weinweiblich - Die erste Generation

03.12.2019 - 13:50 | 1776232


Artikel von Filmprojekt "weinweiblich - Die erste Generation" von FRAMES2ART

Frankfurt am Main. Ein Dokumentarfilm über starke Winzerinnen und den kulturellen Wandel in der Weinwelt. Vier junge Winzerinnen, ein weinverrückter Brite und ein gemeinsames Ziel: Riesling machen!

Zwei Jahre lang hat die Frankfurter Produktionsfirma FRAMES2ART den Weinkritiker Stuart Pigott auf dem Weg zum ersten eigenen Riesling im Weinberg begleitet. Gemeinsam mit den Winzerinnen Theresa Breuer (Rheingau), Eva Vollmer (Rheinhessen), Silke Wolf (Baden) und der Newcomerin Carolin Weiler (Rheingau) stellt sich Pigott den Herausforderungen auf dem Weg vom ersten Rebschnitt bis zur Abfüllung in die Flasche.

weinweiblich zeigt den Alltag junger deutscher Winzerinnen in einer Branche, die für viele Menschen häufig im Verborgenen bleibt. Lange Zeit geprägt durch männliche Dominanz, weht seit einigen Jahren ein frischer Wind durch die Reben. Die deutsche Weinbranche verjüngt sich und wird zunehmend weiblicher. Der Kinofilm weinweiblich erzählt die Geschichte eines Generationenwechsels zwischen großen handwerklichen Traditionen und dem Mut junger Frauen, die Weinbranche nachhaltig zu verändern.

"Die Winzerinnen haben seit den 2000er Jahren die Weinwelt bereits gehörig durcheinander gewirbelt und eine Art Popkultur des Weins entstehen lassen. Dieser Film möchte Teil des kulturellen Wandels werden und Menschen begeistern" so Christoph Koch, Autor und Regisseur des Filmes. weinweiblich steht für die Authentizität der neuen deutschen Weine. Ein Filmprojekt über Mut, Inspiration, Heimat und starke Frauen die Riesling machen.
Ab 2020 im Kino.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

weinweiblich ist ein Projekt der Produktionsfirma FRAMES2ART aus Frankfurt am Main.


Leseranfragen:
Annette-Kolb-Weg 15, 59399 Olfen
PresseKontakt / Agentur:


Anmerkungen:

1776232

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Filmprojekt "weinweiblich - Die erste Generation" von FRAMES2ART

Ansprechpartner: Stefanie Klever
Stadt: Frankfurt
Telefon: 02595/3875770

Keywords (optional):
film, wein, kinofilm, dokumentarfilm, weinwelt, winzerinnen, weingut, baden, rheingau, rheinhessen, frankfurt, weinkritik, riesling, handwerk, generationenwechsel, frauen,

Dieser Artikel wurde bisher 70 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Filmprojekt "weinweiblich - Die erste Generation" von FRAMES2ART RSS Feed

nd.DieWoche: Antikapitalistischer Klingelstreich bei Wirtschaft und Politik
Das Mysterium der Einheit in der Vielheit - Die Eine Wahrheit aus Advaita Vedanta
Der Defibrillator?..und warum ein kleines Zwicken manchmal etwas zurechtrücken kann
Lucy in the Sky oder das 10x-Gen - Ein Thriller (fast) ohne Tote
Tony die Feldmaus - Zwei tolle Kindergeschichten





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de