InternetIntelligenz 2.0

kostenlos Pressemitteilungen einstellen | veröffentlichen | verteilen

Pressemitteilungen

 

Rheinische Post: Kassenärzte rechnen mit pünktlichem Start der Terminservicestellen zum 25. Januar

ID: 1307645


(ots) - Die Kassenärzte sehen sich für den bundesweiten
Start der Servicestellen zur Vermittlung von Facharztterminen am 25.
Januar gut gerüstet. "Ich gehe davon aus, dass sie pünktlich starten
werden", sagte der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung,
Andreas Gassen, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"
(Mittwochausgabe). Gassen dämpfte zugleich übermäßige Erwartungen der
Patienten an den gesetzlich vorgeschriebenen Terminservice der Ärzte:
"Über die Terminservicestelle erfolgt keine Vermittlung eines
Wunschtermins bei einem bestimmten Arzt." Vermittelt werde der Termin
bei einem Arzt, der in dem jeweiligen Zeitraum freie Termine habe.

KONTEXT:

Die Regierung zwingt die Ärzte per Gesetz dazu, Patienten mit
einer dringenden Überweisung innerhalb einer Woche einen
Facharzttermin zu vermitteln, auf den sie dann nicht länger als vier
Wochen warten müssen. Zunächst hatten sich die Ärzte heftig gegen die
Regelung gesträubt. Nun werden die regionalen Kassenärztlichen
Vereinigungn über Call-Center und Online-Plattformen die Termine
vermitteln. Die vermittelte Praxis muss in zumutbarer Entfernung
liegen. Als zumutbar gilt für die sogenannte fachärztliche
Grundversorgung wie Augenärzte, Orthopäden oder Neurologen eine
maximale Fahrzeit von 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Für hochspezialisierte Ärzte wie etwa Radiologen oder Kardiologen
darf es höchstens eine Stunde Fahrtzeit sein. Der Druck auf die
Ärzte, freie Facharzttermine für die Patienten zu finden, ist hoch.
Denn sollte bei "dringender Überweisung" keine Vermittlung zu einem
niedergelassen Mediziner innerhalb der gesetzlichen Fristen gelingen,
muss die KV einen Termin für eine Krankenhaus-Ambulanz vereinbaren.
Die Kosten für die Untersuchungen und Behandlungen allerdings werden
vom Budget der Praxis-Ärzte abgezogen, so sieht es das Gesetz vor.







Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Rheinische Post: Tauber verlangt täglich tausend Abschiebungen von Bundesländern
Thüringische Landeszeitung: Mitten ins Herz / Kommentar von Maximilian Wolf zum Terroranschlag von Istanbul
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 13.01.2016 - 04:00 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1307645
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:

Düsseldorf


Telefon:

Kategorie:

Politik & Gesellschaft


Anmerkungen:


Dieser Fachartikel wurde bisher 21 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
"Rheinische Post: Kassenärzte rechnen mit pünktlichem Start der Terminservicestellen zum 25. Januar
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Rheinische Post (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Rheinische Post



 

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 50.161
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 62


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.