Grifols beginnt klinische Studie mit einer neuen Behandlung, die eine sofortige Immunität gegen COVID-19 bietet

18.01.2021 - 13:52 | 1874312


Artikel von Grifols



(ots) -
- Die Behandlung könnte in Primärversorgungszentren an Personen verabreicht werden, die positiv auf COVID-19 getestet wurden. Hierdurch könnte ein Krankenhausaufenthalt vermieden und ein verabreichter Impfstoff in der frühen Phase nach der Impfung ergänzt werden. - Das Medikament, ein Anti-SARS-CoV-2-Immunglobulin, das subkutan verabreicht wird, würde einen sofortigen Schutz nach Entdeckung einer Virusinfektion bieten und zum Schutz von älteren Menschen und Mitarbeitern im Gesundheitswesen eingesetzt werden. Es könnte auch immungeschwächten Patienten verabreicht werden, für die eine Impfung nicht indiziert ist. - Die Behandlung basiert auf dem Grifols-Immunglobulin Gamunex®-C und enthält polyklonale Anti-SARS-CoV-2-Antikörper von Plasmaspendern, die sich von COVID-19 erholt haben. - Die klinische Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit des aus Plasma gewonnenen Medikaments wird von den Ärzten Oriol Mitjà und Bonaventura Clotet geleitet und soll Anfang 2021 beginnen.

Grifols beginnt mit einer klinischen Studie in Spanien, um die Sicherheit und Wirksamkeit eines neuen COVID-19-Medikaments zu untersuchen. Es basiert auf dem Grifols-Immunglobulin Gamunex®-C und enthält polyklonale Anti-SARS-CoV-2-Antikörper von Plasmaspendern, die sich von der Krankheit erholt haben. Grifols (MCE: GRF, MCE: GRF.P, NASDAQ: GRFS) ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung von Therapien mit aus Plasma gewonnenen Proteinen, das sich seit mehr als 100 Jahren der Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Menschen widmet.

Das neue Medikament würde einen sofortigen postexpositionellen Schutz gegen das Virus bieten und wäre besonders in der frühen Phase nach einer Impfung als Ergänzung zum Impfstoff nützlich. Darüber hinaus könnte es ältere Menschen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen sowie immungeschwächte Patienten schützen, für die eine Impfung nicht empfohlen wird. Es könnte auch helfen, Ausbrüche an Orten einzudämmen, an denen die Impfung noch nicht begonnen hat oder noch im Gange ist.



Die klinische Studie wird von den Forschern Oriol Mitjà und Bonaventura Clotet vom Germans Trias i Pujol Hospital in Barcelona geleitet. Sie beginnt im Februar 2021. Grifols geht davon aus, dass sie möglicherweise bereits im Frühjahr Ergebnisse liefert.

Etwa 800 Patienten, die alle asymptomatisch sind, aber in einem diagnostischen Test positiv auf das Virus getestet wurden, werden an der klinischen Studie teilnehmen und subkutan das mit Anti-SARS-CoV-2-Antikörpern angereicherte Immunglobulin von Grifols erhalten.

Das Grifols Immunglobulin Gamunex®-C, ob intravenös, intramuskulär oder subkutan verabreicht, hat sich als sicher und wirksam in der Prävention verschiedener Infektionskrankheiten bei immungeschwächten Patienten erwiesen und wird hierfür seit mehr als 15 Jahren eingesetzt.

Dr. Mitjà erläutert: "Diese Behandlung auf Basis von Immunglobulinen würde eine Kombination von polyklonalen Antikörpern bereitstellen, die im Vergleich zu monoklonalen Antikörpern eine größere Vielfalt bietet. Das könnte den Grad des Schutzes gegen das Virus verbessern."

Das potenzielle Medikament sei leicht zu kühlen, unterstreicht Dr. Antonio Páez, Medizinischer Direktor bei Grifols. "Zudem erleichtert die subkutane Verabreichung die Verteilung und Anwendung in jeder Arztpraxis." Ein Krankenhausaufenthalt werde dadurch vermieden, so Páez weiter. "Wenn sich die Wirksamkeit der neuen Therapie bestätigt, könnte sie Menschen, die durch PCR- und Antigentests positiv auf das Virus getestet wurden, in Krankenhäusern und Hausarztpraxen verabreicht werden."

Grifols, ein weltweit führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Vertrieb von Immunglobulinen und Hyperimmun-Immunglobulinen, führt derzeit mehr als 25 Forschungsinitiativen zur Behandlung verschiedener Stadien von COVID-19 durch - von einer frühen Exposition gegenüber dem Virus bis hin zu schweren Fällen, die einen Krankenhausaufenthalt und eine Intensivbehandlung erfordern.

Im Oktober 2020 begann Grifols zusammen mit anderen Unternehmen und verschiedenen US-Gesundheitsbehörden die klinische Studie ITAC (Inpatient Treatment with Anti-Coronavirus Immunoglobulin), um die Wirksamkeit und Sicherheit des Anti-SARS-CoV-2-Hyperimmunglobulins bei hospitalisierten und schweren Fällen zu untersuchen. Die Ergebnisse werden in der ersten Hälfte des Jahres 2021 erwartet.

Über Grifols

Grifols ist ein globales Gesundheitsunternehmen, das seit seiner Gründung in Barcelona im Jahr 1909 die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen auf der ganzen Welt verbessert. Seine vier Geschäftsbereiche - Bioscience, Diagnostic, Hospital und Bio Supplies - entwickeln, produzieren und vermarkten innovative Lösungen und Dienstleistungen in mehr als 100 Ländern.

Als Pionier in der Plasmabranche ist Grifols eines der größten Plasmaunternehmen mit einem wachsenden Netzwerk von Spendezentren weltweit. Grifols entwickelt dieses Plasma zu unentbehrlichen Medikamenten, die zur Behandlung chronischer, seltener und manchmal lebensbedrohlicher Erkrankungen eingesetzt werden. Als anerkannter Marktführer in der Transfusionsmedizin bietet Grifols auch ein umfassendes Portfolio an Lösungen, die die Sicherheit von der Spende bis zur Transfusion erhöhen. Und das Unternehmen liefert Instrumente, Informationen und Dienstleistungen, die es Krankenhäusern, Apotheken und medizinischem Fachpersonal ermöglichen, effizient eine fachgerechte medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Grifols, mit mehr als 24.000 Mitarbeitern in 30 Ländern und Regionen, hat sich einem nachhaltigen Geschäftsmodell verschrieben, das den Standard für kontinuierliche Innovation, Qualität, Sicherheit und ethische Führung in der Branche setzt.

Im Jahr 2019 belief sich der sozioökonomische Effekt von Grifols in seinen Kerngeschäftsländern auf 8,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen schuf außerdem 148.000 Arbeitsplätze, einschließlich indirekter und induzierter Arbeitsplätze.

Die Klasse-A-Aktien des Unternehmens sind an der spanischen Börse notiert, wo sie Teil des Ibex-35 sind (MCE:GRF). Die stimmrechtslosen Aktien der Klasse B von Grifols sind am Mercado Continuo (MCE:GRF.P) und über ADRs an der US-amerikanischen NASDAQ (NASDAQ:GRFS) notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.grifols.com. (http://www.grifols.com/)

Pressekontakt:

Investor Relations:
mailto:inversores(at)grifols.com
mailto:investors(at)grifols.com
Tel. +34 93 571 02 21

Medienkontakte:
Pressestelle
mailto:media(at)grifols.com
Tel. +34 571 00 02

Medienkontakt Spanien - Duomo Comunicación
mailto:grifolsmedia(at)duomocomunicaion.com
Tel. +34 659 57 21 85

Grifols Pressestelle Deutschland
Rüdiger Litzba
mailto:litzba(at)delta-communications.de
Tel. +49 6172 265 97 12

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/62216/4815095
OTS: Grifols

Original-Content von: Grifols, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1874312

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Grifols

Ansprechpartner:
Stadt: Barcelona, Spanien
Telefon:

Keywords (optional):
medizin, pharmaindustrie, forschung, arzneimittel,

Dieser Artikel wurde bisher 32 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Grifols RSS Feed

High-Tech-Keramiklager von Kyocera für Magnetrührer revolutionieren die Produktion von Pharmazeutika und Lebensmitteln
Deutschland scheut das Risiko - auf Kosten der Gesundheit
TECNARO EU Projekt - SWEETWOODS Bioraffinerie produziert erste Tonnen hochreines Lignin
Tag der seltenen Erkrankungen 2021 / PTC Therapeutics Deutschland engagiert sich mit intensiver Forschung und Aufklärung für Patienten mit seltenen Erkrankungen
Genealogie im Trend: Laut Ancestry-Studie hat die Hälfte der Generation Z Interesse an eigener Familiengeschichte





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de