allvisual verschreibt sich dem pragmatischen Ansatz

20.10.2020 - 08:00 | 1853286


Artikel von allvisual gmbh

Wie immer gibt es auch im Rahmen von Smart Factory und der digitalen Transformation auf der einen Seite die visionären Strömungen und auf der anderen die pragmatischen Ansätze

(PresseBox) - Auch wenn das eine nicht ohne das andere kann, verlieren sich viele Unternehmen schon gleich zum Beginn einer geplanten Digitalisierung. Dadurch büßen sie wichtige Geschwindigkeit und damit Zeit ein.

?Autonome Fertigung, Predictive Maintenance, Künstliche Intelligenz, Datenbrillen sind für uns und unsere Kunden unglaublich wichtige und interessante Themen? sagt Sebastian Holzschuh, CTO der allvisual gmbh in Schwetzingen und ergänzt: ?wir wissen aber, dass viele Unternehmen weit davon entfernt sind diese Themen aktivieren zu können. Es fehlt ihnen schlicht an den Grundlagen.?. Dies ist nicht verwunderlich, sondern unter anderem der Tatsache geschuldet, dass die Digitalisierung - als Grundlage einer Smart Factory - vielerorts noch nicht so weit vorangeschritten ist, wie es dafür notwendig wäre.

Daher verschreibt sich die allvisual im Umfeld der Smart Factory dem pragmatischen Ansatz: Mit dem Ziel der Smart Factory vor Augen werden kleine Projektpakete geschnürt. Diese Projekte sind für Unternehmen realisierbar und leicht zu verstehen. Ein Mehrwert ist greifbar und ermöglicht so, schrittweise dem Ziel der Smart Factory näher zu kommen.

Ein Beispiel hierfür ist die Digitalisierung der Intralogistik: durch intuitive und leicht zu bedienende Software. Gefolgt von einer Ergänzung durch zum Beispiel RFID wird daraus nicht nur eine Prozess-Digitalisierung, sondern auch gleichzeitig eine Prozessoptimierung. Der digitalisierte Logistikablauf wiederum kann Grundlage für ein Prozess-Daten-Mining sein und im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) durch künstliche Intelligenz (KI) unterstützt werden. ?Für unsere Kunden würden wir das Ziel der KI unterstützten Intralogistik in drei kleinere, in sich abgeschlossene Projekte kapseln. So bleiben die Veränderungen, die Projektlaufzeiten und die Kosten überschaubar. Zusätzlich sind Ergebnisse nach jedem Schritt direkt zu verzeichnen und motivieren die Belegschaft.? erläutert Tobias Vitzthum, Head of SAP Smart Manufacturing bei allvisual.



Immer mit an Bord ist dabei der Fokus auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kunden:

?Der Begriff der vierten industriellen Revolution hat uns noch nie zugesagt.? sagt Sebastian Holzschuh und weiter: ?Revolution deutet immer auf eine schnelle Änderung und ist zwangsweise mit Opfern verbunden. Unternehmen können aber nicht in einem Sprung die ganze Treppe rauf. Sie müssen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf ihre Weiterentwicklung, ihre eigene Evolution fokussieren. Richtig eingesetzt sind die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals der Schlüssel zum Erfolg.?

Das Smart Manufacturing Team von allvisual unterstützt Unternehmen im Kleinen wie im Großen bei der Planung und der Umsetzung der Digitalisierung.

Die allvisual gmbh mit Standort in Schwetzingen ist ein international tätiges, inhabergeführtes Beratungsunternehmen und Teil der allvisual Gruppe mit weiteren Standorten in der Schweiz und Österreich. Auf Basis von Best Practice berät und implementiert allvisual Dienstleistungen und Lösungen im Umfeld der Smart Factory, des Mitarbeiters 4.0, der Digitalen Unternehmenstransformation und dem Product Lifecycle Management branchenübergreifend für namhafte Unternehmen z.B. aus der Pharmazie, dem Automobilsektor, dem Anlagen- und Maschinenbau, dem Hightech-Bereich und der Medizintechnik.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die allvisual gmbh mit Standort in Schwetzingen ist ein international tätiges, inhabergeführtes Beratungsunternehmen und Teil der allvisual Gruppe mit weiteren Standorten in der Schweiz und Österreich. Auf Basis von Best Practice berät und implementiert allvisual Dienstleistungen und Lösungen im Umfeld der Smart Factory, des Mitarbeiters 4.0, der Digitalen Unternehmenstransformation und dem Product Lifecycle Management branchenübergreifend für namhafte Unternehmen z.B. aus der Pharmazie, dem Automobilsektor, dem Anlagen- und Maschinenbau, dem Hightech-Bereich und der Medizintechnik.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1853286

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: allvisual gmbh

Ansprechpartner:
Stadt: Schwetzingen
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 52 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von allvisual gmbh RSS Feed

Alle Jahre wieder kommen MOSH und MOAH
Ihre Weihnachtsfeier kann auch virtuell stattfinden! Sichern Sie sich die letzten Termin
eye square gibt die Einführung der Amazon Testing Plattform in Deutschland bekannt
Ansteckungsrisiko mit Corona reduzieren – kontaktlose Kfz-Anmeldung
eye square mit neuer Strategie nach starkem Jahr 2019/20





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de