Vor wenigen Tagen rückte das Traumpaar David und Victoria Beckham wieder in die Schlagzeilen und versetzte Paparazzi in helle Aufregung. Das frühere Spice-Girl brachte die erste Tochter der beiden namens Harper Seven auf die Welt. Soweit die jüngsten erfreulichen Nachricht ...

29.07.2011

Machen Sie es besser als Victoria Beckham

Vor wenigen Tagen rückte das Traumpaar David und Victoria Beckham wieder in die Schlagzeilen und versetzte Paparazzi in helle Aufregung. Das frühere Spice-Girl brachte die erste Tochter der beiden namens Harper Seven auf die Welt. Soweit die jüngsten erfreulichen Nachrichten aus dem Hause Beckham. Die weniger erfreulichen betreffen Victorias Füße. Die Beckham-Gattin liebt Schuhe mit hohen Absätzen. Das permanente Tragen dieser hohen Absätze hat jedoch ihre Füße kaputt gemacht. Sie leidet unter einem schmerzhaften Hallux valgus (http://www.fusschirurgie2.de), zu deutsch: Großballenzehe oder auch Schiefzehe genannt. Mehrere Ärzte haben Victoria bereits geraten, sich operieren zu lassen. Sie versucht jedoch nach Medieninformationen mit Einlagen, Übungen und spezieller Physiotherapie dem Problem Herr zu werden. Victoria will sich deshalb nicht operieren lassen, weil sie weiß, dass sie monatelang nach dem Eingriff keine hochhackigen Schuhe tragen kann. Trotz Schmerzen möchte sie auch auf ihre High Heels nicht verzichten. Victoria hasst flache Ballerinas. In solchen Schuhen kann sie nicht laufen. Sie liebt stattdessen Absätze.

Diese modische Vorliebe teilt Victoria Beckham mit Millionen anderen Frauen auf der Welt. Doch Victorias Füße machen ihr in Internetforen sogar ihre Rolle als Schönheitsideal streitig. Nicht wenige Frauen wundern sich dort über ihre "total deformierten" Füße und fragen sich "warum sie sich noch nicht operieren lassen hat". Diese Frage ist mehr als berechtigt. Denn soweit muss es bei Ihnen nicht kommen. Ein Hallux valgus ist nämlich nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern wie bei Victoria Beckham und vielen weiteren betroffenen Frauen auch ein besonders schmerzvolles. Schmerzfreies Gehen mit gesunden Füßen ist daher ein lohnenswertes Ziel. Dr. Alexander Lemmé und sein Team, die Spezialisten für Fusschirurgie in Berlin (http://www.fusschirurgie2.de), nutzen dafür die neuesten Forschungsergebnisse und fortschrittlichsten Technologien für die Behandlung Ihres Fußproblems. Die Operation bei den Berliner Spezialisten wird ambulant oder kurzstationär durchgeführt. Der kurze Krankenhausaufenthalt beträgt nur ein bis drei Tage, je nach individueller Absprache. Auch die Operationszeit ist mit 20 bis 40 Minuten verhältnismäßig kurz. Direkt nach der Operation kann der Fuß mit einem speziellen Schuh sofort wieder belastet werden. Bei dem Verfahren der Spezialisten von Fusschirurgie Berlin (http://www.fusschirurgie2.de) können auch gleich beide Füße in einer Operation korrigiert werden. Schon nach vier Wochen können bequeme Schuhe getragen werden und kurze Zeit später ist sogar Sport wieder möglich.






Vor- / Nachname: Alexander Lemmé

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Alexander Lemmé
Stadt: Berlin
Telefon: 030 - 302 30 91


Dieser Artikel kommt von InternetIntelligenz 2.0
https://www.internet-intelligenz.de

Die URL für diesen Artikel ist:
https://www.internet-intelligenz.de/fachartikel452995.html