...

16.01.2013

Rheinische Post: Lastwagen strenger kontrollieren = Von Jörg Isringhaus

Nur wenig im Leben ist so verlässlich wie das
winterliche Chaos auf den Straßen: Fallen die ersten Flocken, steht
der Verkehr. Da die himmlischen Wettermacher als Schuldige ausfallen,
müssen andere Sündenböcke her: Räumdienste, Fahranfänger, Salzsparer,
Winterreifen-Verweigerer. Gestern, an Schneetag drei in diesem Jahr,
waren es die Lkw-Fahrer. Gleich mehrere schwere Unfälle mit
Sattelschleppern ließen den Verkehr im Land kollabieren. Klar ist:
Einen Lkw über schneeglatte Pisten zu steuern, erfordert Umsicht,
Erfahrung und Geduld. Klar ist auch: Wenn ein Laster ins Rutschen
gerät, ist er schwer zu stoppen - und sofort eine komplette Straße
dicht. Oder Schlimmeres. Ohne Lkw geht es nicht. Der Termindruck in
der Speditionsbranche ist jedoch enorm - egal zu welcher Jahreszeit.
Damit steigt die Gefahr von Fahrfehlern, die im Winter folgenreicher
sein können. Was bleibt also? Von politischer Seite eine glasklare
Winterreifenpflicht, die keinerlei Spielraum lässt. Intensivere
Kontrollen, höhere Bußgelder. Vielleicht ein Wintertraining für
Lkw-Fahrer. Mehr Transporte auf die Schiene. Wahrscheinlich aber nur
die berechtigte Hoffnung, dass der Schnee irgendwann schmilzt.



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621







Vor- / Nachname: Rheinische Post

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Düsseldorf
Telefon:


Dieser Artikel kommt von InternetIntelligenz 2.0
https://www.internet-intelligenz.de

Die URL für diesen Artikel ist:
https://www.internet-intelligenz.de/fachartikel797532.html