Gute Hacker schließen Sicherheitslücken

20.11.2019 - 13:58 | 1772497


Artikel von Hochschule Worms

(LifePR) - urchführung des Kurses lagen in den Händen des Assistenten Sebastian Zillien und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Laura Hartmann des Fachbereichs Informatik.
Ohne Theorie geht es nicht
Wenn das Thema Hacking aufgerufen ist, so ist das der Moment, an dem die Forschungsgruppe Cyber Security Research Group (CSRG) der Hochschule ins Spiel kommt. Die Forschungsgruppe befasst sich mit der IT-Sicherheit von lokalen und verteilten Systemen sowie den organisatorischen Aspekten von IT-Sicherheit in Unternehmen. Die Forschungsgruppe stellte sich mit ihren Themen den Gästen vor und rasch kam man auf die Grundlagen des Hacking zu sprechen. Zunächst wurde geklärt, was Hacking ist und wofür so etwas gemacht wird, denn Hacker sind ja eigentlich die Bösen. Gute Hacker aber finden die eigenen Sicherheitslücken und schließen diese dann. Es geht nicht darum, sich in fremde Server oder Netzwerke zu hacken.
Um die Aufgabe bewältigen zu können, nämlich einen eigenen Portscanner zum Finden von Sicherheitslücken zu entwickeln, erforderte es zunächst der Vermittlung von Netzwerkgrundlagen. Was ist eine IP und was sind Ports? Hinzu kommen Grundlagen zur Programmierung und der Aufbau eines Programms. Schleifen und Anweisungen sowie Argumente in der Kommandozeile müssen programmiert werden und das Kompilieren des Codes zu einem ausführbaren Programm am Ende gehört zu jedem Testdurchlauf.
In Tandems geht die Arbeit gut von der Hand
In Zweier-Teams erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler drei Programme, die jeweils aufzeigten, ob und wie die Eigenentwicklungen funktionierten. Mit den gegebenen Grundlagen wurde dann gemeinsam weiterprogrammiert. Eine Challenge mit eigenem Portscanner beendete den Kurs. Hier hatten die Teams die Möglichkeit das neu erworbene Wissen noch einmal anzuwenden und abzuprüfen.
Während der einzelnen Übungen besuchte der Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Werner König, die Mädchen und Jungen und berichtete aus der Vielfalt der Arbeitswelt einer Informatik. Gerade Frauen würden zurzeit in Führungspositionen gesucht und die beruflichen Perspektiven seien nach wie vor hoch und abwechslungsreich. Die Möglichkeit, sich bereits während der Schulzeit intensiv mit Themen auseinanderzusetzen, die entscheidend für die Berufswahl sein können, schätzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr. Das motiviert, sich tiefer in die Thematik hineinzudenken, und man merkt früh genug, wenn es doch in eine andere Richtung gehen sollte.


Nach dem Workshop ist vor dem Workshop, dafür halten Schule und Hochschule gemeinsam Rückschau und arbeiten hier besonders eng zusammen. Die Reflxion und die Befragung der Beteiligten machen den Kurs zu einer runden Sache, denn so können gemachte Erfahrungen gewinnbringend in die kommenden Veranstaltungen einfließen und Themen kontinuierlich optimiert werden.

Weitere Infos zum Artikel:
http://

1772497

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Hochschule Worms

Stadt: .2019 (lifePR) - Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe zwölf der BBS Landau absolvierten im Fa



Dieser Artikel wurde bisher 179 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Heute noch den Stahlschrott Abholenüber Schrottabholung Dinslaken
Autoverschrottung durch Schrottabholung Herten
Rheinhessen im Frühling: Genussradeln durchs Obstblütenmeer
Abbrucharbeiten durch Mobile Schrotthändler aus meiner Nähe
Schrottabholung in Hamm

Alle Artikel von Hochschule Worms RSS Feed

Seminare in Frankfurt - Erfolgreiche Teamarbeit im Vertrieb
Hochwirksam lernen im BLENDED-ACTION-LEARNING-KONZEPT
Sparkasse Bremen sucht Nachwuchskräfte per Speed- Recruiting - sieben Ausbildungsplätze noch frei
Wenn Mitarbeiter entscheiden, was sie lernen
Hochschule Bremen erneut auf weltgrößter Fachmesse für Verbundwerkstoffe vertreten / "JEC World 2020" vom 3. bis 5. März in Paris





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de