Fachkräfte stärken, Führungskräfte entlasten

29.10.2019 - 13:39 | 1766126


Artikel von Loyalworks by Miriam Engel

Eine Umfrage von Randstad offenbart: Mitarbeiter kündigen nicht ihren Job, sondern ihrem Vorgesetzten. Die Gründe sind vielfältig: übertriebenes Mikromanagement, Chefs, die nie zufrieden, unorganisiert oder ungeduldig sind. Genau hier setzen wir den Hebel an, um das Arbeitgeber-Image zu verbessern. Dabei hilft den Führungskräften eine neue Denkweise: loyale Führung.

Loyale Führung ist der entscheidende Schritt zu mehr Arbeitgeberattraktivität und ausschlaggebender strategischer Wettbewerbsvorteil zur Unternehmenssicherung. Dieser Führungsstil passt sich an die Lebensbedingungen und Stärken der Arbeitnehmer an und basiert auf gegenseitiger Wertschätzung. Aus meiner Sicht ist es Zeit, loyale Führung jetzt zu implementieren – bevor der Arbeitsmarkt komplett kollabiert. Wer jetzt handelt, macht die bestehenden Mitarbeiter zufriedener und erreicht, dass diese die Personalsuche durch die positive Darstellung ihres Arbeitgebers unterstützen.

Ein vorausschauender Bestandteil der Führungsentwicklung ist eine Potenzialanalyse mittels zertifiziertem DNLA-Verfahren. DNLA steht für „Discovering Natural Latent Abilities“ und bedeutet, die natürlich vorhandenen Fähigkeiten (wieder) zu entdecken. Das Verfahren wurde am Münchner Max-Planck-Institut für Psychologie entwickelt und ist ein vielfach erprobtes und praxisnahes Expertensystem. In einem Online-Fragebogen werden über 100 Fragen beantwortet, anhand derer die Erfolgsfaktoren „vermessen“ werden.

Das Beste an dieser Methode ist, dass es sich um keinen Persönlichkeitstest und keine Bewertung handelt, sondern um eine Einordnung unterschiedlich stark ausgeprägter Eigenschaften, die sich mehr oder weniger für bestimmte Aufgabenbereiche und Zielvereinbarungen eignen. So können Tätigkeitsfelder und Verantwortungsbereiche passgenauer zugeteilt und aufeinander abgestimmt werden.

Die Ergebnisse werden in Form von strukturierten Interviews mit einem zertifizierten DNLA-Berater besprochen, auf deren Basis gemeinsam gezielte Fördermaßnahmen bzw. ggf. auch Absprachen zu Lernzielen entwickelt und durchgeführt werden. Diese können sofort durch konkrete Personalentwicklungsmaßnahmen umgesetzt werden. Hier kann der jeweilige Vorgesetzte oder auch ganze Teams einbezogen werden. Entscheidungsträger erkennen so, wo sie Mitarbeiter einsetzen können und wo sie sie noch schulen sollten.



Durch die Befragung über Themen außerhalb des Fachbereichs werden soziale Kompetenzen und Führungsfähigkeit deutlich und führen über Coaching und Weiterbildungsangebote zu mehr Zufriedenheit und leistungsbereiten Mitarbeitern. Das entlastet die Führungskräfte. Auch Konflikte und Belastungssituationen können abgebaut und präventiv vorgebeugt werden. Die Erfahrung zeigt, dass die Einbeziehung der Mitarbeiter in Entscheidungen und unternehmerische Entwicklungsfelder die Motivation und emotionale Bindung stärken.

Neben den inhaltlichen wird auch ein wirtschaftlicher Vorteil erzielt: Weiterbildungsangebote und Coaching werden nicht per Gießkanne verteilt, sondern erreichen genau die Personen, die davon profitieren. Durch Wiederholungsmessungen werden der Lernfortschritt, der Potenzial- und Kompetenzaufbau operationalisiert dargestellt – ein Vorteil, der die Motivation des/der Einzelnen steigert und die Wirksamkeit der Maßnahmen aus Managementsicht dokumentiert.

Ziel des gesamten DNLA-Verfahrens ist es, die Mitarbeiter, die Führungskräfte sowie das gesamte Unternehmen erfolgreicher zu machen. Mit loyaler Führung und DNLA greifen zwei Zahnräder ineinander, die das Unternehmen zukunftsfähig machen.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Miriam Engel berät und betreut mit der Managementberatung loyalworks® Betriebe, um Mitarbeiter nachhaltig zu binden und passende Kandidaten fürs Unternehmenswachstum zu gewinnen. Sie ist überzeugt: Loyale Führung und Zusammenarbeit sichert die Zukunft eines Unternehmens. In Ihrem Fachbuch Royal führen, loyal handeln – Nachhaltige Wertschöpfung für Ihr Unternehmen gibt sie Handlungsempfehlungen für mehr Mitarbeitertreue und Arbeitgeberattraktivität.


Leseranfragen:
loyalworks by Miriam Engel
Miriam Engel
An der Flöthe 11b
37079 Göttingen
Telefon 0551 3816757
Mobil 0174 9091119
E-Mail engel(at)loyalworks.de
Web https://loyalworks.de
PresseKontakt / Agentur:
loyalworks by Miriam Engel
Miriam Engel
An der Flöthe 11b
37079 Göttingen
Telefon 0551 3816757
Mobil 0174 9091119
E-Mail engel(at)loyalworks.de
Web https://loyalworks.de
Anmerkungen:

1766126

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Loyalworks by Miriam Engel

Ansprechpartner: Miriam Engel
Stadt: Göttingen
Telefon: 0551-3816757

Keywords (optional):
fachkraeftemangel, personal, fuehrung, loyalitaet,

Dieser Artikel wurde bisher 793 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Loyalworks by Miriam Engel RSS Feed

Primeo GmbH wird als einer der besten Personaldienstleister ausgezeichnet
Coworking Space – „Endlich auch in Rüsselsheim“
Führungswechsel bei MHP Americas, Inc.
Problemlösungsprozess: Seminar mit Zertifizierung als PLP-Master
Mindset oder Struktur? Was die Umsetzung agiler Methoden tatsächlich bremst





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de