Die Eröffnung von MGI Latvia bildet die Grundlage für eine Life-Science-Kooperation zwischen China und Europa

29.11.2019 - 14:00 | 1775383


Artikel von MGI



(ots) - MGI hat offiziell eine neue F&E- und
Fertigungsanlage in Riga, Lettland, eröffnet. Sie ist als Brücke zwischen China
und Europa für Innovationen in der Gesundheitswissenschaft gedacht.

Die neue Anlage von MGI Latvia umfasst ein Produktfertigungszentrum, ein
Sequenzierungszentrum mit Hochdurchsatz, ein Schulungszentrum und ein
Logistikzentrum. MGI wird auch ein Chinesisch-Europäisches Life Health
Innovation Center am Standort gründen, um die Zusammenarbeit im Bereich Life
Science und kommerzielle Anwendungen auszubauen, Großprojekte der Genomforschung
zu fördern und den Austausch zwischen chinesischen und europäischen Unternehmen
zu verbessern.

Ralfs Nemiro, Wirtschaftsminister der Republik Lettland sagte, "Die weltweit
führende genetische Sequenzierungstechnologie und die Geräte von MGI werden uns
dabei helfen, wissenschaftliche Forschungskapazitäten im Bereich Life Sciences
besser entwickeln und Entwicklungsvorteile fördern zu können."

Liang Jianquan, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der
Volksrepublik China in Lettland, merkte an, dass es sich dabei um das erste
Life-Science- und Technologiezentrum in Mittel- und Osteuropa handelt, das von
einem chinesischen Unternehmen gegründet wurde. "Ich bin davon überzeugt, dass
dieses Projekt die Zusammenarbeit zwischen China und Lettland stärken wird und
dabei hilft, eine gemeinsame Grundlage zu finden", sagte er.

Duncan Yu, der President von MGI sagte, dass die Niederlassung in Lettland eine
wichtige Investition für die Entwicklung des europäischen Geschäfts und ein
wichtiger Schritt in der Globalisierung von MGI sei. "MGI ist überzeugt, dass
man auf der Grundlage von Lettlands bestehender biotechnologischer Kompetenz und
mit dem Einsatz von eigenen führenden Produkten und Technologien eine
Life-Science-Innovationsplattform bilden kann, die sich in Europa auf die


Gentechnik spezialisiert. Dies wird den Aufbau eines technischen
Service-Unterstützungssystems und einer Produktlieferkette ermöglichen, um die
Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen und Erfahrungen auf dem europäischen Markt zu
sammeln."

Lettland ist aktuell ein Mitgliedsstaat der EU und verfügt als Zentrum der
Arzneimittelforschung und -entwicklung in der ehemaligen Sowjetunion über
ausgiebige Kompetenz. Die Biotechnologiebranche gehört ebenfalls zu den
wichtigen Entwicklungsstrategien des Landes.

Die Niederlassung von MGI in Lettland wird die globale F&E, die Fertigung und
den Aufbau eines Marktnetzes in Asien, Europa und Amerika beschleunigen und
dadurch den Aufbau eines globalen Ökosystems unterstützen. Die neue 7.000
Quadratmeter große Anlage befindet sich im Lidostas Park, der etwa einen
Kilometer vom Internationalen Flughafen von Riga entfernt ist.

Die neu eröffnete Einrichtung wird in Lettland wichtige Forschungsprojekte wie
das Million Microbiome of Humans Project (MMHP) unterstützen, das im Oktober mit
der Sequenzierung und Analyse von einer Million mikrobieller Proben begonnen
hat. BGI Research und MGI haben heute im Rahmen einer Einzelzellsequenzierung
von 10 Millionen Zellen eine Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus der ganzen
Welt angekündigt. Das 10 Million Single-Cell Transcriptome Project (scT10M)
möchte eine umfassende Karte von Einzelzellen erstellen, die mit der
wissenschaftlichen Gemeinde geteilt werden soll, um ein besseres Verständnis der
Biowissenschaften, einschließlich menschlicher Gesundheit und Erkrankungen,
Systembiologie, Evolution, Entwicklung und Biodiversität zu gewinnen.

Als Vertreter der führenden wissenschaftlichen Forschungsinstitute in Europa
sagte Professor Lars Engstrand vom Karolinska-Institut: "Ich bin mir sicher,
dass diese Einrichtung weitere Wissenschafts- und Innovationsprojekte anziehen
wird und freue mich darauf, zukünftig weitere wissenschaftliche Ergebnisse
erarbeiten zu können."

Pressekontakt:
Kristi Heim
Director of Communications
kheim(at)completegenomics.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/133281/4454471
OTS: MGI

Original-Content von: MGI, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1775383

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: MGI

Ansprechpartner:
Stadt: Riga, Lettland
Telefon:

Keywords (optional):
computer, gesundheit, biotechnologie,

Dieser Artikel wurde bisher 99 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von MGI RSS Feed

Inc. Magazine präsentiert seine jährliche Rangliste der am schnellsten wachsenden Privatunternehmen Amerikas - die Inc. 5000
Akcea gibt neue Preisgestaltung und Kostenerstattung für WAYLIVRA® (Volanesorsen) in Deutschland bekannt
AGC Biologics geht CDMO-Partnerschaft mit Ono Pharmaceuticals zur Herstellung von Biopharmazeutika der Phase der klinischen Entwicklung ein
Ajinomoto Bio-Pharma Services erweitert an seiner Produktionsstätte in Indien die Kapazitäten zur Herstellung kleiner Moleküle
Pluristem weitet COVID-19-Programm auf Europa aus und erhält PEI-Zulassung für Phase-II-Studie in Deutschland





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de