e-troFit wird eigenständig

19.06.2019 - 10:22 | 1730410


Artikel von Profil Marketing OHG



Für die Serienproduktion: in-tech gründet 100%-Tochter e-troFit GmbH
•Neu gegründete Tochterfirma übernimmt Entwicklung, Produktion und Vertrieb
•Nächster Messetermin: UITP Kongress in Stockholm

Ingolstadt (18.06.2019) – Dieselfahrzeuge haben es künftig schwer in den Innenstädten: Wegen hoher Emissionswerte werden die Diesel immer mehr aus den Städten verdrängt. Das betrifft auch Nutzfahrzeuge wie Stadtbusse – dementsprechend hoch ist die Nachfrage von Kommunen und privaten Betreibern nach Elektrobussen.

Ganze Flotten auszutauschen ist für diese Betreiber jedoch ein teures Unterfangen. Also warum nicht bestehende Fahrzeuge auf Elektroantrieb umrüsten und nachhaltig weiter nutzen? Mit dieser Vision hat in-tech Ende 2017 das Pilotprojekt „e-troFit“ ins Leben gerufen. Die Umrüstlösung macht konventionelle Dieselbusse zum Elektrofahrzeug. Die Idee schlug ein – und aus dem Pilotprojekt wird nun ein Serienprodukt: Ende des Jahres rollen die ersten e-troFit-Busse auf die Straße.

Tochterfirma e-troFit GmbH übernimmt Weiterentwicklung, Vertrieb und Produktion

Um die Lösung in Serie zu bringen hat in-tech nun die 100%-Tochter e-troFit GmbH gegründet. Das Tochterunternehmen übernimmt Entwicklung, Serienproduktion und Vertrieb der e-troFit-Lösung: „Unser Anspruch bei der Entwicklung war von vornherein eine professionelle Umrüstlösung, die einem neuen Elektrofahrzeug in nichts nachsteht“, so Andreas Hager, Geschäftsführer der neu gegründeten e-troFit GmbH. „Mit der Ausgründung des Projekts in eine eigenständige Tochterfirma stellen wir sicher, dass sich unser Team in der Entwicklung und Produktion weiterhin zu 100% auf e-troFit konzentrieren kann.“

Umrüstkit für Stadtbusse bereits erhältlich

Die e-troFit-Lösung ist seit kurzem bestellbar. Die ersten Aufträge liegen bereits vor, das Interesse von kommunalen und privaten Betreibern ist hoch: „Wir haben eine Vielzahl von Anfragen von Betreibern aus aller Welt“, so Andreas Hager. Um die Nachfrage zu bewältigen, hat e-troFit sich mit ZF einen starken Partner gesichert: ZF liefert nicht nur Antriebskomponenten für die e-troFit-Fahrzeuge, sondern stellt auch als Umrüst- und Servicepartner das weltweite Werkstattnetz für e-troFit zur Verfügung.



Derzeit ist ein Umrüstkit für Niederflurbusse bestellbar, die ersten e-troFit-Fahrzeuge werden im 4. Quartal 2019 ausgeliefert. 2020 werden Lösungen für weitere Stadtbusse und Lkw folgen.

e-troFit auf dem UITP Global Public Transport Summit

Vom 10. bis 12. Juni ist e-troFit auf dem UITP Global Public Transport Summit in Stockholm vertreten Die Messe ist die weltweit größte Veranstaltung zum Thema nachhaltige Mobilität und richtet sich an Verkehrsbetriebe und Entscheider aus der ganzen Welt. Sie finden uns an Stand A5074.

Haben Sie Fragen, benötigen weitere Informationen oder möchten einen persönlichen Gesprächstermin mit in-tech auf dem UITP Summit vereinbaren?
Bitte wenden Sie sich an unser Pressebüro:
Martin Farjah
m.farjah(at)profil-marketing.com
Tel.: 0531 387 33 22

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über e-troFit
e-troFit steht für nachhaltige Mobilität: Mit professionellen Nachrüstlösungen für Dieselfahrzeuge bietet das Unternehmen Lösungen für den schnellen Einstieg in die Elektromobilität. Mit e-troFit lassen sich Nutzfahrzeuge wie Busse und Lkw auf den umweltfreundlichen Elektroantrieb umrüsten. Dieselfahrzeuge erhalten so ein umweltfreundliches „second life“ als Elektrofahrzeug. e-troFit leistet somit einen aktiven Beitrag zur Emissionsreduktion im Verkehr.
Die e-troFit-Lösung wurde Ende 2018 mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet, der von „Deutschland – Land der Ideen“ und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vergeben wird.
Die e-troFit GmbH hat ihren Hauptsitz in Ingolstadt und ist eine 100%-Tochter des Garchinger Technologieunternehmens in-tech.


Über in-tech
in-tech gestaltet die Digitalisierung in Automobilindustrie, Kommunen und Industrie. Das Unternehmen entwickelt Lösungen für die Bereiche Smart Mobility, Automotive, eMobility und Smart Factory. Die Entwickler und Ingenieure von in-tech arbeiten zum Beispiel an Themen wie autonomes Fahren, Elektromobilität, multimodale Mobilität oder smarte Industrieproduktion.
Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und ist seither konsequent auf Wachstumskurs. in-tech beschäftigt derzeit rund 1500 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, USA, China, UK, Tschechien und Rumänien.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Pressekontakt
Weitere Informationen finden Sie unter www.e-tro.fit oder gerne auf Anfrage unter den nachfolgenden Kontaktdaten.

Pressekontakt
Sabrina Gugel
media(at)e-tro.fit
089 – 452 456 - 0

Anmerkungen:

1730410

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Profil Marketing OHG

Ansprechpartner: Martin Farjah
Stadt: Braunschweig
Telefon: 0531 387 33 22

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 43 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Profil Marketing OHG RSS Feed

Neue rostfreie Halbschalen-Metallbalgkupplung EWR
Hygienic Design. Sicherheits- und Wellenkupplungen aus Edelstahl.
Global Ureteroscopy Market 2019 Industry Analysis, Size, Share, Growth, Trends and Forecast
Rulmeca kooperiert mit Pepperl+Fuchs





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de