3sat-Dokusüber illegale Geschäfte mit Wildtieren (FOTO)

05.12.2019 - 11:53 | 1777050


Artikel von 3sat



(ots) -
Mittwoch, 11. Dezember 2019, ab 20.15 Uhr
Erstausstrahlungen

Elfenbein - sein Mythos reicht Jahrtausende zurück, und die Faszination für das
"Weiße Gold" ist bis heute ungebrochen. Doch die Gier nach dem tierischen
Rohstoff ließ die Zahl des Afrikanischen Savannenelefanten in den letzten zwei
Jahrhunderten rapide schrumpfen. Und auch das Schuppentier aus Afrika und
Südostasien ist stark bedroht. Die scheuen Insektenfresser werden gewildert und
illegal gehandelt, denn in China und Vietnam gelten das Fleisch als Delikatesse
und die Schuppen als Wundermittel. 3sat zeigt die beiden Dokumentationen
"Tödliche Gier - Das Geschäft mit Elfenbein" und "Handelsware Schuppentier" am
Mittwoch, 11. Dezember 2019, ab 20.15 Uhr, in Erstausstrahlung.

Der Rohstoff Elfenbein ist vor allem in Asien sehr begehrt. Trotz strenger
Gesetze und Verbote floriert der Handel zwischen Afrika und Asien. Eine Rettung
für Afrikas Elefanten könnte aus den Weiten Sibiriens kommen: Im auftauenden
Permafrostboden der Arktis ruhen die Stoßzähne von Millionen Mammuts. Sie dürfen
legal gehandelt werden und sind von gleicher Qualität. "Tödliche Gier - Das
Geschäft mit Elfenbein" von Klaus Sparwasser und Phillip Hattingh erzählt die
Geschichte des Elefanten- und Mammut-Elfenbeins, zeigt die legalen und illegalen
Handelswege und will wissen, wie die letzten Savannenelefanten geschützt werden
können.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, zeigt 3sat den Film "Handelsware Schuppentier": Das
Schuppentier ist kaum erforscht, doch hält es als meist gewildertes und
geschmuggeltes Säugetier der Erde einen traurigen Rekord. Es lebt in Südostasien
und Afrika, sein Fleisch gilt als Delikatesse, die Schuppen sollen gegen
allerlei Krankheiten und Geister wirken. In Asien sind die Schuppentiere bereits
stark dezimiert und vom Aussterben bedroht. Inzwischen ist Afrika zum Hotspot


der Schuppentier-Wilderei geworden. 80 Prozent der in Asien beschlagnahmten
Schuppen und des Fleisches stammen von dort. Artenschützerin Maria Diekmann
setzt sich in Namibia für die bedrohte Tierart ein. Ihr ist es gelungen,
Schuppentiere in ihrer Auffangstation großzuziehen und auszuwildern. Außerdem
reist sie nach Vietnam, Thailand und China, wo Auftraggeber und Endverbraucher
sitzen. Sie spricht mit Mitarbeitern von Zollbehörden und Tierschützern,
begleitet Fernsehkampagnen und gibt Einblicke in grausame Geschäftsmethoden.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 - 70-15952;
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk(at)zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 -
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/toedlichegier und
https://presseportal.zdf.de/presse/handelswareschuppentier

Die Dokumentationen als Video-Stream im 3sat-Pressetreff:

https://kurz.zdf.de/y74K/

https://kurz.zdf.de/PmA/ /

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6348/4459650
OTS: 3sat

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1777050

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: 3sat

Ansprechpartner:
Stadt: Mainz
Telefon:

Keywords (optional):
fernsehen, medien, kultur, wirtschaft, kriminalitaet,

Dieser Artikel wurde bisher 47 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von 3sat RSS Feed

Spiele-Erfinder Klaus Teuber: Catan hat mir Freiheit geschenkt
Wenn nur noch die Stimme im Vordergrund steht, singt ein Engel
Jürgen von der Lippe sieht Rückkehr der Prüderie
Druckfrisch - Neue Bücher mit Denis Scheck / Am Sonntag, 26. Januar 2020, um 23:35 Uhr über Gewissenskonflikte, menschliche Sehnsüchte und die "Bagage"
When the Night has Come





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de