Studie von Ascensia zeigt Auswirkungen der BGMS-Auswahl auf die glykämische Kontrolle bei der Verwendung einer Diabetes-Management-App

21.02.2020 - 10:00 | 1794992


Artikel von Ascensia Diabetes Care



(ots) - Die ersten Daten ihrer Art in Ascensias allererster
mündlicher Präsentation auf der ATTD unterstreichen die Bedeutung der
Zählerauswahl für Diabetes-Management-Apps durch die Bewertung der Genauigkeit
bei niedrigen Blutzuckerbereichen

Heute präsentierte Ascensia auf der Internationalen Konferenz zu
fortschrittlichen Technologien und Behandlungen für Diabetes (ATTD) 2020 Daten
aus einer Studie, die die Leistung von Blutzuckerüberwachungssystemen (BGMS) bei
der Verwendung mit mobilen Anwendungen (Apps) für das Diabetesmanagement
bewertete.1 Auf der Veranstaltung wiesen die Daten der allerersten mündlichen
Präsentation von Ascensia auf die Problematik des Hypoglykämie-Managements mit
Apps hin und zeigten, dass nicht alle BGMS, die Apps nutzen, in der Lage sind,
mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Hypoglykämie zu erkennen, was sie bei
der Unterstützung der glykämischen Kontrolle eventuell weniger effektiv macht.
Die ATTD 2020 findet soeben vom 19. bis 22. Februar 2020 in Madrid, Spanien,
statt.

Apps für das Management von Typ-1- und Typ-2-Diabetes basieren oft auf Daten von
Glukoseüberwachungsgeräten wie BGMS. Diese Apps wurden entwickelt, um
unterstützend dazu beizutragen, das Auftreten von Hypoglykämie zu reduzieren und
eine effektivere glykämische Kontrolle zu ermöglichen. Daher hängt die Leistung
dieser Apps im Hypoglykämie-Management von der Qualität und Genauigkeit der
Daten aus den BGMS ab, insbesondere im niedrigen Blutzuckerbereich (LBGR:70
mg/dl).

Die von Ascensia gesponserte Studie, die auf der ATTD vorgestellt wurde,
verwendete ein statistisches Modell, das auf reale BGMS-Daten angewandt wurde,
um die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, ± 15 % eines Blutzuckerreferenzwertes
von 50 mg/dl für eine Vielzahl von verfügbaren BGMS zu erzielen, die mit Apps
für das Diabetes-Management verlinkt werden können.1 Folgende BGMS wurden


einbezogen: CONTOUR®NEXT ONE (CNO), Accu-Chek Aviva Connect, FreeStyle Freedom
Lite, GlucoMen Areo und OneTouch Verio.

Die Studie hat gezeigt, dass nicht alle Systeme in der Lage sind, mit hoher
Wahrscheinlichkeit eine Hypoglykämie zu erkennen. Auf der Grundlage dieser
Analyse im LBGR lag die Wahrscheinlichkeit, ± 15 % des Blutzuckerreferenzwertes
von 50 mg/dl für CNO zu erreichen, bei über 95 %, während sie für einige der
anderen untersuchten BGMS unter 95 % lag. Konkret lag der von CNO
prognostizierte Blutzuckerwert bei 50,74 mg/dl mit einem Konfidenzintervall von
± 3,25 mg/dl. Diese Analyse zeigt, dass die BGMS-Auswahl für die Bewertung der
Wirksamkeit von Apps zur glykämischen Kontrolle und zum Nachweis von
Hypoglykämie von entscheidender Bedeutung ist.

Diese Ergebnisse folgen auf zwei kürzlich durchgeführte Studien, die die
Genauigkeit von Produkten im CONTOUR®-Portfolio in der LBGR belegten und die
auch auf der ATTD 20202,3 als Poster präsentiert werden. Diese beiden Studien
verwendeten auch Daten aus klinischen Studien, die auf ein lineares
Regressionsmodell angewandt wurden, um die Wahrscheinlichkeit einer genauen
BGMS-Leistung im LBGR zu berechnen. Diese Bewertungen ergaben, dass die BGMS der
Marken CNO, CONTOUR®PLUS (CP) und CONTOUR®PLUS ONE (CPO) auf lange Sicht hin ein
hohes Maß an Genauigkeit im LGBR aufzeigten, was für ein sicheres und effektives
Diabetes-Management wichtig ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die
Ergebnisse innerhalb eines Rahmens von ± 15 % der Blutzuckerreferenzwerte
befanden, lag bei allen drei Systemen bei mehr als 95 % und stand damit im
Gegensatz zu anderen Systemen, die in diese Studien einbezogen worden waren.

Gemeinsam unterstreichen die Ergebnisse dieser Studien die Bedeutung der Auswahl
eines höchst genauen BGMS, um ein effektives Diabetes-Management über eine App
zu ermöglichen, und belegen die hohe Genauigkeit der drei BGMS aus dem
CONTOUR®-Sortiment in der LBGR.

James Richardson, Medical Lead BGM - Mature Markets bei Ascensia Diabetes Care,
sagte: "Es ist ein Privileg, dass wir eingeladen wurden, diese wichtigen
Erkenntnisse der Diabetes-Gemeinschaft auf der ATTD 2020 vorzustellen, was ein
erstmaliges Ereignis für Ascensia ist. Wir sind der Ansicht, dass diese Studien
für Menschen mit Diabetes von großer klinischer Bedeutung sind, da die
Ergebnisse zeigen, dass genaue Blutzuckerdaten für den effektiven Einsatz von
Diabetes-Management-Apps entscheidend sind."

Sabina Furber, M.D., Chief Medical Officer bei Ascensia Diabetes Care, fügte
hinzu: "Diese Ergebnisse zeigen die Bedeutung der Genauigkeit von
Blutzuckerüberwachungssystemen im Bereich mit niedrigem Blutzuckergehalt, wo die
Gesundheitsrisiken am höchsten sind, und die Auswirkungen der Genauigkeit auf
die Wirksamkeit von Diabetes-Management-Apps. Wir wollen bei der Bewertung der
Qualität von Diabetesgeräten und digitalen Lösungen an der Spitze
wissenschaftlicher Exzellenz stehen. Diese Daten bestätigen wiederum die
Genauigkeit des weltweit renommierten CONTUR®-Produktportfolios von Ascensia,
auf das viele Menschen beim Umgang mit ihrem Diabetes angewiesen sind."

Referenzen

1. Richardson J. et al., Challenges of hypoglycemia management using
mobile applications. Poster präsentiert auf der Internationalen
Konferenz zu fortschrittlichen Technologien und Behandlungen für
Diabetes, Madrid, Spanien, 2020.
2. Stuhr A. et al., Accuracy of CONTOUR®NEXT ONE BGMS in low blood
glucose range using probability methodology. Poster präsentiert
auf der Internationalen Konferenz zu fortschrittlichen
Technologien und Behandlungen für Diabetes, Madrid, Spanien, 2020.
3. Shaginian R. et al., Blood glucose monitoring systems'' performance
in low blood glucose range and its clinical implications. Poster
präsentiert auf der Internationalen Konferenz zu fortschrittlichen
Technologien und Behandlungen für Diabetes, Madrid, Spanien, 2020.

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/749389/Ascensia_Diabetes_Care_Logo.jpg

Pressekontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Joseph Delahunty
VP
Global Head of Communications
Ascensia Diabetes Care
joseph.delahunty(at)ascensia.com
+41-79-422-9286

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/122410/4526244
OTS: Ascensia Diabetes Care

Original-Content von: Ascensia Diabetes Care, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1794992

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Ascensia Diabetes Care

Ansprechpartner:
Stadt: Madrid
Telefon:

Keywords (optional):
medizin, gesundheit, telekommunikation, biotechnologie,

Dieser Artikel wurde bisher 142 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Ascensia Diabetes Care RSS Feed

ImmuneMeds ''hzVSF'' hilft bei der Behandlung von COVID-19-Pneumoniepatienten
Fapon spendet weltweit 3 Millionen PCR-Testkomponenten, ruft zu mehr Beteiligung auf
Foresee Pharmaceuticals und Accord Healthcare geben MAA-Einreichung für Camcevi(R) 42 mg bekannt
Nano Retina kündigt vorläufige Ergebnisse für die Erst-Implantation des künstlichen Netzhautgeräts NR600 an
Novogene präsentiert intelligente Next Generation Sequencing Delivery-Plattform - Falcon





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de