Exponate zur kollaborativen Montage und KI-basierten Kommissionierung auf der „all about automation“

24.05.2019 - 15:57 | 1723806


Artikel von Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund



Neueste Entwicklungen im Bereich industrieller Automation und Kommunikation stehen im Mittelpunkt der 2-tägigen Fachmesse „all about automation“, die am 5. Juni 2019 in der Halle 1 der Messe Essen mit mehr als 140 Ausstellern startet. Auch „Digital in NRW – Kompetenz für den Mittelstand“ ist auf dem Branchentreff mit innovativen Exponaten (Stand 609) und spannenden Beiträgen im Rahmen des fundierten Vortragsprogrammes vertreten. Praxisberichte bereits eingesetzter Lösungen stehen hierbei im Vordergrund. So wird Digital in NRW am Donnerstagvormittag in zwei Fachvorträgen in der Talk Lounge (Halle 1, Stand 100) praxisnahe, smarte Strategien und Maßnahmen zur digitalen Transformation von kleinen und mittelständischen Unternehmen vorstellen. Um 10 Uhr referiert Phil Hermanski (Fraunhofer IML, Dortmund), zu „Vom Hype zur Realität: Industrie 4.0 auf dem Boden der Tatsachen“, bevor Jan Hicking (FIR e. V. an der RWTH Aachen) ein „Leistungsportfolio zur Smartifizierung von Produkten“ vorstellt.

Kollaborative Robotik oder KI-basierte Kommissionierung? Gibt`s am Stand 609!

Wie diese Strategien und Digitalisierungsmaßnahmen erfolgreich in die Praxis überführt werden können, erfahren interessierte Fachbesucher am Digital in NRW-Stand 609. Zwei Demonstratoren verdeutlichen, was bereits heute unter Nutzung existierender Standards im Hinblick auf die Vision Industrie 4.0 machbar ist:

Ein kollaborativer Arbeitsplatz für Montage- und Prüfaufgaben vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen zeigt die Optimierung der Montage variantenreicher Produkte durch die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter. Dabei kann der Prozess flexibel an neue Produktvarianten angepasst werden und ermöglicht einen dauerhaften und wirtschaftlichen Betrieb.

Bei dem mobilen Demonstrator „ChAIn“ vom FIR e. V. an der RWTH Aachen stehen die Optimierung von Montage- und Kommissionierungsprozessen sowie Abläufe in der Warenprüfung und -annahme durch die Kombination von KI und Blockchain im Mittelpunkt: Messebesucher erleben einen Kommissionierungsprozess, den ein Kamerasystem mit auf neuronalen Netzen basierender Objekterkennung überwacht. Die Kommissionsdaten werden live in den vernetzten, verschlüsselten Datensätzen einer Blockchain abgelegt. Die Blockchain prüft, ob der zugrundeliegende Kundenauftrag korrekt erfüllt wurde.



Selbstverständlich stehen die Experten von Digital in NRW für Gespräche rund um die Themen Digitalisierung und Vernetzung im Mittelstand zur Verfügung und freuen sich auf einen intensiven Austausch.

Ihr Gratis-Ticket zum kostenfreien Messe-Eintritt

Weitere Informationen zur Messe gibt es unter www.automation-essen.com. Dort können sich Interessierte unter dem Menüpunkt „Besuchen“ mit dem Code h7mFfFz5 ihr persönliches Gratisticket herunterladen.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ des BMWi

"Digital in NRW – Kompetenz für den Mittelstand“ ist eines der Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, die im Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere Unternehmen bei Digitalisierung, Vernetzung und Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen mit viel Know-how sowie Anschauungs- und Erprobungsmöglichkeiten kostenlos unterstützen. Dabei bündeln wir die Expertise von Forschungseinrichtungen aus den Regionen Rheinland, Metropole Ruhr und OstWestfalenLippe.
www.digital-in-nrw.de

Der BMWi-Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital“ informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Regionale Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. www.mittelstand-digital.de


Leseranfragen:
Kerstin Hartmann
k.hartmann(at)wzl.rwth-aachen.de
0241 80-26992
PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1723806

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund

Ansprechpartner: Kerstin Hartmann
Stadt: Aachen
Telefon: 0241 80-26992

Keywords (optional):
ki, digitalisierung, kmu,

Dieser Artikel wurde bisher 261 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund RSS Feed

Skalierbare Datenkommunikation mit I/O-Modulen von Acceed
Hohe Anlagenverfügbarkeit und vereinfachte PROFIBUS-Integration für die Prozess-Steuerung
PIA Automation und Ausstellungspartner laden zur gemeinsamen Fachtagung in Bad Neustadt
Leoni und relayr gehen strategische Partnerschaft ein, um die Produktionseffizienz der Automobilindustrie zu steigern





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de