InternetIntelligenz 2.0

kostenlos Pressemitteilungen einstellen | veröffentlichen | verteilen

Pressemitteilungen

 

CO-Melder: Alarm, der Leben rettet

ID: 1070605

Rechtzeitige Warnung

(IINews) - Rauchmelder sind in den meisten Bundesländern bereits Pflicht. Es geht aber auch von Kohlenmonoxid eine nicht unerhebliche Gefahr aus. Das Gas ist unsichtbar, giftig, geruchlos und geschmacklos. Genau aus diesen Gründen ist es so gefährlich. Trotz dieser bekannten Risiken ist das Anbringen von CO-Meldern noch keine Pflicht. Dabei sind sie die einzige Möglichkeit, um rechtzeitig zu warnen. Über den erfolgreichen Einsatz von CO-Meldern informiert der Brandschutzservice EBS aus Essen.

Rechtzeitige Warnung

CO-Gas entsteht nicht nur bei Bränden, sondern auch bei unvollständigen Verbrennungen bei Heizkesseln, Kaminöfen oder auch Autoabgasen. Bereits kleinere Mengen an Kohlenmonoxid lösen Kopfschmerzen oder Übelkeit aus. Größere Mengen führen innerhalb weniger Minuten zum Tod. Das Problem: Kohlenmonoxid ist geruchlos und geschmacklos. Diese Eigenschaften führen dazu, dass das Austreten des Gases nicht bemerkt wird. Die Lösung: CO-Melder. Sie warnen mithilfe eines Alarmsignals rechtzeitig vor dem Austritt des Gases. Sie sollten jeweils in Räumen, die mit Heiz-Geräten ausgestattet sind, die mit Erdgas, Holzkohle, Heizöl oder ähnlichen brennbaren Stoffen betrieben werden, angebracht werden. Sämtliche Räume wie Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer sollten ebenfalls mit einem CO-Melder versehen werden. Ist die Konzentration des Gases erhöht, ertönt ein lautes Signal, sodass die Bewohner sich schnell in Sicherheit bringen können. Es ist daher ratsam, in sämtlichen Räumen einen CO-Melder anzubringen, um das Leben der Bewohner zu schützen.

Für ausführliche Informationen steht der Brandschutzservice EBS aus Essen jederzeit gerne zur Verfügung.





Weitere Infos zu diesem Fachartikel:

Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Essener Brandschutz Service EBS



drucken  als PDF  an Freund senden  Sicherheit im Hausbau ist nur mittels realer Bauherren-Informationen zu bekommen Die perfekte Bohrmaschine
Bereitgestellt von Benutzer: PR-Blickpunkt
Datum: 11.06.2014 - 09:12 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1070605
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: W. Bär
Stadt:

Essen


Telefon: 0201-787700

Kategorie:

Bauen & Wohnen


Meldungsart: PresseMitteilung
Versandart: Veröffentlichung

Dieser Fachartikel wurde bisher 1673 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
"CO-Melder: Alarm, der Leben rettet"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

W. Bär (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Brandschutzaufklärung für Kinder ...

Feuer übt auf Kinder eine ganz besondere Faszination aus. Wird mit ihm sorglos umgegangen führt das zu Gefahren, die Brandopfer und hohe Sachschäden fordern können. Aufklärungsarbeit ist deshalb die Basis. Eltern leisten hier einen wichtigen Bei ...

Rechenzentrum: Brandschutzkonzepte schützen vor Ausfall ...

In den meisten Unternehmen laufen viele Prozesse computergestützt ab. Ein funktionierender IT Bereich ist daher unerlässlich. Die Vorstellung, dass es zu einem Ausfall kommt, ist katastrophal. Die betrieblichen Abläufe können nicht wie gewohnt du ...

Alle Meldungen von W. Bär



 

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 50.237
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 53


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.