Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu IBM

14.02.2012 - 22:40 | 574387


Artikel von Stuttgarter Nachrichten



(ots) - Obwohl die Bundesrichter längst klargemacht
hatten, dass Unternehmen nicht beliebig am Berechnungsmodus
herumschrauben können, paukt IBM Tausende von Fällen durch alle
Instanzen. Doch die perfide Rechnung geht auf: Von den 20 000
Rentnern zogen bisher nur rund 3000 vor Gericht. Würde der Fall in
einen Pilotverfahren geklärt, müsste der Konzern allen mehr zahlen,
denen es zusteht. Leidtragende dieser Prozesslawine sind die
Arbeitnehmer im Südwesten. Weil IBM die Justiz überschwemmt, müssen
sie nach einer Kündigung bald länger warten, bis sie wissen, ob sie
ihren Arbeitsplatz behalten dürfen. Auch der Steuerzahler, der diesen
absurden Aufwand mitfinanziert, gehört zu den Verlieren.



Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd(at)stn.zgs.de


Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Weitere Infos zum Artikel:
http://

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

574387

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Stuttgarter Nachrichten

Ansprechpartner:
Stadt: Stuttgart
Telefon:

Keywords (optional):
politik,

Dieser Artikel wurde bisher 168 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Stuttgarter Nachrichten RSS Feed

Warum ein Ehevertrag auch gerade nach der Hochzeit noch sinnvoll ist
Werbekostenzuschüsse an Mitarbeiter sind steuerpflichtiger Arbeitslohn
Schritte in die Morgenröte - Anregungen für eine bessere Zukunft
IQ-Training zum Schulanfang
Wahlrechtsreform seit Jahren überfällig, Bundestag mittlerweile größer als EU-Parlament





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de