Corona-Lage | Tierärzte sind systemrelevant

26.03.2020 - 01:18 | 1803886


Artikel von VetiPrax.TV – Das Tierarztfernsehen.

Tierärztliche Kliniken und Praxen als „systemrelevant“ eingestuft
Tieren wird weiterhin geholfen


Berlin, 26.03.2020

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat bestätigt, dass zum derzeitigen Stand der Corona-Krise „tierärztliche Kliniken und Praxen grundsätzlich geöffnet bleiben dürfen“. Diese Nachricht kam zuerst durch VetiPrax.TV – Das Tierarztfernsehen zu Tage. Damit haben sich Bund und Länder im Rahmen der aktuell vereinbarten Maßnahmen zur Reduzierung sozialer Kontakte auf eine Regelung geeinigt. Ergänzend heisst es, „die Versorgung von Tieren in menschlicher Obhut“ sei von den Regelungen „nicht berührt“.

Auf die Nachfrage der Systemrelevanz hat das BMEL gestern Abend wie folgt geantwortet:

"Die im Nutztierbereich und für die veterinärmedizinische Grund- bzw. Notfallversorgung von Heimtieren tätigen Tierärzte, Tiermedizinischen Fachangestellten und Tierpfleger werden als systemrelevant eingestuft.“
(Stellungnahme BMEL, 25.03.2020)

Ergänzend wurde zwischenzeitlich bestätigt, dass die Europäische Kommission die Tiermedizin als solches systemrelevant eingestuft hat. Damit ist die Produktion und Verteilung tiermedizinischer Arzneimittel in die Leitlinie der Kommission [C(2020) 1897 final v. 23.03.2020] zum Warenverkehr aufgenommen.

Das ist eine gute Nachricht für TierhalterInnen, die nun sicher sein können, dass Ihre Schützlinge auch weiterhin medizinisch versorgt werden können. Auch für InhabernInnen von Kliniken und Praxen bedeutet dies mehr Planungssicherheit, z.B. bei der Versorgung mit Arzneimitteln.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

VetiPrax.TV – Das Tierarztfernsehen sendet seit 2010 bundesweit in Wartebereichen tierärztlicher Kliniken und Praxen ein eigens produziertes Infotainment Programm. Tierhalter werden zielgenau am POI und POS Tierarzt über relevante Themen informiert. Aktuell unterstützt das Programm Kliniken und Praxen inhaltlich bei der Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Situation.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Christian Heep
Geschäftsführer

VetiPrax.TV – Das Tierarztfernsehen

eine Unit von
CYMAGE MEDIA UG (haftungsbeschränkt)
Oranienplatz 5
10999 Berlin

Fon 030 616 58 511
Fax 030 616 58 526

heep(at)vetiprax.de
www.vetiprax.de
Anmerkungen:

1803886

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: VetiPrax.TV – Das Tierarztfernsehen.

Ansprechpartner: Christian Heep
Stadt: Berlin
Telefon: 030 616 58 511

Keywords (optional):
corona-krise, tieraerzte, systemrelevant,

Dieser Artikel wurde bisher 26 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von VetiPrax.TV – Das Tierarztfernsehen. RSS Feed

Wenn die Sehkraft nachlässt - Ein problemorientierter Ratgeber für sehbehinderte Menschen
ANNE WILL am 20. September 2020 um 21:45 Uhr im Ersten: Ein halbes Jahr Corona-Krise - geht Deutschland mit der richtigen Strategie in den Herbst? (FOTO)
Dossier- und Nutzungsbewertung medizinischer Therapien verständlich erklärt
Dr. Steven Yu kommt als Vizepräsident für Regulierte Bioanalyse zu ChemPartner
Das Erste / "hart aber fair" am Montag, 21. September 2020, 21:00 Uhr, live aus Berlin (FOTO)





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de