[ Kategorien | Neu | Beliebt ]

Kategorie:

Artikel / Bildung & Beruf / Personalentwicklung




Sortiere Artikel nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue Artikel)

HOAI 2013 und aktuelles Vergaberecht: Seminare bei Haus der Technik Berlin

Die HOAI beachten heißt Geld und Nerven sparen, denn nur wenn die Regeln richtig angewendet werden, läuft das Geschäft reibungslos. Die HOAI 2013 brachte so einige Neuerungen und Änderungen, die im Seminar in Berlin mit unserer bewährten Referentin Frau Dr. Magdalena Jost im detail besprochen werden. Die HOAI wurde zum siebenten Mal novelliert und enthält gegenüber der HOAI 2009 Neuerungen und Änderungen, die sowohl für die Planer wie deren Auftraggeber von besonderer Bedeutung sind. Die Honorartafeln wurden erneut erhöht, die Bewertung der Leistungsphasen wurde neu vorgenommen und den jet ...

08.07.2015

Mit Plan50 gegen den Fachkräftemangel

Nach der Studie von Ernst & Young vom Januar 2014 erwartet der Mittelstand insgesamt ein gutes Wachstum für 2014, jedoch beklagt jedes zweite Unternehmen (53%) den Fachkräftemangel. Insgesamt werden Umsatzeinbußen von 31 Milliarden Euro durch Mangel an geeigneten Fachkräften erwartet. http://www.ey.com/DE Besonders viele Positionen bleiben im Bereich Produktion, Marketing & Vertrieb und bei Leitungsfunktionen im technischen Bereich unbesetzt. Insgesamt rechnet die Studie mit insgesamt derzeit 326.000 unbesetzten Stellen. 60 % aller Mittelständler haben offene Stellen zu besetzen und ...

05.02.2014

Erfolgsfaktor Stimme: Präsentieren - Begeistern - Überzeugen

Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass bei jeglicher Kommunikation und Präsentation ein großer Teil des Erfolges von der Körpersprache und der Stimme abhängen. Die nonverbale Kommunikation ist für Ihre Präsenz oft viel bedeutungsvoller, als allgemein bekannt ist. Kommunikation in der täglichen Arbeit mit Kollegen/Kolleginnen, Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen und Vorgesetzten ist deshalb ein vielschichtiger Vorgang. Der Termin für das Weiterbildungs-Seminar „Erfolgsfaktor Stimme: Präsentieren - Begeistern - Überzeugen - Stimm-, Sprach- und Präsentationstraining“ ist der 10.-11. März 2014 i ...

10.01.2014

Mitarbeiter freuen sich über Blumen

In jedem Unternehmen sind es die Mitarbeiter, die die Arbeit leisten und das Unternehmen zu dem machen, was es ist. Mitarbeitern ab und zu das Gefühl zu geben, dass sie für das Unternehmen von Bedeutung sind, ist wichtig. Genauso gehört es sich, sich bei entsprechenden Anlässen erkenntlich zu zeigen. Mit Blumen funktioniert dies auf wunderbare Weise, denn keine gleicht der anderen, sodass die Individualität der Geste gegeben ist. Blumen vermitteln Dankbarkeit, Wertschätzung, Freude und Mitgefühl. Es gibt viele Ideen, Blumen zusammenzustellen und sie so zu einem einmaligen Geschenk zu machen. B ...

24.09.2013

Aktuelle Teambuilding Seminar Trends

Teamtraining im Wandel der Zeit – was hat sich seit dem Hype der Hochseilgärten geändert? Ist Outdoor überhaupt noch in? Abenteuer und Teamspirit – Mit gezielter Teamentwicklung haben Unternehmen die Möglichkeit, die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter zu verbessern, ein gemeinsames Ziel zu entwickeln, oder auch Konflikte zu lösen. Im Seminarwesen werden laufend neue Wege beschritten. Vor allem die erlebnisorientierten Teamtrainings werden laut Günther Mathé, Geschäftsführer der Firma „careercenter“ in Linz, nach wie vor sehr gerne gebucht. „Dieser Trend, den wir schon seit langer Zeit erl ...

09.09.2013

Leistungsabhängige Vergütung systematisch planen

Leistungsabhängige Vergütung ist ein sensibles Thema. Soll leistungsabhängige Vergütung im Unternehmen eingeführt oder ein bestehendes System reformiert werden, ist gute Planung der Königsweg zum Erfolg. In einem Management-Seminar des Vergütungsexperten Gunther Wolf erfahren Entscheider alles, was hierbei bedacht werden muss. Leistungsabhängige Vergütung kann viele positive Veränderungen in einem Unternehmen bewirken – vorausgesetzt, es werden einige wichtige Aspekte beachtet, so Gunther Wolf. Der Managementberater ist Referent zweier im Herbst 2013 in Düsseldorf und Berlin stattfindender ...

26.08.2013

Seminar: Die Teamleistung in Zeiten knapper Ressourcen stärken - produktiv und kosteneffizient

Heutzutage gehört es zum Führungsalltag: anspruchsvolle Aufgaben sollen mit einem kleineren Team von Mitarbeitern schnellstmöglich und hochwertig erledigt werden. Einen Ausweg aus diesem Dilemma soll die Teamarbeit bieten. Unsere Weiterbildung zeigt aber deutlich, dass erfolgreiche Teamarbeit kein Selbstläufer ist. Um aus einer Gruppe von Menschen ein leistungsfähiges Team zu formen, braucht es Hintergrundwissen, Werkzeuge und Rahmenbedingungen, die in unserem Seminar zum Thema Teamarbeit vermittelt werden. Diese Veranstaltung bietet Know-how und praktische Anleitungen für die Führungskraft ...

15.08.2013

Auf der richtigen Schiene mit Bildung!

2013 präsentiert das HAUS DER TECHNIK in Berlin und München wieder ein vielfältiges Weiterbildungsprogramm im Sektor Eisenbahn und Eisenbahnverkehr. Aktuelle Themen stehen auf dem Programm unserer praxiserprobten Referenten. Herr Rechtsanwalt Niekamp beschäftigt sich ausführlich mit dem Eisenbahnrecht und mit der Transeuropäische – Eisenbahn – Interoperabilitäts - Verordnung (TEIV). Herr Walter von der Firma Signum leitet das Seminar zu Grundlagen und Neuigkeiten ETCS in Zusammenarbeit mit dem TÜV Nord. An der TU – Berlin können sich Interessierte zum Thema Eisenbahn - Akustik schlau machen ...

15.08.2013

Wie lassen sich Versuche planen und auswerten?

Die Produkt- und Prozessentwicklung sollte immer durch Versuche abgesichert sein. Diese sind jedoch meist sehr teuer und langwierig. Die Weiterbildung „DfT – Planung und Auswertung von Versuchen in der Technik“ macht deutlich, dass der Ingenieur dieser Herausforderung durch eine verbesserte Planung, durch die Mindeststückzahlbestimmung und durch eine tiefere Datenauswertung entgegenwirken kann. Der Versuchsleiter kann dank vertiefter Einblicke in die Problemstruktur aus den Fakten allgemeingültige Schlüsse ziehen. Diese Techniken der Auswertung und Planung lassen sich relativ schnell erlernen ...

15.08.2013

Das machen wir mal selber! Lokale und regionale Strom– und Wärmeerzeugung

Die dezentrale Energieversorgung durch virtuelle Kraftwerke sowie alternative Konzepte zur Strom- und Wärmeversorgung werden immer bedeutender. Begründet ist dies durch den grundlegenden Systemwechsel in der Energiewirtschaft. Hintergrund sind steigende Energiekosten, die Endlichkeit fossiler Energieträger, der fortschreitende Klimawandel, mögliche künftige Versorgungsengpässe sowie politische Vorgaben an Energieversorgung. Eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energieversorgung ist durch Kommunen und regionale Energieversorger beeinflussbar und wird mehr und mehr zum entscheidenden Standor ...

15.08.2013

Zahlen im Griff - der Schlüssel zum Erfolg im Ingenieur- und Planungsbüro!

Grundlage für ein nachhaltig funktionierendes Ingenieurbüro ist die Erzielung von Gewinnen. Eine konstante Kosten- und Leistungsrechnung ist deshalb unumgänglich. Laufende Erstellung objektbezogener Kostenrechnungen und betriebswirtschaftlicher Auswertungen sind dabei die entscheidenden Schlüssel zum Erfolg. Immer härter werdende Märkte und die Nichtakzeptanz der HOAI stellen den Ingenieur im Ingenieur- und Planungsbüro vor das Problem: Wie kalkuliere ich richtig – besonders wenn der Kunde noch mit Preisdiktat zu uns kommt? Ein Kalkulieren mit Prozentzuschlägen – evtl. aus der Buchhaltung erm ...

15.08.2013

Immissionsprognosen nach TA-Lärm und damit verbundene Probleme bei Schallpegelmessungen

Die Weiterbildungsveranstaltungen sind für Mitarbeiter von Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, Gutachter, Sachverständige, Umweltbeauftragte, Verantwortliche und Beauftragte für Umweltschutz, Verantwortliche für Planungs- und Genehmigungsverfahren also für Fachkräfte des Lärmschutz gestaltet. Im Workshop Schallpegelmessung am 17.10.2013 werden ausgewählte Themen der Schall-Messpraxis angesprochen, die bei der Bestimmung des Beurteilungspegels von technischen Anlagen Schwierigkeiten bereiten können. Dazu zählen sowohl Probleme der akustischen Messtechnik als auch Unklarheiten aufgrund nicht ei ...

15.08.2013

HOAI 2013 konkret

In der Weiterbildung „HOAI konkret“ erläutert Frau Dr. Jost den Teilnehmer das die HOAI in der Praxis nicht immer die Bedeutung findet, die ihr als preisrechtliche Verordnung eingeräumt werden muss. Denn nur eine prüfbare Rechnung wird auch zum fälligen Honorar für den Architekten/Ingenieur. Die Prüfbarkeit und damit die Durchsetzbarkeit der Honorarforderung werden maßgeblich durch die rechtskonforme Anwendung der HOAI bestimmt. Sie verdeutlicht auf der einen Seite den verbindlichen Teil, der strenge Vorschriften zum Honorar enthält, sowie den nicht verbindlichen Teil, der eine große Vertrags ...

15.08.2013

Aus Vergabefehlern lernen!

In vielen Vergabeverfahren treten immer wieder dieselben Fehler auf. Die praktischen Erfahrungen machen deutlich, dass diese sowohl beim Auftraggeber als auch beim Bieter bzw. Bewerber zu finden sind. Um das Verfahren zu dem gewünschten Abschluss zu bringen, muss der Auftraggeber in vielen Fällen frühzeitig die richtigen Weichen stellen. Der Bieter bzw. Bewerber widerrum muss seine Rechte wahren und aus diesem Grund bestimmte Punkte beachten. Die Weiterbildung „typische Fehler bei Vergabeverfahren“ soll anhand von Beispielen aus der Praxis darstellen wie die Teilnehmer Fehler vermeiden und ...

15.08.2013

Immer die richtigen Entscheidungen treffen - ist das überhaupt möglich?

In allen möglichen Situationen werden permanent von uns Entscheidungen gefordert. Manche treffen wir leicht aus der Routine heraus, andere binden viel Zeit oder rauben uns sogar den Schlaf. Immer begleitet uns der Wunsch, richtige Entscheidungen zu treffen. Aber wie kommt man zu den richtigen Entscheidungen oder minimiert zumindest folgenschwere Risiken? In dieser Weiterbildung erfahren die Teilnehmer, wie Entscheidungen zustande kommen und wie sie die beiden Entscheidungssysteme “die Vernunft" und "das emotionale Erfahrungsgedächtnis" souverän und situationsgerecht einsetzen k ...

15.08.2013

EnEV 2013 – ein weiterer Impuls für die Energiewende

Mit einem neuen KfW-Programm sorgt der Bund dafür, dass die Gebäudesanierung und damit auch die Energiewende einen weiteren Schritt vorankommen. Mit 300 Millionen Euro pro Jahr wird ein neues Zuschussprogramm aufgelegt. Damit stehen ab diesem Jahr zusätzlich zu unseren 1,5 Milliarden Euro noch mal 300 Millionen Euro für die CO2 – Gebäudesanierungsprogramme zur Verfügung. Das ist ein wichtiger Schub für die Energiewende. Um diese Neuerungen vorzustellen findet am 16. Oktober 2013 im Haus der Technik Berlin eine Weiterbildung rund um das Thema EnEV 2013 statt. Den Teilnehmern werden die möglich ...

15.08.2013

Von jedem nur das Beste: Qualitätsüberwachung bei Bauleistungen

Das Ziel der Bauüberwachung ist es die Planung, die Ausschreibung, Angebote und Bauleistungen so zu gestalten, dass sich keine typischen Mängel wiederholen bzw. entstehen und bestimmte, immer wiederkehrende Mängel und Schäden zu vermeiden. Neben aktuell einzuhaltenden Normen und Fachregeln des Handwerks werden Mängel, Objektbeispiele und deren Bewertung bis hin zur Sanierung aus der praktischen Gutachtertätigkeit und aus baubegleitenden Qualitätsüberwachungen aufgezeigt. Wie sind baurechtliche Anforderungen einzuordnen? Wie kann man Risse als Mangel bewerten, welche Ursachen sind dafür vera ...

15.08.2013

Das haben Sie gut gemacht!

Was verursacht am meisten Stress? Sind es Sorgen um die eigene Gesundheit? Probleme am Arbeitsplatz? Sorgen um das liebe Geld? Sorgen um die Familie, die Kinder? Angst vor dem Tod? Überbelastung? Laut Sally Dickerson, Professorin an der University für California in Irvine sind das ernstzunehmende Stressfaktoren. Doch es gibt eine Art von Stress, die den Cortisolspiegel mehr als jede andere Art von Stress ansteigen lässt – mit einer Ausnahme: eine direkte lebensbedrohliche Situation. Diese Art von Stress entsteht, wenn man die Beurteilung durch andere Menschen fürchtet: SET ...

23.07.2013

Ziele und variable Vergütung für 2014 entwickeln

Die Wirkung von variabler Vergütung und Systemen zum Vereinbaren von Zielen flacht oft ab, wenn die Systeme nicht an veränderte Bedingungen angepasst werden. Aktuelles Wissen zur Optimierung des Zielsystems und der variablen Vergütung erhalten Entscheider in den Sommerseminaren 2013 in Frankfurt, Köln, Leipzig und Hannover. “Manche Fehler liegen in dem System, wie die Ziele vereinbart werden”, so Gunther Wolf, der Referent der vier Sommerseminare 2013. Mit dem Diplom-Ökonom und Psychologen der Wolf Managementberatung konnte der Veranstalter einen Experten gewinnen, der nicht nur Bücher und ...

14.06.2013

Innovative Methoden der Personalauswahl - Das IB-Reality View & Proof-Concept

Viele Studien belegen, dass der erste Eindruck entscheidend ist. Ein geübter Interviewer analysiert nicht nur Kleidung und Händedruck der Bewerber/innen, sondern auch Auftreten, Blick, Sitzhaltung usw. Diese kinetische Analyse hilft, aus dem Pool der Bewerber die Persönlichkeit zu finden, die der Stelle, dem Team, der Unternehmenskultur und der Firmenphilosophie entspricht. Ein ganz wesentlicher Faktor für Personalentscheidungen liegt heute immer noch in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch. Der erste Eindruck täuscht jedoch. Jeder Bewerber ist bemüht, sich im Vorstellungsge ...

09.10.2012


Seite 1 von 3:  1 2  3 






Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de