...

26.04.2010

Integratoren-Workshop für Lichtquellen von Global LightZ am 06. Mai

Breitungen, 23. April 2010. Einen eintägigen Workshop veranstaltet der Lichtquellenhersteller Global LightZ an jedem ersten Donnerstag im Monat, das nächste Mal am 06. Mai 2010, am Firmensitz im thüringischen Breitungen. Leuchtenhersteller, Lichtplaner, Elektronikdesigner, Architekten, Beschaffungsverantwortliche und Journalisten können sich bei den Workshops aus erster Hand über die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der e³-Plasmalampen informieren und mit Geschäftsführer Klaus Wammes Kooperationsmöglichkeiten erörtern. Die Anmeldung zum Workshop ist ab sofort telefonisch unter 036848 2593-300 oder per E-Mail an info@glz-mfg.de möglich. Global LightZ unterstützt seine Gäste auch bei der Buchung von Unterkünften vor Ort.



Die patentierten e³-Lampen sind exklusiv von Global LightZ und seinen Partnern erhältlich. Sie erzielen als Alternativ-Technologie zu Energiesparlampen und LED Lichtausbeuten bis zu 90 Lumen pro Watt und CRI-Werte über 85. Ihre Lichtfarbe ist von 2000 bis 10.000 Kelvin stufenlos regelbar, was derzeit nicht einmal mit LED-Technologie möglich ist. Auf der am 16. April zu Ende gegangenen Light+Building fanden die e³-Lichtquellen, die seit über zehn Jahren erfolgreich im Investitionsgüterbereich eingesetzt werden, große Beachtung. Um die Möglichkeiten der Technologie für die Beleuchtungsbranche – sei es in Designerleuchten oder Bauprojekten – zu veranschaulichen, führt Global LightZ Interessenten und potenziellen Integratoren seine Produkte "live" vor.


Die Teilnehmer des ersten Workshops im März zogen ein sehr positives Fazit. So resümierte Frank Seel, der mit seiner Firma Fiat Lux Design ästhetisch hochwertige Leuchten produziert: "Verglichen mit den momentanen Alternativen zur Glühlampe, den Spar- und LED-Lampen, sind die Lichtausbeute und die Lebensdauer der Plasmalampe wesentlich höher. Deutlich ist, dass die Nachfolge der Glühlampe noch lange nicht entschieden ist und mit der e³-Technologie ein Produkt in Position gebracht wird, welches den Markt zukünftig mit vielfältigen Möglichkeiten bereichert."



Die weiteren Workshoptermine für 2010 sind der 03. Juni, 01. Juli, 05. August, 02. September, 07. Oktober, 04. November und 02. Dezember.





Vor- / Nachname: Gerald Fiebig


Dieser Artikel kommt von InternetIntelligenz 2.0
https://www.internet-intelligenz.de

Die URL für diesen Artikel ist:
https://www.internet-intelligenz.de/fachartikel193247.html