Kooperationen mit CSS-Partnern in Google Shopping zahlen sich für Werbetreibende aus

04.06.2020 - 11:10 | 1820887


Artikel von L



(ots) - Verurteilung von der Europäischen Kommission und Wettbewerbsstrafe in Milliardenhöhe: Im Jahr 2017 musste sich Google für den Missbrauch seiner Monopolmacht in Google Shopping verantworten. Folge dessen war die Entwicklung der Preisvergleichsplattform "Google Comparison Shopping Service (CSS)", die seither auch externen Anbietern Zugang zu den begehrten Anzeigeplätzen gewährt. Nicht nur aufgrund niedrigerer CPCs zahlen sich CSS-Partnerschaften im Affiliate Marketing für Advertiser aus.

Google Shopping CSS bietet Preisersparnis für Händler

Mit der Einführung des CSS-Modells öffnete Google die Auktion um die prominenten Shopping-Anzeigen auch für externe Produktsuchen - zuvor war die Buchung der Werbeflächen einzig dem Google-eigenen Dienst Google Shopping vorbehalten. Advertiser haben seither die Möglichkeit, ihre Google Shopping-Kampagnen selbst umzusetzen oder mit CSS-Partnern zusammenzuarbeiten, die im Auftrag des Händlers Gebote abgeben. Da das höchste Gebot gewinnt, erhalten traditionelle Preisvergleiche erstmals die Möglichkeit auf eine höhere Sichtbarkeit in der Produktsuchmaschine - das Ende des Shopping-Monopols. Auch Advertiser haben einen enormen Vorteil durch die Nutzung des CSS-Modells: Bei Shoppinganzeigen über Google Shopping Europe (GSE) erhebt Google eine Marge von 20 Prozent auf die Klickpreise, die bei Kooperationen mit Preisvergleichsportalen entfallen. "Da sich durch die Marge auch die Auktion um den Anzeigenrang um 20 Prozent reduziert, hat dies direkte Auswirkungen auf die Performance des Händlers - besonders für Advertiser mit Fokus auf Effizienz und Performance lohnen sich deshalb CSS-Partnerschaften", so Christoph Schimurda, Head of Branding der Löwenstark Online Marketing GmbH.

GSE vs. CSS: Budget und Strategie sind entscheidend

Um weiteren Abstrafungen zu entgehen und Interessenten für das neue Shopping-Modell zu gewinnen, ließ Google die entsprechende Komission bei CSS-Partnerschaften zwar entfallen, die Anbieter verlangen anstelle der Marge jedoch meist eine fixe, monatlich anfallende Gebühr für ihren Aufwand. Insbesondere kleine Händler mit geringem Budget sollten deshalb gegenrechnen, ob die Fixkosten die von Google erhobene Marge möglicherweise egalisieren. Bei der Suche nach dem passenden CSS-Partner sollte neben den anfallenden Kosten auch die Qualität des Anbieters im Fokus stehen: "Die Kooperation mit einem CSS erfordert Vertrauen. Viele Advertiser setzen deshalb bei der Buchung von Shopping-Anzeigen trotz enormer Kosteneinsparung noch immer auf Google Shopping", so Christoph Schimurda. Besonders für größere Online-Shops mit höherem Budget zahle sich die Partnerschaft mit einem oder mehreren CSS-Anbietern jedoch aus. Aufgrund der von Google Shopping Europe erhobenen Marge und dem einhergehenden Performanceverlust eignet sich das CSS-Modell außerdem für Advertiser, deren Strategie auf Performance-Ziele ausgerichtet ist. Als Full Service Agentur unterstützt auch die Löwenstark Online-Marketing GmbH ihre Kunden im Bereich Google Shopping mit CSS-Partnern. Vor allem die strategische Wahl des richtigen Partners zum Einkauf von Werbeplatzierungen im Einklang mit den jeweiligen Unternehmenszielen steht dabei im Vordergrund und bildet das Fundament für eine erfolgreiche und profitable Kampagne.



Über die Löwenstark

Die Löwenstark-Gruppe ( http://www.loewenstark.com ) gehört mit über 5.000 Kundenprojekten in 19 Jahren zu den erfahrensten und erfolgreichsten Agenturen für Online-Marketing in Zentraleuropa. Rund 150 Mitarbeiter arbeiten an zehn Standorten in allen Disziplinen des Online-Marketings für nationale und internationale Kunden. Dabei werden Teillösungen wie Suchmaschinen-Optimierung, Affiliate-, E-Mail-, Social Media- und Mobile-Marketing oder auch Google Adwords-Kampagnen angeboten. Der Schwerpunkt jedoch liegt auf Gesamtansätzen unter Berücksichtigung sämtlicher erforderlicher Tools.

Pressekontakt:

Löwenstark Online-Marketing GmbH
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig

Telefon: +49/531/213 605 500
Telefax: +49/531/213 605 795 00

E-Mail: kontakt(at)loewenstark.com https://www.loewenstark.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/125633/4613963
OTS: Löwenstark Online-Marketing GmbH

Original-Content von: Löwenstark Online-Marketing GmbH, bermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1820887

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: L

Ansprechpartner:
Stadt: Braunschweig
Telefon:

Keywords (optional):
werbung, e-commerce, handel, marketing,

Dieser Artikel wurde bisher 70 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

ber einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite wrden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Verffentlichung bereit. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von L RSS Feed

YoungBrandAwards 2020: Die beliebtesten Marken der jungen Erwachsenen und Familien
Grte Apotheken-Community bricht in neue Gefilde auf / AMIRA-Welt launcht neue Plattform
Die letzten Herbsttage werden schaurig schn und spannend: die Neuerscheinungen im November auf Joyn und bei Joyn PLUS+ (FOTO)
#DeutschlandWechselt zu Pepsi& Co / PepsiCo startet Wechselinitiative fr die deutsche Gastronomiebranche (FOTO)
Wo Mwen Pommes naschen und Englnder kochen knnen: Neue Imagekampagne unglaublich.bremerhaven. (FOTO)





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de