Vom Seestern zum Flugzeugflügel - Biologisch inspirierte Entwicklung von Gelenken für bewegliche Strukturen

27.02.2020 - 13:30 | 1796533


Artikel von Hochschule Bremen

Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Bionik-Forschungsprogramm an der Hochschule Bremen mit mehr als 500.000 Euro

(LifePR) - zwischen den beweglichen Teilen möglichst klein sein soll. In komplexen und vor allem beweglichen Strukturen wie zum Beispiel dem Flugzeugbau oder der Robotik ist der Einsatz von solchen reibungsminimierten Gelenken oft technisch nicht ideal. Lösungen erfordern dann die aufwendige und teure Steuerung von beweglichen Elementen. Prof. Dr. Jan-Henning Dirks und Prof. Dr.-Ing. Susanna Labisch vom Bionik-Innovations-Centrum der Hochschule Bremen möchten nun in einem mehrjährigen Forschungsprojekt gemeinsam mit Airbus herausfinden, ob es biologisch-inspirierte Lösungen für dieses Problem gibt.
?In unserem Projekt verbinden wir Grundlagenforschung mit angewandten technischen Fragestellungen. Vor allem biologische Exoskelette sind ein extrem erfolgreiches evolutionäres Konzept, denn sie verbinden Schutz mit Beweglichkeit?, erläutert Susanna Labisch. Ihr Kollege Jan-Henning Dirks ergänzt: ?Die Biologie bietet uns hierfür eine große Auswahl von möglichen Inspirationsquellen. Ein Gelenksystem, das zum Bespiel von Insekten oder Seesternen inspiriert ist, könnte einfacher, ausfallsicherer, leichter und vielseitiger als konventionelle Gelenke sein. Das ermöglicht vielfältige Anwendungen im Flugzeugbau und der Produktionstechnik.?
Das Forschungsprojekt ?Entwicklung eines biologisch inspirierten adaptiven Gelenksystems? (BIAG) wird im Rahmen des FHprofUnt-Programms (Forschung an Fachhochschulen mit Unternehmen) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einem Fördervolumen in Höhe von 530.000 Euro gefördert. Mit dem dreijährigen Vorhaben ist die Besetzung einer Promotionsstelle und die Beschaffung moderner bildgebender Analysegeräte für das Bionik-Innovations-Centrum an der Hochschule Bremen verbunden.



Weitere Infos zum Artikel:
http://

1796533

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Hochschule Bremen

Stadt: 2.2020 (lifePR) - Seit Jahrhunderten nutzen Ingenieure zum Verbinden von beweglichen Bauteilen versc



Dieser Artikel wurde bisher 68 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Rituale trotzen geschlossenen Kitas
Frühling in Bayern - die Natur erwacht im Freistaat
Europas beliebteste Lernplattform steht Schulen innerhalb von 24 Stunden bereit
Schrottabholung in Jülich
Sparkasse Bremen unterstützt ihre Firmenkunden auch in der Corona-Krise

Alle Artikel von Hochschule Bremen RSS Feed

Seminare München - Fraud Management: Sonstige strafbare Handlungen
MDR WISSEN #Gernelernen geht in die dritte Woche
Seminare Frankfurt - Kreditentscheidungen im Depot A
Europas beliebteste Lernplattform steht Schulen innerhalb von 24 Stunden bereit
BMBF ermöglicht Schulen bundesweit den Zugang zur HPI Schul-Cloud





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de