InternetIntelligenz 2.0

kostenlos Pressemitteilungen einstellen | veröffentlichen | verteilen

Pressemitteilungen

 

vzbv reicht Musterfeststellungsklage gegen Daimler bei den Fahrzeugen GLC und GLK mit einem OM651-Motor ein

ID: 1917125


(ots) - Der Bundesverband Verbraucherzentralen (vzbv) hat am Mittwochmorgen im Abgasskandal gegen die Daimler AG beim Oberlandesgericht Stuttgart eine erste Verbraucher-Musterfeststellungsklage eingereicht. Der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn von HAHN Rechtsanwälte stellt klar, dass die Klage nur etwa 50.000 deutsche Mercedes GLC- und GLK-Fahrzeugmodelle mit dem Motortyp OM651, für die das Kraftfahrtbundesamt Pflichtrückrufe aufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen angeordnet hatte, betrifft. "Grundsätzlich begrüßen wir die Einreichung einer solchen Musterfeststellungsklage gegen die Daimler AG. Wir erhoffen uns dadurch eine unterstützende Klärung wichtiger Grundsatzfragen", kommentiert Anwalt Hahn die aktuelle Meldung.

Laut Berichten der Daimler AG sollen bereits 20.000 individuelle Abgasklagen gegen den Autohersteller anhängig sein. "Durch eine Musterfeststellungsklage kann über einen individuellen Schadensersatzanspruch eines Verbrauchers nur dem Grunde und nicht der Höhe nach entschieden werden. Weiterhin soll mit dieser Klage laut der aktuellen Presseberichte nur der sogenannte Differenzschaden geltend gemacht werden. Außerdem können sich an ihr nur Verbraucher, nicht jedoch Selbständige oder Unternehmen beteiligen", weiß Hahn. "Mit der Geltendmachung nur des Differenzschadens fällt aus unserer Sicht ein wichtiges Druckmittel gegen die Daimler AG weg. Außerdem hätten wir uns ein transparentes Auswahlverfahren bezüglich der Kanzlei, die die Musterfeststellungsklage führen soll, gewünscht", sagt Hahn abschließend.

HAHN Rechtsanwälte vertritt bereits 5.000 Fahrzeuginhaber gegen die Daimler AG. Auch gemessen an den erstrittenen positiven Urteilen gehört HAHN Rechtsanwälte zu einer der beiden führenden Kanzleien beim Mercedes Abgasskandal. HAHN Rechtsanwälte bietet allen betroffenen Autofahrern beim Mercedes-Dieselskandal eine kostenfreie Ersteinschätzung ihres individuellen Falles an. Dabei wird nicht nur die konkrete Betroffenheit des Fahrzeugs geprüft. Sie erfahren auch, welche rechtlichen Möglichkeiten bei einer individuellen Schadensersatzklage, gegebenenfalls alternativ bei einer kostenfreien Anmeldung zur MFK oder bei einem finanzierten Erwerb nach Widerruf eines Autokredits gegeben sind. Auch die Deckungsanfrage bei der Rechtsschutzversicherung übernimmt HAHN Rechtsanwälte - natürlich kostenfrei.





Pressekontakt:

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
RA Peter Hahn
Alter Steinweg 1
20459 Hamburg
Fon: +49-40-3615720
Fax: +49-40-361572361
E-Mail: hahn(at)hahn-rechtsanwaelte.de

Original-Content von: Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, übermittelt durch news aktuell


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Keine Verjährung im VW Abgasskandal: Schadensersatzansprüche bestehen grundsätzlich 10 Jahre ab Kauf / Betroffene können auch 2021 klagen
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 07.07.2021 - 15:31 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1917125
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:

Hamburg


Telefon:

Kategorie:

Automobilindustrie


Anmerkungen:


Dieser Fachartikel wurde bisher 304 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
"vzbv reicht Musterfeststellungsklage gegen Daimler bei den Fahrzeugen GLC und GLK mit einem OM651-Motor ein
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Hahn Rechtsanw (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Hahn Rechtsanw



 

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 50.106
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 73


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.