Erzgebirge auf dem Weg zum UNESCO Welterbe

08.02.2010 - 12:35 | 160182


Artikel von Regionalmanagement Erzgebirge

Stadtrat Olbernhau beschließt Pilotstudie zur Saigerhütte Grünthal

Die „Montanregion Erzgebirge“ ist der Anerkennung als UNESCO Weltkulturerbe einen Schritt näher. Der Stadtrat von Olbernhau hat gestern einstimmig die Pilotstudie Olbernhau mit dem Objekt Saigerhütte Grünthal verabschiedet. Damit konnte nach Marienberg und Schneeberg bereits die dritte Pilotstudie abgeschlossen werden. Die sogenannten Pilotstudien schaffen die Voraussetzungen zum Erhalt der Kulturlandschaft im Einklang mit der wirtschaftlichen Entwicklung in der Region – ein international einmaliges Verfahren.
Seit Februar 2009 hat das Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Bergakademie Freiberg in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Olbernhau an der Überprüfung des Schutzstatus‘ Olbernhau gearbeitet. Durch die Pilotstudien werden wesentliche Grundlagen für die eigentliche Antragstellung zur Aufnahme in die Welterbe-Liste geschaffen. Der Antrag für das grenzüberschreitende Projekt „Kultur- und Montanlandschaft Erzgebirge“ soll in Absprache mit dem Staatsministerium des Innern (SMI) im Februar 2013 beim UNESCO-Welterbezentrum in Paris eingereicht werden. Bei positiver Prüfung könnte die Verleihung des Welterbetitels bereits im Sommer 2014 erfolgen.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Regionalmanagement Erzgebirge

Im Jahr 2000 fanden sich drei Landkreise des Erzgebirges zusammen, um gemeinsam die Regionalentwicklung voranzutreiben.
Grundlage für die Zusammenarbeit bildet ein gemeinsam erarbeitetes Regionales Entwicklungs- und Handlungskonzept (REK), dass kontinuierlich weiterentwickelt wird.
Heute gehören zwölf Städte und der im Jahr 2008 neu gebildete Erzgebirgskreis zur Regionalinitiative. Damit übernehmen wir Verantwortung für die wirtschaftlich und historisch gewachsene Region Erzgebirge mit rund 500.000 Einwohnern.
Ein wesentliches Ergebnis der gemeinsamen Initiative ist die Bildung des Regionalmanagements Erzgebirge mit seinem ständigen Sitz in der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH.
Das Regionalmanagement Erzgebirge versteht sich als Dienstleister und Berater, aber auch als Ideengeber und Promotor für die Region. In seiner Arbeit wird es durch Vertreter der regionalen Wirtschaft, Entscheidern des öffentlichen Lebens und durch externe Fachleute unterstützt.
Wir wollen das, was jeder will: die Wettbewerbsfähigkeit unserer Region und der hier ansässigen Unternehmen stärken und insbesondere Arbeitsplätze schaffen und sichern. Im Ergebnis soll das Erzgebirge dann aber genau dadurch eine bekannte Region mit eigenem Profil werden.
Die Stärken unserer Region sind die Menschen mit ihren besonderen Fähigkeiten in der Hand- und Kopfarbeit, deshalb bietet das Erzgebirge beste Bedingungen, wenn Ideen Gestalt annehmen sollen. Das gilt für die industriellen Bereiche genauso wie für das Handwerk und die Tourismuswirtschaft.
Regionalentwicklung ist ein langfristiger Prozess, deshalb haben wir uns ein anspruchsvolles Programm mit Visionen gesetzt: „Erzgebirge 2020“ – ein attraktiver Lebensraum mit besten Bedingungen für Menschen und Investoren in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.wiwi.tu-freiberg.de/iwtg/monte/

Leseranfragen:
Jane Ehrentraut
Projektgruppe Welterbe Montanregion Erzgebirge
TU Bergakademie Freiberg
Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte
Fuchsmühlenweg 9 (Reiche Zeche)
09596 Freiberg
Telefon: +49 3731 39 24 55
E-Mail: jane.ehrentraut(at)iwtg.tu-freiberg.de

PresseKontakt / Agentur:
Jane Ehrentraut
Projektgruppe Welterbe Montanregion Erzgebirge
TU Bergakademie Freiberg
Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte
Fuchsmühlenweg 9 (Reiche Zeche)
09596 Freiberg
Telefon: +49 3731 39 24 55
E-Mail: jane.ehrentraut(at)iwtg.tu-freiberg.de

Anmerkungen:

160182

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Regionalmanagement Erzgebirge

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 185 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Regionalmanagement Erzgebirge RSS Feed

Frühjahrskonzert im Bürgerhaus in Henstedt-Ulzburg
Schauspielerin Claudia Michelsen: Habe Riesenangst vorm Zahnarzt
Comedians der multikulturellen RebellComedy drehen eigene TV-Serie für WDR YouToube-Channel
Ab März: "Das Literarische Quartett" im ZDF mit Gastgeberin Thea Dorn und drei prominenten Gästen (FOTO)
Das Kunst- & Auktionshaus Ginhart lädt zur ersten diesjährigen Auktion am 22. Februar 2020 ein.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de