InternetIntelligenz 2.0

kostenlos Pressemitteilungen einstellen | veröffentlichen | verteilen

Pressemitteilungen

 

ADAC-Skandal: Immer mehr Mitglieder suchen nach Alternativen

ID: 1015155

(ots) -

- Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. (VFBV) bietet
unabhängige und bürgerfreundliche Alternative zum
Informationsangebot des ADAC

- VFBV vergleicht alle Vor- und Nachteile der Alternativen zur
ADAC Pannenhilfe in einer praktischen Übersicht:
www.bussgeldkatalog.org/pannenhilfe

Der seit Wochen anhaltende ADAC-Skandal zieht immer weitere Kreise
- fast täglich kommen neue Enthüllungen ans Tageslicht. Das Image des
Automobilclubs als vertrauenswürdiger und unabhängiger Verband ist
irreparabel beschädigt. Die Zahl der Kündigungen ist nach
Bekanntwerden der Manipulationen bereits deutlich gestiegen,
schätzungsweise mehr als 60.000 Mitglieder haben den ADAC in den
letzten Wochen als direkte Folge der jüngsten Entwicklungen
verlassen. Mathias Voigt, Rechtsanwalt und Vorsitzender des Verbandes
für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. (VFBV), erklärt: "Millionen von
Deutschen stellen die Selbstverständlichkeit einer
ADAC-Mitgliedschaft erstmals seit Jahren massiv in Frage.
Gleichzeitig wird der Ruf nach unabhängigen Verbänden und
Informationsquellen immer lauter."

Der VFBV selbst setzt sich mit einem wachsenden
Informationsangebot sowie aktuellen Studien und Analysen für eine
bürgerfreundliche und praxisorientierte Verkehrspolitik in
Deutschland ein. Dafür betreibt der Verband unter anderem das
Informationsportal Bußgeldkatalog.org (www.bussgeldkatalog.org),
welches Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer rund um Bußgelder,
Verkehrsrecht sowie die neueste Gesetzeslage informiert -
insbesondere mit Blick auf die vieldiskutierte Punktereform 2014. Der
kostenlose Bußgeldkatalog.org-Ratgeber
(www.bussgeldkatalog.org/ratgeber) enthält alle Änderungen und
wichtigen Informationen zur Punktereform auf einen Blick.

Trotz aller Manipulationen im Automobilclub wollen viele deutsche




Autofahrer jedoch nicht auf die Pannenhilfe des ADAC verzichten. Doch
die "Gelben Engel" seien längst nicht mehr so alternativlos, wie es
der ADAC gerne sehen würde, so Voigt: "Es gibt zahlreiche
Alternativen zum ADAC in Deutschland, oft deutlich günstiger. Alle
großen Autoversicherungen bieten etwa auch Kfz-Schutzbriefe an, die
dem Leistungsumfang der "Gelben Engel" in nichts nachstehen. So
müssen sich Autofahrer auch über die Starthilfe bei einer leeren
Batterie oder dem Abschleppen zur nächsten Werkstatt nach einer Panne
keine Sorgen machen." Unter www.bussgeldkatalog.org/pannenhilfe
können Autofahrer ab sofort die Leistungen der ADAC Pannenhilfe sowie
der Alternativen direkt vergleichen und herausfinden, welches Angebot
am Besten zu ihnen passt.

Das Infoportal Bußgeldkatalog.org (www.bussgeldkatalog.org) bietet
Verkehrsteilnehmern auf einen Blick alle wichtigen Informationen rund
um Bußgelder sowie das aktuelle Verkehrsrecht in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Das Team erfahrener Verkehrs- und
Rechtsexperten ist mit der neuesten Gesetzeslage genau vertraut: Vor
allem sämtliche Änderungen und Folgen der vieldiskutierten
Punktereform 2014 werden im Online-Ratgeber kompakt und verständlich
erklärt. Bußgeldkatalog.org wird vom Verband für bürgernahe
Verkehrspolitik e.V. herausgegeben. Ziel des Verbandes ist es,
praxisnahe und bürgerfreundliche Entscheidungen der Politik durch
unabhängige Informationen, Studien und Analysen aktiv zu
unterstützen.



Weitere Informationen:
Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. (VFBV), E-Mail:
presse(at)bussgeldkatalog.org, Web: www.bussgeldkatalog.org

Beauftragte Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. +49 (0)
611 973150, E-Mail: team(at)euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de

Weitere Infos zu diesem Fachartikel:

Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:



drucken  als PDF  an Freund senden  Modelljahrgang 2014 mit einigenÄnderungen: Honda Civic künftig noch sportlicher und sicherer SmartTOP Dachmodule für Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio und CLK im neuen Design
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 05.02.2014 - 12:10 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1015155
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:

Berlin


Telefon:

Kategorie:

Automobilindustrie


Anmerkungen:


Dieser Fachartikel wurde bisher 120 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
"ADAC-Skandal: Immer mehr Mitglieder suchen nach Alternativen"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Bußgeldkatalog.org (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von Bußgeldkatalog.org



 

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 50.155
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 96


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.