"14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs"
Drehstart zu einzigartigem Filmprojekt am 13. Mai im Elsass

13.05.2013 - 10:20 | 870016


Artikel von ARD Das Erste



(ots) - 2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs
zum 100. Mal. Sowohl im Ersten als auch bei ARTE wird dieser
Jahrestag mit einem großen Programmevent begangen. SWR, NDR, WDR,
ARTE und ORF produzieren mit weiteren internationalen Partnern ein
mehrteiliges Dokudrama. Am 13. Mai starten dazu die Dreharbeiten für
dieses aufwändige Projekt im Elsass.

Die Filme erzählen die Geschichte dieses Krieges nicht aus der
Sicht von Militärs und Politikern, sondern aus der Perspektive von
Soldaten, Hausfrauen, Fabrikarbeiterinnen, Krankenschwestern oder
Kindern. Sie haben ihre Erlebnisse in Tagebüchern und Briefen
aufgezeichnet. Aussagekräftige Episoden aus ihrem Leben werden in
Spielszenen inszeniert. Zum ersten Mal entsteht so nicht nur eine
politische Verlaufs- oder Militärgeschichte des Ersten Weltkriegs,
sondern eine Geschichte, die unmittelbar die Gefühle und Stimmungen
der Menschen thematisiert. Eine weitere Novität: Es werden auch
unterschiedliche nationale Sichtweisen aufeinanderstoßen, da die
Protagonisten nicht nur aus Deutschland, sondern aus mehreren der am
Krieg beteiligten Länder kommen.

Eine starke dokumentarische Ebene ergänzt die Spielszenen und
ordnet die Erlebnisse der Protagonisten geschichtlich ein. Dabei wird
teils noch nie gezeigtes Archivmaterial in HD-Auflösung neu
digitalisiert und zum Teil aufwändig koloriert. In der Verschränkung
von intimen Tagebuchzeugnissen und dokumentarischen Bildern entsteht
eine filmische Erzählung, die dem Zuschauer die Menschen von damals
und ihre Erlebnisse in diesem Krieg sehr nahe bringt.

Im Ersten werden vier Folgen von je 45 Minuten zu sehen sein, ARTE
zeigt acht 52-minütige Folgen. Federführend für die Version für Das
Erste ist der SWR, für die ARTE-Fassung der NDR. Regie führt Jan
Peter. Produziert werden alle Teile von Looks Film (Leipzig/Berlin)


und Les Films d'Ici (Paris). Weitere internationale
Produktionspartner sind BBC und NTR. Gefördert wird das Dokudrama von
der MDM, Media und der MFG. Die Ausstrahlung ist für Frühjahr 2014
geplant.



Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
E-Mail: lars.jacob(at)DasErste.de

Julian Claassen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ARTE
Tel.: 0033 (0)388 142418
E-Mail: julian.claassen(at)arte.tv

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Weitere Infos zum Artikel:
http://

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

870016

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: ARD Das Erste

Ansprechpartner:
Stadt: München
Telefon:

Keywords (optional):
fernsehen, medien, partei, kultur, gesellschaft, film, unterhaltung, politik, wissenschaft,

Dieser Artikel wurde bisher 348 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von ARD Das Erste RSS Feed

Mysteriöse Momente - Dialoge, Artikel, Ansprachen, Szenen und mehr
Der Rosental Plan - Spannender Politkrimi quer durch Europa
Training mental nicht ohne die Zahl - Kopfnüsse im Vers-Mantel
Über das Ethos von Intellektuellen - Philosophische Aufsätze
Druckfrisch - Neue Bücher mit Denis Scheck / Am Sonntag, 23. Februar 2020, um 23:50 Uhr über die Suche nach Erlösung und Erkenntnisse in aller Kürze





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de