Catalyst-Motor von GE und MT-Propeller bereit zum Abheben / Erfolgreicher Abschluss der Integrationstests des deutschen Propellers von MT-Propeller mit dem "europäischen" Triebwerk von GE Aviation (FOTO)

26.05.2020 - 14:55 | 1818943


Artikel von Avio Aero



(ots) - Die funktionellen und mechanischen Integrationstests zwischen GE Aviations Catalyst-Motor , einem hundertprozentig europäischen Triebwerk, das in Zusammenarbeit von sechs Ländern, darunter Italien und Deutschland, entwickelt wurde, und dem Propeller des bayerischen Unternehmens MT-Propeller , der Nummer eins in Europa und weltweit an zweiter Stelle bei der Konstruktion und Herstellung von Propellern im Segment der allgemeinen und gewerblichen Luftfahrt, sind in Tschechien abgeschlossen worden.

Avio Aero und MT-Propeller unterzeichneten im Juli 2019 ein Kooperationsabkommen zur Zusammenarbeit auf dem militärischen Markt, um ein integriertes und optimiertes Antriebssystem anzubieten, das nicht dem US-Exportkontrollregime unterliegt.

Der physische Integrationstest markiert den Höhepunkt der von den Teams von GE Aviation und MT-Propeller durchgeführten Zusammenführung der beiden Produkte. Die Aktivitäten begannen im Avio Aero-Werk in Brindisi (Italien) und endeten in Hradec Králové (Tschechien) unter Aufsicht von Experten beider Unternehmen, die den Propeller und das Triebwerk in der Propeller-Testzelle der Tschechischen Technischen Universität - die 2016 eine intensive F&E-Zusammenarbeit mit GE Aviation begann - in Aktion beobachten konnten.

" MT-Propeller hat in ausgezeichneter Zusammenarbeit mit den Teams von GE Aviation und Avio Aero am Catalyst-Triebwerk einen weiteren Meilenstein erreicht und bewiesen, wie effizient sich neue Technologien abstimmen lassen, sodass die Erstellung von Prototypen praktisch in Serie geschehen kann ", sagt Martin Albrecht, General Manager bei MT-Propeller. "Dieser Test ebnet den Weg für die Aufnahme des Catalyst-Triebwerks als zertifizierte Anwendung von MT-Propeller und ermöglicht es den Kunden, die modernste Turboprop-Kombination auf dem Markt zu erhalten. "

Beide Produkte sind mit einzigartigen Technologien ausgestattet. Das dem neuesten Stand der Technik entsprechende FADEC-System des Catalyst-Triebwerks steuert nicht nur den Motor, sondern auch den Propeller. Dies ermöglicht eine Leistungsoptimierung bei allen Fluggeschwindigkeiten mit einer Reduzierung des Treibstoffverbrauchs von etwa 15 bis 20 Prozent im Vergleich zum Durchschnitt. Das von MT-Propeller eingesetzte natürliche Verbundmaterial ermöglicht eine Gewichtsreduzierung zwischen 8 und 20 Prozent und verringert Vibrationen und Lärm um 30 bis 50 Prozent.



" Die erste Phase einer vollständig europäischen Zusammenarbeit mit einer Beteiligung mehrerer Länder, darunter Italien, Tschechien, Polen und Deutschland, ist erfolgreich abgeschlossen ", sagt Paolo Salvetti, Verkaufsdirektor für militärische Turboprop-Triebwerke bei Avio Aero. " Das Ergebnis ist eine perfekte Integration, die sich durch eine beispiellose und nachhaltige Leistung auszeichnet. Diese vorläufige Integrationsstudie ermöglicht es uns, die Risiken für zukünftige zivile, aber an erster Stelle für militärische Anwendungen stark zu reduzieren und somit eine bewährte und einsatzbereite Lösung auf dem Markt verfügbar zu haben. "

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieses Step-Change-Motors spielt auch GE Deutschland. Das GE Aviation Team in München (Advanced Aviation Technology Center of Excellence) ist für die Konstruktion und Erprobung des Hochdruck-Axial-Radialverdichters des Catalyst-Triebwerks verantwortlich, für alle Schlechtwetterzulassungen, einschließlich Vereisung, Regen, Hagel und so weiter, und hat an der Brennkammerkonstruktion mitgewirkt. GE Deutschland ist für die Triebwerkstests für die Zertifizierung bei widrigen Wetterbedingungen verantwortlich, die im vergangenen Winter durchgeführt wurden, um die Robustheit von GE Catalyst gegenüber Vereisung und Kälte sicherzustellen.

Dies fügt ein weiteres Element zur Realisierung des Catalyst-Triebwerks hinzu. Der hundertprozentig europäische Motor hat bislang bereits über 1.800 Teststunden absolviert und ist ein zentrales Element im umfassendsten Zertifizierungsprozess, der jemals für einen Turboprop-Motor im BGA-Segment durchgeführt wurde. Vor kurzem hat er die Entwicklungstests für die Vereisungszertifizierung erfolgreich abgeschlossen, während er zuvor Tests für Höhe, Ausdauer, Vibration, Haltbarkeit, Ansaugung und integrierte Propellersteuerung bestanden hatte. Das Triebwerk wird noch in diesem Jahr auf einem King Air 350-Flugprüfstand in Betrieb gehen.

Informationen über Avio Aero

Avio Aero ist ein Unternehmen von GE Aviation, das Antriebssysteme für die zivile und militärische Luftfahrt entwickelt, herstellt und wartet. Es ist das Kompetenzzentrum für den gesamten General Electric-Konzern im Bereich der mechanischen Getriebe und Niederdruckturbinen. Es beschäftigt mehr als 5.200 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Rivalta di Torino, wo sich zudem sein größter Produktionsstandort befindet, sowie in seinen anderen großen Werken in Brindisi und Pomigliano d''Arco (Neapel). International verfügt Avio Aero über ein Werk und ein Testzentrum in Polen. Das 1908 gegründete Unternehmen hat in mehr als einem Jahrhundert Geschichte viele technologische Herausforderungen gemeistert. Kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung und ein etabliertes Beziehungsnetz mit führenden Universitäten und internationalen Forschungszentren haben Avio Aero in die Lage versetzt, weltweit anerkannte technologische und produktionstechnische Spitzenleistungen zu entwickeln: Eine Leistung, die durch eine Reihe von Kooperationspartnerschaften mit den wichtigsten Akteuren der globalen Luftfahrtindustrie bestätigt wird.

Pressekontakt:

Edelman GmbH
Markus Weßel-Therhorn
Media Relations Specialist
GEAviation-de(at)edelman.com
+49 221 82 82 81 48

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/144622/4606663
OTS: Avio Aero

Original-Content von: Avio Aero, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1818943

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Avio Aero

Ansprechpartner:
Stadt: Rivalta di Torino (Turin)
Telefon:

Keywords (optional):
luftverkehr, industrie,

Dieser Artikel wurde bisher 32 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Avio Aero RSS Feed

phoenix plus: Autoland in der Krise - Samstag, 11. Juli 2020, 13.00 Uhr
HARTING Automotive mit Volkswagen Group Award 2020 ausgezeichnet / Kategorie E-Mobility / Verlässlicher Bestandteil der VW-Lieferkette (FOTO)
BDI zu den Verhandlungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich: "Ohne klare Vorgaben für Warenverkehr wird Brexit zu wirtschaftlichem Desaster"
Drahtreinigung: Geschickt eingefädelt
Vollständige optische Waferprüfung für ?LEDs an einer Teststation





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de