bedeutet, wer Geld für eine Investition zur Verfügung hat, gehört automatisch zur Zielgruppe der Anlagebetrüger, warnt Horst Roosen, vom ESK Express Schutzbund gegen K ...

13.08.2020

Zins24: Eine Strategie für Sparer gegen die deutsche Niedrigzinspolitik

„Verkaufte Sparer“, so titelten verschiedene Zeitungen bereits in der Vergangenheit. Weiter heißt es: “Die Preise steigen, die Zinsen sind so niedrig wie nie. Wann wird sich die Politik um das Geld der Bürger kümmern?“ Die Bürger sollten nicht darauf warten, bis sich die Politik um die Bürger kümmert. Der beste Weg ist, sich selbst darum zu bemühen. Mit Zins24 ist das möglich! Viele Menschen legen ihr Geld bei der Hausbank an. Diese Sparguthaben verlieren täglich an Kaufkraft. Ein wesentlicher Grund liegt in der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Durch sie steigt die Inflationsrate, ...

06.08.2020

Betrügerische Online-Handelsplattform richten immensen Schaden an.

Anleger sollten beim Umgang mit nicht regulierten Online-Handelsplattformen Vorsicht walten lassen. Die meisten nicht regulierten Online-Handelsplattformen befinden sich außerhalb von Deutschland, was eine Überprüfung schwierig macht. Bei der Verfolgung von Ansprüchen gegen ausländische Anbieter stehen die Anleger vor echten Herausforderungen. Betrügerische Online-Handelsplattformen sehen echt aus und sind gut gestaltet. Die handelnden Personen klingen sehr überzeugend und treten meist äußerst höflich auf. Die genannten Namen und Titel sind in der Regel jedoch falsch und genau so Fantasiepro ...

04.08.2020

Betrügerische Online-Handelsplattform richten immensen Schaden an.

Anleger sollten beim Umgang mit nicht regulierten Online-Handelsplattformen Vorsicht walten lassen. Die meisten nicht regulierten Online-Handelsplattformen befinden sich außerhalb von Deutschland, was eine Überprüfung schwierig macht. Bei der Verfolgung von Ansprüchen gegen ausländische Anbieter stehen die Anleger vor echten Herausforderungen. Betrügerische Online-Handelsplattformen sehen echt aus und sind gut gestaltet. Die handelnden Personen klingen sehr überzeugend und treten meist äußerst höflich auf. Die genannten Namen und Titel sind in der Regel jedoch falsch und genau so Fantasiepro ...

04.08.2020

Anlegerbeschwerden im Zusammenhang mit internetbasierte Handelsplattformen häufen sich.

Binäre Optionen geben einem Anleger die Möglichkeit, eine Wette auf das Eintreten eines bestimmten Ereignisses in Bezug auf den Preis, den Kurs oder den Wert eines oder mehrerer Basiswerte (zB Aktie, Anleihe, Währung, Rohstoff, Index) abzuschließen. Vielfach werden binäre Optionen angeboten, die aufgrund der komplexen Preisgestaltungsstruktur und den noch komplexeren Angeboten regelrecht einen Totalverlust garantieren. Die Anbieter von binären Optionen handeln in der Regel als direkte Gegenpartei, sodass ein Interessenkonflikt besteht. Sehr oft wird beziehungsweise wurde der Preis des Basis ...

22.07.2020

Deutsche Teilkauf nimmt Geschäftsbetrieb auf

Düsseldorf, 20. Juli 2020 – Die Deutsche Teilkauf GmbH, ein Anbieter für den Immobilien-Teilverkauf, nimmt den Geschäftsbetrieb auf. Das Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf hat dafür Marian Kirchhoff zum Geschäftsführenden Gesellschafter bestellt. Kirchhoff war zuvor mehr als zehn Jahre lang beim Zinshausmakler Hammers & Heinz in leitenden Positionen tätig und verantwortete zuletzt das gesamte operative Geschäft in Deutschland. Gründer der Deutschen Teilkauf sind unter anderem die Unternehmer John Bothe und Ronald Paul, die beide bereits einige erfolgreiche Unternehmen gegrü ...

20.07.2020

Startup Heiermaxx geht online - Ab 5.- Euro Einlage, 3 Monaten Laufzeit, 5% Zinsen

Vier Unternehmer aus vier Ländern, mitten in Corona 2020. Zwei gehen fast pleite weil das Geld ausgeht, die anderen wollen investieren aber die Märkte sind am Boden. So half man sich gegenseitig und kam auf eine neue Geschäftsidee: Mikro-Crowdfunding für Klein-Anleger, ab 5,- Euro Einlage, ab 3 Monaten Laufzeit, ab 5 Prozent Zinsen. Seit dem 15. Juli 2020 ist das Projekt in der Beta-Version freigeschaltet. Wie funktioniert Heiermaxx? Wir investieren nur in kleine und meist unspektakuläre Projekte, die ein Klein-Unternehmer aber gerade finanziell nicht stemmen kann. Wir arbeiten rückwärts. B ...

15.07.2020

Häuser für die Hälfte: ein Anlagekonzept mit hoher Rendite und doppelter Sicherheit

Berlin, 01.07.2020 – Die Konsequenzen der Corona-bedingten Lockdowns in ganz Europa für den Anlage- und Immobilienmarkt sind noch nicht ansatzweise einzuordnen. Nach wie vor gilt aber Grund- und Hausbesitz als erfreulich krisensicher. Gleichzeitig wird die anlegerfeindliche Nullzinspolitik wohl in absehbarer Zeit nicht aufgegeben werden. Diese Rahmenbedingungen belasten insbesondere Investoren, die auf feste Zinsen von 3 – oder besser – 5 Prozent angewiesen sind. Dazu gehören sicherheitsorientierte Privatpersonen, die aus den Erträgen ihrer Geldanlagen einen Teil ihres Lebensunterhaltes bestre ...

01.07.2020


Seite 1 von 67:  1 2  3  4  5  .. » 67






Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de