Mayer-Kuvert kauft zwei W+D 628-Briefumschlagmaschinen

02.12.2019 - 10:26 | 1775688


Artikel von Winkler+Dünnebier GmbH

Mayer-Kuvert-network, der größte Briefhüllenhersteller in Europa, hat den Kauf von zwei Briefumschlagmaschinen vom Typ W+D 628 besiegelt, mit Option auf den Erwerb einer dritten Maschine.

Europäischer Marktführer investiert in Inline-Fertigung von aufwendig bedruckten Direktmailing-Kuverts

Schon bei den diesjährigen Direct Mail Days von W+D hatte das Unternehmen die neue Briefumschlagmaschine W+D 628 live erlebt. Ausgestattet u.a. mit modernster Steuerungstechnik und ergänzt durch das erweiterte Inline-Drucksystem W+D 201 mit LED-UV-Trocknung zeigte das System Flexodruck in Höchstform. Bereits im Jahr zuvor hatte Mayer-Kuvert im Rahmen der Veranstaltung insgesamt zehn Vierfarb-Highspeed-Inkjet-Digitaldruckmaschinen W+D Halm i-Jet 2 erworben und damit bereits gute Erfahrungen gemacht. Daher war es nur ein logischer Schritt jetzt zur Inline-Bedruckung der Briefkuverts weiterzugehen.

Neben der Herstellung und dem Vertrieb einer breiten Palette an Standardumschlägen, die nach Kundenwünschen gefertigt und auch bedruckt werden können, liegt das Hauptaugenmerk von Mayer-Kuvert-network auf der Herstellung von individuellen Werbehüllen zur Responseerhöhung bei Direktmailings. „Als wir dann bei den Direct Mail Days die W+D 628 sahen und welche Druck- und Produktionsergebnisse am Ende auf dem Ausgabetisch lagen, waren wir sofort überzeugt“, kommentiert Thomas Schwarz, CEO von Mayer-Kuvert. „Diese Maschine adressiert genau den Bereich, in dem wir in Westeuropa bisher aufgrund der vielen einzelnen Prozessschritte kostenintensiver fertigen mussten. Die Inline-Fertigung der W+D 628 bietet uns jetzt die Möglichkeit, in einem Schritt aufwendige und gleichzeitig sehr ansprechende Mailings zu realisieren.“ Einen großen Vorteil sieht Schwarz auch im geringen Schulungsbedarf, da die Maschine konsequent auf einfache Bedienung ausgerichtet ist.

Die erste Anlage wird im März nach England und die zweite Ende Mai nach Polen ausgeliefert. Beide sollen dann innerhalb kürzester Zeit in Vollproduktion laufen. Es ist geplant, vor allem mittlere Auflagen herzustellen und pro Maschine bis zu 200 Millionen Briefhüllen pro Jahr zu fertigen.

„Die Investitionsentscheidung für den Erwerb einer weiteren Maschine machen wir abhängig davon, wie die ersten beiden anlaufen. In Polen als zentralem Standort soll dann mit dem dritten Komplettsystem der zusätzliche europäische Bedarf abgedeckt werden“, so Schwarz.







Unternehmensinformation / Kurzprofil:

ÜBER WINKLER+DÜNNEBIER GMBH
Winkler+Dünnebier GmbH (W+D) bietet ein breites Spektrum hoch effizienter integrierter Fertigungsanlagen für die Briefumschlag- und Mail-Industrie sowie für die Tissue- und Hygiene-Industrie. Das Unternehmen blickt auf eine über 100jährige Geschichte marktbeeinflussender Innovationen im Maschinenbau zurück. Die Kernkompetenzen von W+D liegen in der Verarbeitung und Handhabung dünner und inhomogener Materialien, wie z.B. Papier, Tissue und Non-Woven, bei hohen Geschwindigkeiten und geringen Toleranzen. Mit seinen innovativen und maßgeschneiderten Systemlösungen und Dienstleistungen fokussiert sich W+D auf die gesamte interne Wertschöpfungskette seiner Kunden. Als Mitglied der Barry-Wehmiller-Gruppe hat W+D Fertigungs- und Produktionsstandorte in Deutschland, den Niederlanden, USA und in Malaysia und verfügt über ein globales Vertriebs- und Service-Netzwerk. Weitere Informationen auf w-d.de.
ÜBER BARRY-WEHMILLER
Barry-Wehmiller ist ein breitgefächerter globaler Anbieter von Lösungen für Engineering, Beratung und Fertigungstechnologien für Verpackungs-, Wellpappen- und Papierverarbeitungsindustrien. Die Kombination eines mitarbeiterorientierten Führungsstils mit operativen Strategien und nachhaltigem Wachstum ließ Barry-Wehmiller zu einem 3 Milliarden USD Unternehmen wachsen, dessen mehr als 11.000 Mitarbeiter eine gemeinsame Vision haben: Building a Better World through Business. Vorstandsvorsitzender Bob Chapman erzählt die Geschichte der Wandlung von Barry-Wehmiller in seinem Buch Everybody Matters: The Extraordinary Power of Caring for Your People Like Family. Weitere Informationen erhalten Sie unter barrywehmiller.com.


Leseranfragen:
Winkler+Dünnebier GmbH
Kerstin Zander
Marketing & Communication
Sohler Weg 65
56564 Neuwied
Germany
t. +49 2631 84424
f. +49 2631 8470424
kerstin.zander(at)w-d.de
w-d.de
PresseKontakt / Agentur:
Winkler+Dünnebier GmbH
Kerstin Zander
Marketing & Communication
Sohler Weg 65
56564 Neuwied
Germany
t. +49 2631 84424
f. +49 2631 8470424
kerstin.zander(at)w-d.de
w-d.de
Anmerkungen:

1775688

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Winkler+Dünnebier GmbH

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 171 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Winkler+Dünnebier GmbH RSS Feed

5G mit Vecows neuer AI-Computing-Engine in kompakter Bauform
Acceed stellt schnellen PXIe-Controller mit GPIB-Schnittstelle vor
Neuer Geschäftsführer bei Softing Industrial Automation
Shape Corp. gewinnt Swedish Steel Prize 2019





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de