Glyphosat: Hersteller beantragen 29 Pestizide - BVL verweigert Campact Herausgabe der Antragsunterlagen

16.05.2018 - 08:26 | 1611158


Artikel von Campact e.V.



(ots) - Das Bundesamt für Verbraucherschutz und
Lebensmittelsicherheit (BVL) weigert sich, Campact Informationen über
die Zulassung glyphosathaltiger Pestizide zur Verfügung zu stellen.
Das BVL hat lediglich mitgeteilt, dass für 29 Pestizide Anträge auf
weitere Zulassung bis 2023 gestellt wurden. Die Behörde will aber
keine Hersteller- und Produktnamen nennen und die Antragsunterlagen
nicht herausgeben. Gegen diese Entscheidung hat Campact heute
Widerspruch eingelegt.

"Die Geheimniskrämerei muss ein Ende haben", sagt Gerald Neubauer
von Campact. "Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, die
Zulassungsverfahren für Pestizide mit Glyphosat kritisch zu
begleiten. Das geht nur, wenn die Antragsunterlagen öffentlich
gemacht werden." Die von Campact beauftragte Rechtsanwältin Dr.
Michéle John betont: "Bei den beantragten Informationen handelt es
sich um Daten über Emissionen. Auf Betriebs- oder
Geschäftsgeheimnisse können sich die Hersteller nicht berufen.
Jedenfalls wiegt das öffentliche Interesse hier schwerer als die vom
BVL angeführten Geschäftsgeheimnisse der Hersteller."

Campact hatte nach dem Umweltinformationsgesetz (UIG) am 19. März
2018 beim BVL nach Herstellern und Produktnamen gefragt und die
Herausgabe der Antragsunterlagen beantragt. Am 25. April hat die
Behörde die Anfrage abgelehnt. Aus der Antwort des BVL geht hervor,
dass in Deutschland bisher 37 glyphosathaltige Pestizide zugelassen
sind. Für 28 Produkte wurde eine Wiederzulassung beantragt, für ein
Pestizid eine Neuzulassung. Die verbleibenden acht Produkte haben
Zulassungen nach altem Recht, teilweise sogar bis 2026. Mehr ist
bisher nicht bekannt.

Glyphosat beschleunigt das Artensterben und steht im Verdacht,
Krebs auszulösen. Für den Einsatz in Pestizid-Produkten wird der
Wirkstoff mit weiteren Chemikalien gemischt. Je nach Zusammensetzung


können diese Mischungen noch giftiger sein als der Wirkstoff alleine.
Im bisherigen Zulassungsverfahren der EU wurden die
Gesundheitsgefahren der Mischungen noch nicht überprüft, denn das ist
Aufgabe der Mitgliedsländer.

Campact fordert seit Jahren ein Verbot des Ackergiftes und hat
u.a. die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat maßgeblich
vorangetrieben. Zurzeit fordern über 450.000 Menschen im
Campact-Appell das Glyphosat-Verbot in Deutschland. Diesen Appell
will Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) morgen um 9:30 Uhr
vor ihrem Ministerium entgegennehmen.

Hier die Links: Ablehnung der UIG-Anfrage http://ots.de/HHltWB und
der Widerspruch: http://ots.de/9wPEuN



Pressekontakt:
Campaigner Gerald Neubauer, Tel. 0179-7343557, neubauer(at)campact.de
oder Pressesprecherin Svenja Koch, koch(at)campact.de, 04231-957590
(auch mobil).

Original-Content von: Campact e.V., übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1611158

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Campact e.V.

Ansprechpartner:
Stadt: Verden / Aller
Telefon:

Keywords (optional):
umwelt, agrar, verbraucher, chemie, rechtsprechung,

Dieser Artikel wurde bisher 28 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Campact e.V. RSS Feed

SABIC ZEIGT AUF DER NPE 2018 ERSTEN ERFOLGREICHEN MIKROSPRITZGUSS VON INFRAROT-SENSORLINSEN MIT HOCHLEISTUNGSFÄHIGEM EXTEM™
SABIC ERWEITERT SEIN RASCH WACHSENDES MATERIALPORTFOLIO FÜR DIE ADDITIVE FERTIGUNG ERNEUT UM DREI THERMOPLASTISCHE FILAMENTE
SABIC PRÄSENTIERT AUF DER NPE 2018 NEUES PORTFOLIO AN PP-COMPOUNDS FÜR FAHRZEUGINNENANWENDUNG MIT SOFT-FEEL-HAPTIK
Chemieindustrie gut ins Jahr gestartet - Bericht des VCI zur wirtschaftlichen Lage der Branche im 1. Quartal 2018





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de