Nachhaltige Verpackungen, gedruckte Elektronik und neuartige Barrieren sind Themen auf dem 29. PTS Streicherei Symposium 2019

11.07.2019 - 15:29 | 1736824


Artikel von Papiertechnische Stiftung (PTS)

29. PTS Streicherei Symposium 2019 - "Veredelt - Smart - Bio"

(PresseBox) - ?Veredelt ? Smart ? Bio? ist das Motto für das 29. PTS Streicherei Symposium am 03.09. bis 04.09.2019 in München. Das diesjährige Programm bietet viel Erkenntnis- als auch Innovationspotenzial, in dem Experten und Referenten aus Industrie und Wissenschaft über Trends und Entwicklung in der sich wandelnden Branche berichten.

Das PTS Streicherei Symposium 2019 der Papiertechnischen Stiftung (PTS) wird in diesem Jahr bereits zum 29. Mal stattfinden. Als eine der größten internationalen Veranstaltungen dieser Art befasst sich das Symposium in diesem Jahr mit  biobasierten, nachhaltigen und funktionellen Beschichtungen im Verpackungssektor, getreu dem gesetztem Motto ?veredelt ? smart ? bio?.

Die diesjährigen Keynotes von Eveline Lemke  (Thinking Circular), Arne Kant (Pöyry Management Consulting GmbH) und Dr. Andreas Schütte (Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.) blicken mit Ihren Vorträgen übergeordnet aus ökonomischer, ökologisch- sozialer und politischer Sichtweise auf die sich wandelnde Branche und greifen das Motto der Veranstaltung in ausgezeichneter Weise auf.

Den Symposiums-Teilnehmern bietet sich umfassender Überblick, aber auch ein profunder Einblick in die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und industrieller Praxis. Namhafte Experten aus Industrie und Wissenschaft freuen sich die neuesten Innovationen aus Ihrem Bereich zu präsentieren und mit den Teilnehmern zu diskutieren.

Es erwarten Sie Vorträge u.a. von

?Der Weg zur nachhaltigen Verpackung? - Peter Désilets, Pacoon

?Anwendung von Naturstoffen in Barrierestrichen für Verpackungspapiere? - Samir Kopacic, TU Graz

?Fortschritte bei Anwendungen von gedruckter Elektronik auf Papiersubstraten? - Prof. Dr. Rodrigo Martins, Universität Lissabon

?Neuartige Barrieren für flexible Verpackungen? - Laura Crowther-Alwyn, CTP Centre Technique du papier

Die begleitende Fachausstellung mit führenden Zulieferern aus dem Chemie- und Maschinensektor bietet eine gute Gelegenheit sich über Innovationen und Lösungsansätze zu informieren.



Die bisherigen europaweiten Teilnehmeranmeldungen zeigen eine gute Mischung verschiedener Branchenzweige, wobei vor allem die Papier und Kartonhersteller stark vertreten sind. Somit ist eine ideale Basis für den Netzwerk-Ausbau geschaffen und es können in einer kommunikativen Atmosphäre wertvolle Kontakte mit den Experten der Branche geknüpft werden.

Zusätzlich wartet die Veranstaltung in dieser Ausgabe mit einem speziellen ein U35-Ticket-Angebot auf, um dem Fachkräfte-Nachwuchs, sowie Quer- oder Neueinsteigern unter 35 Jahren einen lukrativen Zugang zur Veranstaltung mit all ihren Vorteilen bieten soll.

Am Ende des ersten Symposium-Tages bildet das tolle Rahmenprogramm, mit Gala Dinner und musikalischem Highlight durch Gesangs-Newcomerin Amy Warning einen unterhaltsamen Abschluss.

Als Forschungs- und Dienstleistungsinstitut mit Sitz in Heidenau (bei Dresden) unterstützen wir Unternehmen aller Branchen bei der Entwicklung und Anwendung von modernen faserbasierten Lösungen. Wir entwickeln, optimieren und prüfen Produkte und Verfahren in den Bereichen Papiererzeugung und -verarbeitung, Faser und Composite, Veredelung, Verpackungen, Wellpappe und innovativer Messtechnik.

Als stolzes Mitglied der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen ?Otto von Guericke? e.V. www.aif.de) und der Zuse-Gemeinschaft (www.zuse-gemeinschaft.de) ist die Papiertechnische Stiftung Teil von zwei Netzwerken, die sich für die Förderung von angewandter Forschung für mittelständische Unternehmen einsetzen, die Erkenntnisse der Wissenschaft in anwendbare Technologien übersetzen und damit den Boden für Innovationen bereiten.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Als Forschungs- und Dienstleistungsinstitut mit Sitz in Heidenau (bei Dresden) unterstützen wir Unternehmen aller Branchen bei der Entwicklung und Anwendung von modernen faserbasierten Lösungen. Wir entwickeln, optimieren und prüfen Produkte und Verfahren in den Bereichen Papiererzeugung und -verarbeitung, Faser und Composite, Veredelung, Verpackungen, Wellpappe und innovativer Messtechnik.Als stolzes Mitglied der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen?Otto von Guericke? e.V. www.aif.de) und der Zuse-Gemeinschaft (www.zuse-gemeinschaft.de) ist die Papiertechnische Stiftung Teil von zwei Netzwerken, die sich für die Förderung von angewandter Forschung für mittelständische Unternehmen einsetzen, die Erkenntnisse der Wissenschaft in anwendbare Technologien übersetzen und damit den Boden für Innovationen bereiten.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1736824

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Papiertechnische Stiftung (PTS)

Ansprechpartner:
Stadt: München
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 100 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Papiertechnische Stiftung (PTS) RSS Feed

Öl-freie Alternative zu Emulsionsreinigern
"Projektbüro Angewandte Sozialforschung" - Hochschulperle des Monats Oktober geht nach Hamburg
Die Entwicklung eines Kombinationsmedikaments für Immuntherapien sowie Trends der VC- und Pharma-Branche wurden im IZB vorgestellt (FOTO)
Hohenstein startet mehrere 4D-Scanning Projekte
Dehaa Rossun-CUB Zentrum - der Experte für die Gesundheitsversorgung von Müttern und Säuglingen (FOTO)





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de