Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu anti-israelischen Plakaten vor einer Synagoge in Bielefeld

10.05.2019 - 20:30 | 1719400


Artikel von Westfalen-Blatt



(ots) - Demokratie tut manchmal weh. Das wird uns immer
genau dann bewusst, wenn sich Gruppierungen eines extremen Spektrums
absichtlich im Ton vergreifen, um zu provozieren. So auch in diesem
Fall: Die Partei »Die Rechte OWL« hängt vor der Synagoge Beit Tikwa
in Bielefeld anti-israelische Plakate auf. Das Perfide an diesem
Konzept ist, dass es funktioniert. Natürlich gibt es Reaktionen auf
diese Aktion - genau das ist ja gewollt. Dennoch ist es richtig,
dass das Bielefelder Bündnis gegen Rechts so schnell ein Zeichen
gesetzt hat. Besonders angesichts der jüngsten Spuckattacke auf die
Synagoge. Die Botschaft lautet: Wir lassen uns so ein Verhalten
nicht bieten! Nicht jetzt - und auch nicht in Zukunft. Jeder darf
seine Meinung in den Leitlinien des Grundgesetzes frei äußern. Aber
er muss immer aufs Neue damit rechnen, Widerspruch zu erfahren.
Ja, die stetige Wiederholung ist anstrengend, macht mitunter sogar
müde. Aber wir dürfen nicht zulassen, dass einige wenige laut
krakeelen und die große Mehrheit der Gesellschaft übertönen. Auch
dann nicht, wenn es unter Umständen weh tut.



Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell


Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1719400

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Westfalen-Blatt

Ansprechpartner:
Stadt: Bielefeld
Telefon:

Keywords (optional):
politik,

Dieser Artikel wurde bisher 29 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Westfalen-Blatt RSS Feed

Dresdner Philharmonie spielt wieder: Haydn und Hindemith - Marek Janowski kombiniert Pariser Sinfonien und Kammermusiken
FG München: Bei Aktiensplit wird keine Kapitalertragssteuer fällig
Corona: Virus verbreitet sich erneut über Pelzfarm
Sommerzeit ist Draußenzeit:
Michael Oehme: Obama kritisiert Coronavirus-Reaktion der US-Regierung





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de