Lost in Translation?

10.12.2009 - 13:50 | 144482


Artikel von Jobtalk

10 Tipps für die erfolgreiche Bewerbung im englischsprachigen Ausland

Viele deutsche (Young) Professionals streben eine Karriere in den USA, in Kanada, England oder Australien an; da ist die Bewerbung auf Englisch natürlich Pflicht. Doch auch bei deutschen Auswahlverfahren – insbesondere in global geprägten Branchen wie IT oder Banking – wird immer öfter eine „englische“ Bewerbung verlangt. Dabei scheitern jedoch viele Bewerber an ihrem Unwissen hinsichtlich der inhaltlichen, formalen und stilistischen Anforderungen, die seitens der Personalverantwortlichen an ihre Bewerbungsunterlagen gestellt werden.

„Deutschen Bewerbern fehlt oft das notwendige Handwerkszeug, um sich – vor allem mit Blick auf den hohen Wettbewerbsdruck – am internationalen Arbeitsmarkt durchsetzen zu können“, erklärt Julian R. Simons, der mit seinem Unternehmen Jobtalk seit Jahren erfolgreich in der internationalen Karriereberatung tätig ist. Hier 10 nützliche Tipps aus dem Berater-Alltag für Bewerbungen auf Englisch, die „ankommen“:

-Es reicht nicht aus, deutsche Bewerbungsunterlagen einfach ins Englische zu übersetzen. Diverse kulturelle Unterschiede müssen beachtet werden.

-Anders als in Deutschland besteht eine vollständige „englische“ Bewerbung ausschließlich aus Anschreiben und Lebenslauf.

-Den beruflichen Werdegang tabellarisch zu protokollieren langweilt. Man muss sich gut verkaufen.

-Viele Bewerber rücken zu sehr ihre fachlichen Qualifikationen und Tätigkeitsprofile in den Fokus. Besser: sich als starke Persönlichkeit und Problemlöser zu präsentieren.

-Ein englischer Lebenslauf („Curriculum Vitae“ oder „Resume“) ist umgekehrt chronologisch aufgebaut.

-Die optimale CV-Länge für Absolventen beträgt eine bis anderthalb Seiten; für erfahrene Manager zwei bis vier Seiten. Das Anschreiben sollte demgegenüber eher kurz und knackig gehalten werden.

-Gerade bei Abschluss- und Berufsbezeichnungen sollte man nicht auf Online-Wörterbücher vertrauen.

-Bewerbungsfotos sind bei Bewerbungen im angelsächsischen Raum Tabu.



-Natürlich sollten auch bei einer Bewerbung auf Englisch Rechtschreibfehler, ein unangebrachter Stil und nichtssagende Floskeln vermieden werden.

-Bewerber sollten nach jedem Interview ihrem Gesprächspartner ein Dankschreiben senden. Hier besteht die Chance, einen professionellen Eindruck zu hinterlassen, zusätzliche Aufmerksamkeit zu gewinnen und sich von der Konkurrenz abzuheben.

„Wer diese Tipps beherzigt, erhöht seine Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung deutlich“, weiß Simons. „Doch je anspruchsvoller die gewünschte Position, desto wichtiger wird eine fachkundige, individuelle Beratung“, fügt er hinzu. Die erhalten Interessierte auf www.jobtalk.de – dem Angebot von Personalberater Simons, der sich als einer der führenden Experten in Deutschland zum Thema „Bewerbung auf Englisch“ einen Namen gemacht hat.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über Jobtalk-Gründer Julian R. Simons
Der britische und kanadische Staatsbürger studierte Wirtschaftswissenschaften, Internationale Beziehungen sowie Germanistik in Kanada sowie Deutschland (ausgezeichnet mit summa cum laude, dem Ambassador of Switzerland Prize u. a.) und absolvierte eine Berufsausbildung im Bereich „Human Resources & Finance“. Er ist ein erfahrener Personalberater auf internationaler Ebene und Initiator des Job- und Karriereportals für Erneuerbare Energien, www.renewrebels.com.

Über Jobtalk – Career Communication
Jobtalk bietet seit 2005 einen Premium-Karriereservice für erfolgreiche Bewerbungen auf Englisch im In- und Ausland: Von der Stellensuche über Trainings für das Vorstellungsgespräch bis hin zur Erstellung von Bewerbungsunterlagen wird das gesamte Leistungsspektrum abgedeckt. Dabei arbeitet das Beratungsunternehmen individuell mit ehrgeizigen Bewerbern aus fast allen Branchen, Fachrichtungen und Regionen zusammen; Kunden von Jobtalk erzielen regelmäßig Top-Ergebnisse.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.jobtalk.de/

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Jobtalk – Career Communication
Julian R. Simons
Schleptruper Str. 18a
D-49565 Bramsche
Deutschland
Tel.: +49 5461 94 58 82
Web: www.jobtalk.de
Anmerkungen:

144482

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Jobtalk

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):
lebenslauf-englisch, bewerbung-englisch, lebenslauf-in-englisch, bewerbung-usa, bewerbung-uk,

Dieser Artikel wurde bisher 1946 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Jobtalk RSS Feed

Statement von IHK-Hauptgeschäftsführer Heino Klingen zu den aktuellen Corona-Beschlüssen
Rheinland-Pfalz fördert berufliche Weiterqualifizierung
Unternehmen fürchten bürokratische Belastungen durch Lieferkettengesetz
Die besten Gesellinnen und Gesellen in Südbaden
Wenn die Brille nicht mehr ausreicht





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de