InnoCentive eröffnet die erste europäische Niederlassung in München

25.01.2010 - 17:49 | 155891


Artikel von InnoCentive

InnoCentive eröffnet die erste europäische Niederlassung in München

(pressrelations) -
München, 22. Januar 2010 ? InnoCentive, Inc., das weltweit führende Netzwerk für Open Innovation, gibt die Gründung eines Standortes in München bekannt. Mit der Eröffnung der ersten europäischen Niederlassung verfolgt InnoCentive das Ziel, die Kundenbetreuung in Europa zu verbessern und den Kundenstamm weiter auszubauen.

InnoCentive ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das Organisationen aus Wirtschaft, öffentlichem Dienst und Non-Profit-Sektor schnellen Zugang zu Innovationen verschafft. InnoCentive nutzt Social Media und Internet, um drängende Problemstellungen einem weltweiten Expertennetzwerk zugängig zu machen. InnoCentive ist außerdem Gründer der ersten globalen Plattform für Open Innovation. Dort können Organisationen oder so genannte Aufgabensteller ihre komplexen Probleme einstellen und das externe Wissen der so genannten Problemlöser nutzen. Die Open Innovation Community umfasst aktuell 200.000 Forscher, Ingenieure und Produktdesigner aus 200 Ländern. Darüber hinaus verfügt InnoCentive über die Möglichkeit, Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter von Unternehmen anzusprechen. Da InnoCentive mit Partnern wie SAP und Nature kooperiert, erreichen die Fragestellungen weltweit rund 4 Millionen potenzielle Problemlöser. Rund 50 Prozent aller erfolgskritischen Aufgaben aus Unternehmen werden über die Ideenplattform von InnoCentive gelöst.

"In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Open Innovation im Allgemeinen und nach unserer Dienstleistung stark gestiegen?, so Dwayne Spradlin, CEO von InnoCentive Inc. "Rund ein Drittel unserer Kunden hat seinen Hauptsitz in Europa und viele mehr sind große US-amerikanische Unternehmen, die jedoch in Europa operieren. Höchste Zeit also, um unsere erste europäische Niederlassung zu gründen. Wir haben uns für München entschieden, weil es den Mittelpunkt unserer Kundenbasis in Europa bildet. Wir werden unsere Präsenz in Europa weiter ausbauen und freuen uns, wenn sich Deutschland zu einem Zentrum für Open Innovation in Europa entwickelt."



Aufgrund der gemeinsamen internationalen Basis der Europäischen Union sind europäische Unternehmen geradezu prädestiniert dafür, über Open Innovation externes Wissen zu nutzen. Die weltweite Wirtschaftskrise hat diesen Trend verstärkt, da Unternehmen gezwungen sind, ihre Innovationsmethoden zu überdenken und neue Wege in der Forschung und Entwicklung zu beschreiten.

Speziell für diesen Markt hat InnoCentive ein neues Produkt entwickelt. InnoCentive(at)Work ist eine interne Social Media Plattform, die verschiedene Standorte oder Partner eines Unternehmens bei der internationalen Zusammenarbeit unterstützt. Diese web-basierte Community ermöglicht Mitarbeitern alle unternehmensinternen Lösungsvorschläge und Ideen für eine Problemstellung zu sehen und gemeinsam daran zu arbeiten. Auf diese Weise bringt InnoCentive Wissenssilos im Unternehmen zusammen. Kombiniert mit dem Zugang zu InnoCentives Ideenplattform steht Unternehmen, die im Wettbewerb auf bahnbrechende Innovationen angewiesen sind, eine effiziente Lösung für Open Innovation zur Verfügung.

Der internationale Konsumgüterhersteller SCA nutzte die Innocentive Plattform zum Beispiel, um seine Innovationskraft voranzutreiben, und erreichte einen Return on Investment von 74 Prozent mit einer Amortisationszeit von drei Monaten. Eine aktuelle Fallstudie von Forrester Consulting, die im Auftrag von InnoCentive durchgeführt wurde, hat dieses Ergebnis bestätigt. Die Studie "The Total Economic Impact of InnoCentive Challenges" kann kostenlos heruntergeladen werden unter www.innocentive.com/_assets/pdfs/tei_of_inno_ch101309


InnoCentive, Inc.
Seit 2001 unterstützt InnoCentive Inc. Unternehmen, Non-Profit Organisationen und den öffentlichen Dienst dabei, Innovationen zu entwickeln und einzusetzen. Zum Leistungsportfolio gehören Crowdsourcing, strategische Beratung und Software-as-a-Service. InnoCentive hat die erste globale Plattform für Open Innovation ins Leben gerufen. Dort können Organisationen oder so genannte "Aufgabensteller" ihre komplexen Probleme einstellen und sie so genannten "Problemlösern" anbieten. Das weltumspannende Expertennetz umfasst 200.000 Ingenieure, Forscher, Erfinder, Wirtschaftsexperten und Forschungseinrichtungen aus 200 Ländern. Siegreiche Lösungen werden mit Geldpreisen bis zu 1 Million US-Dollar ausgezeichnet. InnoCentive bringt kontinuierlich neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt. Sie stehen für ein neues Geschäftsmodell, bei dem das Interesse der Investoren und persönliche Leidenschaft mit der Lösung der dringendsten Probleme der Menschheit Hand in Hand gehen. http://www.innocentive.com/


Kontakt:
InnoCentive Inc.
Georg deBus
Maximilianstraße 35a
80539 München
gdebus(at)innocentive.com

Pressekontakt:
Karyn Martin
Emerge PR
617-729-3173
kmartin(at)emergepr.com
press(at)innocentive.com

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Weitere Infos zum Artikel:
http://

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

155891

pressrelations.de – ihr Partner für die Veröffentlichung von Pressemitteilungen und Presseterminen, Medienbeobachtung und Medienresonanzanalysen



Dieser Artikel wurde bisher 305 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von InnoCentive RSS Feed

Ein starkes Stück
Industrie 4.0 nicht ausreichend im Fokus der Entscheider
Kleinstes voll zertifiziertes WiFi-SiP:
Palmöl aus Brandrodung im Tierfutter? Deutsche Umwelthilfe fordert vollständigen Umstieg auf nachhaltiges Palmöl bei Futtermitteln für die Produktion tierischer Erzeugnisse
"FACTUREE - Der Online-Fertiger" nimmt mit ISO 9001-Zertifizierung Vorreiterrolle im Markt ein





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de