InternetIntelligenz 2.0

kostenlos Pressemitteilungen einstellen | veröffentlichen | verteilen

Pressemitteilungen

 

Führungskräfteberater Dindorf: Hat die agile Verwaltung blinde Flecken?

ID: 1825828

Höchste Zeit für Erneuerung lautet es in den letzten Jahren im öffentlichen Dienst. Dabei rückt das Organisationsmodell der agilen Verwaltung in den Mittelpunkt des Interesses. „Bei Beratungsgesprächen übersetzen Führungskräfte agile Verwaltung mit beweglich, flexibel und schnell“, so Rolf Dindorf.


(IINews) - Die agile Organisationsgestaltung in Behörden, Landesverwaltungen oder Bundesämtern ist keineswegs ein Selbstzweck. Sie ist die Antwort auf eine stetig komplexer werdende Umwelt. Corona, Digitalisierung, Wertewandel sowie demographischer Wandel führen im gleichzeitigen Auftreten zu einer komplexen Gemengelage. „Organisationen und Unternehmen im öffentlichen Sektor sind gezwungen beweglicher zu werden“, so der Führungskräfteberater aus Kaiserslautern.

Raus aus dem Elfenbeinturm agiler Verwaltungsgläubigkeit

„In der Begeisterung über das agile Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung werden zahlreiche Punkte ausgeblendet, die entweder nicht in das Weltbild passen oder schlicht nicht auf dem Radarschirm der Propheten sind“, kritisiert Führungskräfteberater Rolf Dindorf.

Damit der öffentliche Dienst mehr Fahrt in Richtung agile Behörde aufnimmt sind folgende Punkte zwingend zu berücksichtigen:

1. Den universellen Plan zur Einführung der agilen Verwaltung gibt es nicht. Jede Landesverwaltung usw. hat ihre spezifische Ausgangslage. Auf deren Grundlage müssen die Weichen richtiggestellt und glasklar überlegt werden, wie eine agile Führung respektive Verwaltungsorganisation aussehen soll.

2. Damit die agile Verwaltung keine kurzlebige Mode in der öffentlichen Hand wird muss auch über unrealistische Erwartungshaltungen gesprochen werden.

3. Vom Stückwerk zur Strategie reift die Idee einer agilen Verwaltung nur, wer den Personalrat mitdenkt.

4. Vom Musterschüler zum Sorgenkind wandelt sich der Organisationsansatz agiles Arbeiten in der Kommunalverwaltung bei der unberücksichtigten politischen Verwaltungsspitze.

5. Wer über selbstorganisierte Teams oder Abbau von Hierarchie in der öffentlichen Verwaltung spricht muss konsequenterweise den Statusverlust von Führungskräften mitdenken.

6. Spannungsfelder des strategischen Personalmanagements: Was passiert mit Mitarbeitenden, die nicht mithalten können respektive nicht wollen?





7. Leo Trotzki sprach von der permanenten Revolution. Die Arbeitskultur der agilen Verwaltung zeichnet sich in Reinkultur durch ständige Innovation, Kreativität und Veränderung aus. Was bedeutet es, wenn Mitarbeitende in der Behörde bis 67 unter diesen Bedingungen von New Work arbeiten müssen?

„Natürlich lassen sich noch mehr Argumente finden die bei der agilen Führungs- und Arbeitskultur zu beachten sind“, so Dindorf. „Entscheidender ist aber die Ruder herumzureißen und mit einer ausgefeilten Strategie die Implementation einer agilen Organisation in der öffentlichen Verwaltung anzugehen.“


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Rolf Dindorf – strategisches Personalmanagement im öffentlichen Dienst
Einfach einen Schritt voraus!

Brennt Ihnen auch der Fachkräftemangel unter den Fingernägeln?
Dann sind Sie hier richtig!

Sie brauchen frischen Wind oder Jemanden, der Ihnen neue Ideen vorstellt, um Fachkräfte zu finden und zu binden?

Warum Sie Führungskräfteberater Rolf Dindorf kontaktieren und engagieren sollten:
• Sie werten die Arbeitgeberattraktivität Ihrer öffentlichen Einrichtung deutlich auf
Das Image einer guten Behörde hilft Ihnen die dringend gesuchten Fachkräfte besser zu finden. Sie erhalten mehr Bewerbungen. Es fällt Ihnen deutlich leichter vakante Stellen – gerade auch in Engpaßberufen – zu besetzen.
• Sie erhöhen die Flexibilität, Geschwindigkeit und Effizienz durch eine agile Führung im öffentlichen Dienst
Mit einer konsequent ausgerichteten agilen Führungskultur entfalten Sie neue Dynamik. Sie steigern die Motivation Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie helfen eine Kultur der Verantwortung in der öffentlichen Verwaltung zu etablieren.
• Sie steigern Ihre Produktivität durch altersgemischte Leistungsteams
Durch die Verknüpfung unterschiedlicher Stärken und Kompetenzen in altersgemischten Teams nutzen Sie die vorhandenen Potentiale der Generation Z und Generation 50plus optimal, sichern den Wissenstransfer und stemmen überzeugend die Verwaltungsdigitalisierung.
• Sie binden mit einer vertrauensorientierten Verwaltungskultur qualifizierte Fachkräfte an Ihre Organisation
Schaffen Sie ein Gefühl der Zugehörigkeit. Nicht als Selbstzweck, sondern um Ihrer öffentlichen Einrichtung eine Zukunft in einer volatilen Arbeitswelt zu sichern. Zu einer gefestigten Mitarbeiterbindung und damit zu mehr Treue und Motivation trägt eine vertrauensvolle Grundstimmung erheblich bei.
• Sie senken die Einarbeitungskosten
80% der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffen in den ersten 100 Arbeitstagen eine Entscheidung für oder gegen den Arbeitgeber. Eine gute Einarbeitung vermeidet Fehlstarts und reduziert die Fluktuationskosten.
• Sie begeistern und nehmen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Verwaltungsdigitalisierung mit
Die Beschäftigten für E-Government und damit die Modernisierung des Staatsdienstes mitzunehmen ist zwingend notwendig damit der Anschluss an die Digitalisierung nicht verloren geht.



Leseranfragen:

Rolf Dindorf M.A., M.A., Betr. (IWW)
Bännjerstr. 11
67655 Kaiserslautern

Telefon: +49 631 6259657
Mobil: +49 179 1261035
Fax: +49 631 3104608
E-Mail: mail(at)rolf-dindorf.de
https://www.rolf-dindorf.de



PresseKontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Browse Bitcoin Code Review Today
Stufenweise Wiedereröffnung der InA gGmbH
Bereitgestellt von Benutzer: Angstspiel
Datum: 24.06.2020 - 16:20 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1825828
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:

Kaiserslautern


Telefon:

Kategorie:

Öffentlicher Dienst


Anmerkungen:


Dieser Fachartikel wurde bisher 1300 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
"Führungskräfteberater Dindorf: Hat die agile Verwaltung blinde Flecken?
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Rolf Dindorf - Strategisches Personalmanagement für den öffentlichen Sektor (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Rolf Dindorf - Strategisches Personalmanagement für den öffentlichen Sektor



 

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 50.116
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 60


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.