ALPLA übernimmt Werk von Amcor in Indien

30.09.2020 - 11:05 | 1848153


Artikel von ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG

Die ALPLA Group, international tätiger Spezialist für Verpackungslösungen und Recycling, erwirbt in Westindien ein Werk zur Herstellung von Preforms für PET-Flaschen vom Verpackungsunternehmen Amcor.

ALPLA Group hat mit Wirkung zum 28. September 2020 in Indien ein Werk für formstabile Kunststoffe vom global tätigen Verpackungsspezialisten Amcor übernommen. Der Betrieb im westindischen Alandi, in unmittelbarer Nähe zur Millionenstadt Pune, produziert Preforms zur Herstellung von PET-Flaschen für die Getränkeindustrie. Zu den Kunden zählen unter anderem Coca-Cola oder das indische Molkereiunternehmen Amul.

Mit der Übernahme erweitert ALPLA sein Kerngeschäft im PET-Bereich in Indien. Alle 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden von ALPLA übernommen. Vagish Dixit, Managing Director ALPLA India: „Das neu erworbene Werk bei Pune wird uns vor allem dabei helfen, den Markt in Westindien besser zu bedienen und bestehende Partnerschaften zu Kunden wie Coca-Cola weiter auszubauen.“ ALPLA Pune ist der insgesamt neunte Standort von ALPLA in Indien und der zweite im Westen des Landes.

Über sämtliche Vertragsdetails haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

ALPLA gehört zu den führenden Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 20.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren weltweit an 181 Standorten in 46 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. Die Anwendungsbereiche der Qualitätsverpackungen sind vielfältig: Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik und Pflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Wasch- und Putzmittel, Arzneimittel, Motoröl und Schmiermittel.
ALPLA betreibt eigene Recyclinganlagen für PET und HDPE in Österreich, Polen und Spanien und in Form von Joint Ventures in Mexiko und Deutschland. Mit der Unterzeichnung des New Plastics Economy Global Commitment im Oktober 2018 hat sich ALPLA zu Zielen bis 2025 bekannt: Alle Verpackungslösungen sind vollständig recyclingfähig. Das Volumen an recycelten Materialien soll auf 25 Prozent des gesamten Materialverbrauchs steigen. Für die Erweiterung der Recyclingaktivitäten stehen 50 Millionen Euro bereit.


Leseranfragen:
Pzwei. Pressearbeit,
Plattenstraße 5
6900 Bregenz
Werner F. Sommer
Telefon: 0043/699/10254817
Mail: werner.sommer(at)pzwei.at
www.pzwei.at
PresseKontakt / Agentur:
Pzwei. Pressearbeit,
Plattenstraße 5
6900 Bregenz
Werner F. Sommer
Telefon: 0043/699/10254817
Mail: werner.sommer(at)pzwei.at
www.pzwei.at
Anmerkungen:
Copyright: ALPLA. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über ALPLA. Angabe des Bildnachweises ist verpflichtend.

1848153

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 127 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG RSS Feed

Karl Knauer KG bringt Visionäre mit Ihrer Verpackungsidee ins Ziel
ALPLA baut HDPE-Recyclingwerk in Mexiko
Edle Verpackung: Wie eine kaschierte Hülse entsteht
Neuer dicker Iggesund-Verpackungskarton für HP Indigo Digitaldruckmaschinen zertifiziert





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de