Artprice by Artmarket.com: New York verzeichnete im Jahr 2020 einen Rückgang der Auktionseinnahmen um 41 %, aber im Januar 2021 ist das Vertrauen zurückgekehrt

13.01.2021 - 14:26 | 1873238


Artikel von Artmarket.com



(ots) - Im Jahr 2020 befand sich der weltweit führende Marktplatz für bildende Kunst im Epizentrum der Schäden, die durch die Covid-Pandemie verursacht wurden - und das sorgfältig ausgearbeitete Auktionsprogramm der Stadt wurde komplett durcheinander gebracht. Nach dem Umsatzausfall durch die abgesagten Mai-Verkäufe gelang es den großen Auktionshäusern, auf Online-Verkäufe auszuweichen, aber das obere Marktsegment hatte in der zweiten Jahreshälfte Mühe, den Rückstand aufzuholen.

Monatlicher Auktionsumsatz im Bereich der bildende Künste in New York (2019 ggü. 2020)

Thierry Ehrmann, Geschäftsführer und Gründer von Artmarket.com und der Abteilung Artprice: "Der Boom von reinen Online-Verkäufen hat die Logik, Auktionssäle und Büros in den Zentren teurer Städte wie New York zu unterhalten, etwas untergraben. Die Anziehungskraft von Manhattan ist nach wie vor stark und trägt sicherlich zum Erfolg der prestigeträchtigsten Verkäufe bei, wie wir im Jahr 2020 gesehen haben. Aber was ist mit dem Rest des Kunstmarkts? Wird er sich Veranstaltungsorte im Stadtzentrum leisten können?".

98 % Rückgang im Mai

Im Mai 2019 erzielte Big Apple bei Auktionen im Bereich Bildende Künste 2,2 Milliarden Dollar, vor allem dank acht Werken, die vom 13. bis 16. Mai über der 50 Millionen Dollar-Grenze verkauft wurden: Monet (110 Millionen Dollar), Koons (91 Millionen Dollar), Rauschenberg (88 Millionen Dollar), Cézanne (59 Millionen Dollar), Picasso (55 Millionen Dollar), Warhol (53 Millionen Dollar), Bacon (50 Millionen Dollar), Rothko (50 Millionen Dollar). Die Vielfalt dieser Meisterwerke, die zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und der Nachkriegszeit entstanden, veranschaulicht die Attraktivität von New York als Marktplatz für bildende Kunst.

Im Mai 2020 erreichten die Auktionen (die nur online funktionieren) in Manhattan jedoch nur 39 Millionen Dollar, d.h. lediglich 2 % der Gesamtsumme des vorangegangenen Mai. Gemäß der Daten von Artprice wurde diese Summe von 1400 Losen im Bereich Bildende Kunst generiert, die zum Durchschnittspreis von 28.000 Dollar verkauft wurden.



Ein ganzer Sommer für den Neustart

Erst Ende Juni 2020 schien sich das obere Marktsegment endlich zu lösen. Der New Yorker Markt verzeichnete mit Inspired by the Oresteia of Aeschylus (1981) von Francis Bacon sofort das einzige Jahresergebnis über 50 Millionen Dollar in der westlichen Welt.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum endete das erste Halbjahr 2020 mit einem Rückgang der New Yorker Kunstverkäufe um 54 %. Diese beträchtliche Mindereinnahme wurde teilweise ausgeglichen, als die großen Häuser beschlossen, im Oktober eine Reihe von Prestige-Auktionen abzuhalten. Der Ausgleich speiste sich jedoch aus der Vorverlegung eines Teils der renommierten November-Verkäufe.

Die Zuversicht kehrt zurück

Erfreulicherweise sind die Aussichten positiv: Allmählich kehrt das Vertrauen in den internationalen Kunstmarkt zurück. Der AMCI (Art Market Confidence Index) von Artprice ist im November und Dezember gestiegen. So sehr, dass zu Beginn des Jahres 2021 zwei Drittel der Kunstmarktexperten ihre "feste Absicht" erklärten, neue Werke zu erwerben.

Es besteht kein Zweifel, dass das Meisterwerk von Botticelli, das am 28. Januar 2021 von Sotheby''s in New York angeboten wird, die Aufmerksamkeit bedeutender Kunstkäufer und -liebhaber weltweit auf sich gezogen hat.

Bild: [ https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2021/01/Artprice-Monthly- Auction-Turnover-in-New-York-2019vs2020.png ]

Copyright 1987-2021 Thierry Ehrmann http://www.artprice.com/ - http://www.artmarket.com/

- Für Statistiken und spezifische Studien wenden Sie sich bitte an das Referat für Ökonometrie : mailto:econometrics(at)artprice.com - Testen Sie unsere Dienstleistungen (kostenlose Demo): https://www.artprice.com/demo - Hier geht es zu unseren Abonnements: https://www.artprice.com/subscription

Über Artmarket

Artmarket.com ist Eurolist by Euronext Paris, SRD Long Only und Euroclear notiert: 7478 - Bloomberg: PRC - Reuters: ARTF.

Unter dem nachstehenden Link finden Sie eine Videopräsentation über Artmarket und seine Abteilung Artprice: https://www.artprice.com/video

Artmarket und seine Abteilung Artprice wurden im Jahr 1997 von ihrem Geschäftsführer Thierry Ehrmann gegründet. Artmarket und seine Abteilung Artprice werden von Groupe Serveur (Gründung im Jahr 1987) kontrolliert.

Siehe beglaubigte Biografie in Who''s who ©:

https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2019/10/biographie_oct2019_WhosWh o_thierryEhrmann.pdf

Artmarket ist ein globaler Akteur auf dem Kunstmarkt; das Unternehmen verfügt neben anderen Strukturen über die Abteilung Artprice, eine weltweit führende Struktur in Erfassung, Management und Nutzung historischer und zeitgenössischer Informationen über den Kunstmarkt in Datenbanken, die über 30 Millionen Indizes und Auktionsergebnisse über mehr als 744 000 Künstler enthalten.

Artprice Images® verschafft Zugang zur größten Bilder-Datenbank der Welt. Sie enthält nicht weniger als 180 Millionen digitale Bilder und Photographien oder radierte Reproduktionen von Kunstwerken vom Jahr 1700 bis Heute, die von unseren Historikern kommentiert wurden.

Artmarket sammelt durch seine Abteilung Artprice fortwährend Daten von 6300 Auktionshäusern und erzeugt Schlüsselinformationen über den Markt für die wichtigsten Presse- und Medienagenturen (7200 Veröffentlichungen). Seine 4,5 Millionen "Mitglieder mit Zugangsdaten" haben Zugriff zu Werbung, die von anderen Mitgliedern in das Internet gestellt wird und Zugang zu einem Netzwerk (Global Standardized Marketplace®), das heute ein weltweit führender, standardisierter Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken (fester Preis oder Bieterpreis) ist; die Auktionen unterliegen Absatz 2 und 3 des Artikels L 321.3 des französischen Handelsgesetzbuches.

Artmarket (und seine Abteilung Artprice) wurden im November 2018 zum zweiten Mal für weitere 3 Jahre mit dem Qualitätszeichen "Innovative Company" ausgezeichnet, das von der französischen Banque Publique d''Investissement (BPI) verliehen wird; die BPI unterstützt das Unternehmen und sein Projekt, seine Position als globaler Akteur auf dem Kunstmarkt zu stärken.

Der Jahresbericht 2019 über den Weltkunstmarkt von Artprice by Artmarket, veröffentlicht im Februar 2020:

https://www.artprice.com/artprice-reports/the-art-market-in-2019

Index der Pressemitteilungen, die von Artmarket und seiner Abteilung Artprice ins Internet gestellt wurden:

http://serveur.serveur.com/press_release/pressreleaseen.htm

Verfolgen Sie mit Artmarket und seiner Abteilung Artprice die Entwicklung des Kunstmarkts in Echtzeit auf Facebook und Twitter:

https://www.facebook.com/artpricedotcom/ (4,9 Millionen Follower)

https://twitter.com/artmarketdotcom

https://twitter.com/artpricedotcom

Entdecken Sie die zauberhafte Welt von Artmarket und seiner Abteilung Artprice http://web.artprice.com/video mit Firmensitz im berühmten Organe Contemporary Art Museum "The Abode of Chaos" (dixit The New York Times): https://issuu.com/de meureduchaos/docs/demeureduchaos-abodeofchaos-opus-ix-1999-2013

L''Obs - Das Museum der Zukunft: https://youtu.be/29LXBPJrs-o

https://www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos999

(4,5 Millionen Follower)

https://vimeo.com/124643720

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1418685/Artmarket_Infographic.jpg

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1009603/Art_Market_logo.jpg

Pressekontakt:

Artmarket.com und seine Abteilung Artprice - Kontakt: thierry
Ehrmann,ir(at)artmarket.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/148564/4811267
OTS: Artmarket.com

Original-Content von: Artmarket.com, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1873238

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Artmarket.com

Ansprechpartner:
Stadt: Paris
Telefon:

Keywords (optional):
computer, banken, unterhaltung, kunst, e-commerce,

Dieser Artikel wurde bisher 17 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Artmarket.com RSS Feed

Chinas Changzhou National Hi-Tech District startet mit einer Investition von 30 Milliarden Yuan ins neue Jahr
EU-Terminvorschau vom 18. bis 21. Januar 2021
Sterne des Sports - O-Töne aus den Vereinen für die Vorberichte (AUDIO)
LG Hamburg: Haspa hatüberhöhte Bearbeitungsgebühren verlangt
KfW IPEX-Bank arrangiert großvolumige Finanzierung für Railpool





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de