Corona-Krise und kein Ende?

23.03.2021 - 16:50 | 1891557


Artikel von Midas Verlag AG

Alle Fakten zum Thema - objektiv, verständlich und nachvollziehbar

Das neue Buch aus dem Midas-Verlag in Zürich ist kein Medizin-Ratgeber, sondern erzählt von der Geschichte der Epidemien und den sozialen Verhaltensweisen, die unsere Gesellschaften geprägt haben.



Es beginnt mit einer historischen Rückblende auf die großen Epidemien und Pandemien, welche die Menschheit im Laufe der Jahrtausende erschüttert haben. Es macht sich aber auch auf die Suche nach Gegenmitteln, gibt Einblick in die spannende Entwicklung von Impfstoffen und spart auch die gesellschaftlichen Kontroversen nicht aus, von denen Epidemien schon immer begleitet wurden.



Covid-19 hat uns gezeigt, dass wir auch mit aller Technik des 21. Jahrhunderts relativ machtlos sind. Wenn wir aber die Epidemien der Weltgeschichte im Kontext zueinander sehen, können wir das wirkliche Ausmaß, aber auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede erkennen und erhalten eine Vorstellung davon, wie wir die aktuelle

Corona-Pandemie letztlich bewältigen können.



Zwanzig kompakte Kapitel liefern auf verständliche und übersichtliche Weise das aktuelle Wissen über Geschichte und Gegenwart von Pandemien, Epidemien und über den Kampf dagegen. Dieses Buch hilft uns, die aktuelle Covid-19-Pandemie zu verstehen, einzuordnen und vor allem auch zu lernen, wie wir in den nächsten Jahren damit umgehen müssen.



Das Buch setzt die Pandemie auch in einen grösseren Zusammenhang und schlägt vor, den globalen Kurs der Entwaldung und wilden Urbanisierung umzukehren, denn viele Erreger sind dort entstanden, wo ein "wildes Milieu zerstört wurde".



Eine kostenlose Leseprobe zum Buch finden Sie hier: Epidemien



##############################################



Letizia Gabaglio (Text) / Maddalena Carrai (Illustrationen)



DIE GROSSEN EPIDEMIEN

Geschichte - Gegenmittel - Impfstoffe





128 Seiten, Paperback, Euro (D) 14.90 | Euro (A) 15.70 | CHF 22

ISBN 978-3-03876-541-7 (Midas Sachbuch)



##############################################



Dieses Buch erhalten Sie in jeder Buchhandlung, bei Amazon (Online) oder direkt beim Verlag (Midas)

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Midas Verlagsgruppe hat ihren Sitz in Zürich und besteht aus den drei Verlagsbereichen Midas Management (Wirtschaftsbuch, Sachbuch) und Midas Collection (Mode, Fotografie, Kunst, Design) und Midas Kinderbuch (Bilderbücher, Sachbücher, Kunst für Kinder)


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Midas Verlag AG
Gregory Zäch
Dunantstrasse 3
8044 Zürich
kontakt(at)midas.ch
0041 44 242 61 02
http://www.midas.ch

Anmerkungen:

1891557

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Midas Verlag AG

Ansprechpartner: Gregory Zäch
Stadt: Zürich
Telefon: 0041 44 242 61 02

Keywords (optional):
pandemie, epidemie, corona, impfung, medizin, seuchen, umwelt, krankheit, covid-19,

Dieser Artikel wurde bisher 32 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Midas Verlag AG RSS Feed

Weltblutspendetag: Jetzt erst recht!
Stephan Brandner: Weg mit der Maskenpflicht!
Darf´s ein bisschen mehr sein? Tipps gegen Untergewicht
European Hematology Association: Vorteil im Gesamtüberleben mit Daratumumab plus Lenalidomid und Dexamethason (D-Rd) bei älteren Patienten mit transplantationsunfähigem neu diagnostiziertem multiplem Myelom (NDMM) etabliert: Langfristige Zwischenanaly...
European Hematology Association: Ibrutinib + Venetoclax als Erstbehandlung bei chronischer lymphatischer Leukämie/kleinzelligem lymphozytischem Lymphom wirkt besser als Chlorambucil + Obinutuzumab





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de