Toyota will offenbar Millionenstrafe für Mängelserie akzeptieren

19.04.2010 - 09:52 | 190451


Artikel von 1271660648954



(dts) - Nach einer Serie von Pannen und Rückrufen will der japanische Autohersteller Toyota offenbar eine Millionenstrafe der US-Regierung akzeptieren. 16,4 Millionen US-Dollar, etwa 12,2 Millionen Euro, will der Konzern nach Angaben eines US-Regierungsvertreters zahlen. Im Gegenzug müsse der Autobauer seine Schuld an den Mängeln und damit verbunden an den Pannen nicht formal eingestehen. Ein Toyota-Sprecher in Tokio wollte die Angaben aber nicht offiziell bestätigen. Das US-Verkehrsministerium könnte allerdings auf ein Schuldeingeständnis durch den Konzern bestehen. In diesem Fall gelte es japanischen Medien zufolge als unwahrscheinlich, dass Toyota an der Strafzahlung festhalten wird. Im Laufe des Tages wird sich entscheiden, ob der japanische Autobauer die Rekordstrafe annehmen wird. Die 16,4 Millionen US-Dollar müssten dann innerhalb der nächsten 30 Tage gezahlt werden. Toyota hatte Anfang des Jahres begonnen, weltweit mehr als acht Millionen Fahrzeuge zurückzurufen, Ursache waren unter anderem rutschende Fußmatten und fehlerhafte Gas- sowie Bremspedale. US-Verkehrsminister Ray LaHood hatte dem Konzern später vorgeworfen, trotz monatelangen Wissens um die Mängel nichts unternommen zu haben.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Weitere Infos zum Artikel:
http://

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

190451

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: 1271660648954

Ansprechpartner: dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Stadt: Washington/Tokio
Telefon: 01805-998786-022

Keywords (optional):
usa, japan, autoindustrie, justiz,

Dieser Artikel wurde bisher 117 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von 1271660648954 RSS Feed

Goldrausch im Goldenen Dreieck in British Columbia - gestern und heute
Nachfrage nach Silberschmuck wird sich erholen
Metalle für die Automobilbranche der Zukunft
Medigene AG: Teilnahme an virtuellen Konferenzen

AdTiger Corp.: Freiwillige Mitteilung - Business Update






Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de