Kooperationsvertrag zur Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik in Abu Dhabi verlängert

13.09.2017 - 17:48 | 1529667


Artikel von Technische Hochschule Wildau [FH]



(LifePR) - hal, wurde heute, am 13. September 2017, in Abu Dhabi der Kooperationsvertrag zur Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik (GUCL) verlängert. Partner in Abu Dhabi sind die dortigen Higher Colleges of Technology (HCT). TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári und HCT-Vizekanzler Dr. Abdullatif Al Shamsi unterzeichneten die Vereinbarung, mit der die Arbeit der GUCL nach dem Auslaufen der Förderung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst auf eine langfristige Grundlage gestellt wird.
Im Rahmen eines Logistik-Engineering-Symposiums erhielten heute auch 22 arabische Studierende ihre Bachelor-Doppelabschlüsse der GUCL und der TH Wildau. Dazu hatten sie obligatorische Auslandssemester in Deutschland absolviert, nahmen an Lehrveranstaltungen der TH Wildau und der Jade Hochschule Elsfleth teil. Im Mittelpunkt standen dabei die Vermittlung von Grundlagenwissen zur deutschen Logistikwirtschaft und praxisorientierte Exkursionen unter anderem zu Unternehmen des Logistiknetzes Berlin-Brandenburg.
Hintergrund:
Die Deutsch-Emiratische Hochschule für Logistik wurde 2011 im Ergebnis einer Vereinbarung zwischen der deutschen Bundeskanzlerin und dem emiratischen Ministerpräsidenten gegründet. Partner sind ein deutsches Hochschulkonsortium unter Führung der TH Wildau und die Higher Colleges of Technology in Abu Dhabi. Die GUCL bietet ein praxisorientiertes Bachelorstudium in Technischer Logistik mit Doppelabschluss der GUCL und der TH Wildau an. Ziel ist es, Fachkräfte in einem für die Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate prioritären Bereich nach deutschem Standard auszubilden.

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 31 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Knapp 25 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.


Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technologien, aber auch Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.
Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 31 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Knapp 25 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.
Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technologien, aber auch Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.
Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1529667

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Technische Hochschule Wildau [FH]

Ansprechpartner:
Stadt: 9.2017 (lifePR) - Im Beisein des deutschen Botschafters in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 24 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Handball: HC Erlangen empfängt den VfL Gummersbach
Der 1.000 Dollar-Shot!
Engagement für eine starke Demokratie
Fade into You - A Series of Film Screenings
Humanoide Roboterübernehmen Serviceaufgaben in der Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau

Alle Artikel von Technische Hochschule Wildau [FH] RSS Feed

Zahnarztkosten, was Patienten über Behandlungskosten und Rechte wissen müssen
Networking – Kontakte knüpfen, die Sie weiterbringen
Gut vernetzt und beste Chancen: 15 Studierende erhalten das begehrte Deutschlandstipendium
Felix Roth als "Fernstudent des Jahres 2018" geehrt
Wirtschaftspolitische Agenda der neuen Landesregierung





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de