World Money Fair 2010 in Berlin "Hauptstadt der Numismatik"

25.01.2010 - 14:58 | 155801


Artikel von Pressedienst Numismatik


Weltweit bedeutendste Münzenmesse Ende Januar in Berlin


(pdn) Ende Januar wird Berlin für ein Wochenende wieder zur Hauptstadt der Numismatik. Vom 29. bis 31. Januar 2010 findet im Estrel Convention Center die weltgrößte Münzenmesse World Money Fair statt. Zu diesem in der Münzen- und Sammlerwelt international beachteten Ereignis haben sich rund 300 Aussteller angesagt. Die Messeleitung rechnet mit über 13.000 Besuchern aus nah und fern.


Die Münzenmesse der Superlative bietet in fünf Messehallen
mit einer Ausstellungsfläche von rund 7000 Quadratmetern alles rund ums Thema Münzen. Und das ist beliebter denn je: „Gerade das Münzensammeln hat durch die unsicheren Verhältnisse auf dem Geldmarkt einen erheblichen Aufschwung genommen Anstatt in Aktien und Wertpapiere investieren umsichtige Anleger lieber in numismatische Raritäten aus Gold und Silber“, erklärt Hans-Henning Göhrum, Präsident der World Money Fair AG.
Seit die World Money Fair in der bundesdeutschen Hauptstadt stattfindet und mit internationaler Bestbesetzung der Aussteller lockt, hat sie sich schnell als größte und beliebteste Münzenmesse der Welt etabliert. Alles, was in der Numismatik Rang und Namen hat, wird auch 2010 wieder in Berlin vertreten sein. Über 50 Münzstätten und Nationalbanken, 170 Münzenhändler sowie viele Zubehörfirmen und Fachverlage lassen die Messe Ende Januar zum Mekka der Sammler werden. Die Professionalität der WMF als Fachmesse unterstreicht auch die Teilnahme vieler Zulieferfirmen zur Münzproduktion. Für interessierte Sammler hat dies den Vorteil, sich einmal genauer damit zu befassen, wie die Objekte ihrer Leidenschaft en detail hergestellt werden. Und wer einmal selbst eine Medaille prägen möchte, kann dies am sogenannten Balancier der Münze Berlin tun.

Langweilig wird es für die Besucher also bestimmt nicht, dafür sorgt allein schon das bunte Programm, welches die Veranstalter der World Money Fair vorbereitet haben. Es gibt jede Menge spannende Veranstaltungen, viele Verlosungen und neben den eindrucksvollen Messeständen der Münzstätten und großen Händler auch viele kleinere Tische, an denen sich eventuell so manche lang gesuchte Münze neuerer Zeit oder aus zurückliegenden Epochen erstehen lässt. Messe-Geschäftsführerin
Barbara Balz: „Außerdem haben wir einen Münzenpass vorbereitet, mit dem gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro bei einem Rundgang über die Messe an bestimmten Ständen insgesamt


30 Münzen gesammelt werden dürfen.
Auf der World Money Fair werden die Besucher auf Wunsch auch fachlich bestens betreut: Der Berufsverband des
Deutschen Münzfachhandels e.V., der Verband der deutschen Münzhändler e.V. und die Gesellschaft für Geldgeschichte e.V. beraten gerne alle Sammler, beantworten Fragen und geben Empfehlungen.
Am Freitagvormittag des 29. Januar um 10 Uhr findet die
feierliche Eröffnung der Münzenmesse statt. Wer sich für die Neuerscheinungen des Jahres wie beispielsweise das Olympiamünzen-Programm zu den Winterspielen von Vancouver oder die neuesten Münzen aus aller Welt zur Fußball-WM 2010 interessiert, sollte das Mediaforum nutzen. Hier präsentieren die internationalen Münzstätten ihre Neuerscheinungen der Presse offiziell – der Besuch steht aber auch den Sammlern offen!
Ein weiteres Highlight zur Eröffnung der Messe ist die Übergabe der neuesten 2-Euro-Gedenkmünze im Bundeskanzleramt: Angela Merkel übergibt die Sondermünze an den Bundestagspräsidenten, Bremens Bürgermeister Jens Böhrsen. Unmittelbar danach wird ab ca. 11 Uhr der Verkauf der 2-Euro-Bremen-Münze an den Ständen der World Money Fair freigegeben.

Info – 39. World Money Fair
Wo: Estrel Convention Center Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Wann: von Fr, 29. 01. bis So, 31. 01. 2010 von 10 – 18 Uhr, So. bis 16 Uhr.
Preise: Tageskarte: 7 €, Dauerkarte für 3 Tage: 10 €.
Weitere Infos: www.worldmoneyfair.de

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Seit der Euro-Einführung ist Münzensammeln populärer denn je zuvor. Mit mehr als drei Millionen Münzensammler in Deutschland ein hochinteressantes Mainstream-Thema für die Medien. Nutzen Sie den Pressedienst Numismatik für Ihre kompetente Berichterstattung. Gegen ein Belegexemplar (Adresse siehe Impressum) ist der Abdruck von Bild und Text honorarfrei.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.pressedienst-numismatik.de

Leseranfragen:

Pressedienst Numismatik

Birkenhofstrasse 10
70599 Stuttgart

Tel. 0711/ 45 10 33-10
Fax. 0711/ 45 10 33-11

PresseKontakt / Agentur:

Pressedienst Numismatik

Birkenhofstrasse 10
70599 Stuttgart

Tel. 0711/ 45 10 33-10
Fax. 0711/ 45 10 33-11

Anmerkungen:

155801

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Pressedienst Numismatik

Ansprechpartner: Christof Krüger
Stadt: Stuttgart
Telefon: 0711 45 10 33 10

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 225 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Pressedienst Numismatik RSS Feed

Zehn neue Murals in zehn Tagen: Die bunten Botschaften von Virginia Beach
WDR führt beliebtes Geschichtsformat "Zeitzeichen" fort
Christine Lavant Preis 2020 geht an Judith Schalansky aus Berlin
Das Konzerthaus der Kulturwald Blaibach gGmbH (D), die Deichman Library Oslo (NOR) und das Royal Danish Theater (DNK) sind als „Europäische Trendmarken des Jahres 2020“ nominiert
Stadt Bendorf, Celle Tourismus & Marketing und „Kulturraffinerie K714" - Monheimer Kulturwerke GmbH sind für den „Preis für Stadtkultur des Jahres 2020“ nominiert





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de