Enerkem produziert eine neue saubere, erneuerbare Alternative zu Dieselkraftstoff für den Transportsektor

11.09.2018 - 07:32 | 1648054


Artikel von Enerkem



(ots) -

Enerkem Inc. (http://www.enerkem.com), ein Weltmarktführer in der
Herstellung von Biokraftstoffen und erneuerbaren Chemikalien aus
Abfällen, gab heute die erfolgreiche Produktion eines sauberen,
erneuerbaren Bio-Dimethylethers (Bio-DME), einem Nebenprodukt von
Biomethanol bekannt. Dieser könnte durch den Einsatz als Ersatz von
Dieselkraftstoff im Transportbereich einen effizenten Beitrag zur
Begegnung des globalen Klimawandels leisten.

Mit der firmeneigenen thermochemischen Technologie hat die
Innovationsabteilung des Unternehmens die Herstellung von Bio-DME in
Kraftstoffqualität aus nicht rückgewinnbaren kohlenstoffreichen
Hausmüll getestet und validiert. Dabei wurden mehr als 1.000
Betriebsstunden im Innovationszentrum in Westbury (Quebec)
absolviert.

Während sich Enerkem derzeit auf die kommerzielle Produktion von
Biomethanol und hochentwickeltem Ethanol als nachhaltige
Biokraftstoffe konzentriert, bestätigt diese Neuentwicklung die
anhaltende Innovationsführerschaft des Unternehmens und hat das
Potenzial, die Biokraftstoff-Sparte des Unternehmens für den
Transportsektor auszubauen.

"Dieselkraftstoffe sind dreimal umweltschädlicher als ein aus
Abfall gewonnener DME-Kraftstoff", sagte Dr. Stéphane Marie-Rose,
Direktor des Innovationszentrums von Enerkem in Westbury. "Laut dem
Synthesebericht des Weltklimarats (Intergovernmental Panel on Climate
Change, IPCC) werden dem Transportsektor weltweit mehr als sieben
Gigatonnen CO2 -Äquivalente zugeschrieben. Indem wir Dieselkraftstoff
durch eine saubere, erneuerbare, biobasierte Kraftstoffalternative
wie Bio-DME ersetzen, könnten wir die Treibhausgasemissionen deutlich
und unmittelbar reduzieren."

Bio-DME bietet eine durchschnittlich 20 % höhere Cetanzahl als
Diesel- oder Biodieselkraftstoffe (Cetanzahl gilt für Dieselmotoren,


Oktanzahl für Benzinmotoren). Darüber hinaus produziert die
DME-Verbrennung weder Schwefeloxid (SOx) noch feine Partikel und
trägt zu geringeren Emissionen anderer schädlicher Restschadstoffe
wie Stickoxide (NOx) bei, die hauptsächlich bei der Verbrennung
fossiler Brennstoffe entstehen.

Neben den vielfältigen ökologischen und wirtschaftlichen Vorteilen
gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten für Bio-DME-Kraftstoffe aus
Abfällen. Sie könnten beispielsweise Dieselkraftstoffe ersetzen, die
in Pkws, Lkws, Zügen oder sogar Schiffen verwendet werden, und
gleichzeitig eine bessere und sauberere Verbrennung ermöglichen.

Enerkem beabsichtigt, diese neueste Innovation weiterzuentwickeln
und zu optimieren und gleichzeitig die sich daraus ergebenden
potenziellen kommerziellen Anwendungen zu bewerten.

Informationen zu Enerkem

Enerkem stellt Biokraftstoffe und erneuerbare Chemikalien aus
Abfall her. Mit seiner proprietären, revolutionären Technologie
wandelt Enerkem nicht-recyclingfähigen und nicht kompostierbaren
städtischen Feststoffabfall in Methanol, Ethanol und andere häufig
eingesetzte chemische Zwischenprodukte um. Das in Montréal (Québec)
Kanada, ansässige Unternehmen betreibt eine vollwertige kommerzielle
Anlage in Alberta und ein Innovationszentrum in Québec. Die Anlagen
von Enerkem werden als vorgefertigte Systeme gebaut und basieren auf
der modularen Fertigungsinfrastruktur des Unternehmens, die global
einsetzbar ist. Die Technologie von Enerkem ist ein Paradebeispiel
dafür, wie eine echte Kreislaufwirtschaft erreicht werden kann, indem
der Energiemix diversifiziert und tägliche Gebrauchsprodukte
umweltfreundlicher gemacht werden und gleichzeitig eine intelligente,
nachhaltige Alternative zur Deponierung und Verbrennung angeboten
wird.

http://www.enerkem.com

Medienarbeit:

Pierre Boisseau

Senior Director

Communications and Marketing

Enerkem Inc.

+1-514-375-7800

pboisseau(at)enerkem.com

Original-Content von: Enerkem, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1648054

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Enerkem

Ansprechpartner:
Stadt: Montreal
Telefon:

Keywords (optional):
umwelt, biotechnologie, chemie, oel,

Dieser Artikel wurde bisher 64 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Enerkem RSS Feed

AICM richtet lokale Unterzeichnung der Responsible Care® Global Charter und Abschlussfeier zum 10. Tag der Offenen Tür aus
Handbuch Klebtechnik 2018
Wikipedia-Beiträge fachlich geprüft
Deutsche Chemie wächst langsamer / VCI-Quartalsbericht 2/2018 zur wirtschaftlichen Lage der Branche





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de