[ Kategorien | Neu | Beliebt ]

Kategorie:

Artikel /




Sortiere Artikel nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue Artikel)

Dax-Konzerne schaffen 2010 kaum neue Stellen

Die größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland wollen in diesem Jahr kaum neue Stellen schaffen. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Nachrichtenmagazins "Focus" unter allen Dax-30-Konzernen. Neun der befragten Unternehmen zeigten sich überzeugt, dass sie in Deutschland Arbeitsplätze abbauen werden: BASF, Commerzbank, Deutsche Post/DHL, Henkel, Merck, Münchener Rück, Salzgitter, Siemens und ThyssenKrupp. Sie schließen Werke, besetzen Posten nicht neu oder haben einen Einstellungsstopp verhängt. Nur drei Unternehmen (Fresenius, Fresenius Medical Care und RWE) gaben an, dass si ...

07.02.2010

Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger unterscheiden sich regional stark

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hat eingeräumt, dass die Arbeitsvermittler bei arbeitsunwilligen Hartz-IV-Empfängern mitunter zu zurückhaltend vorgehen. Hintergrund dafür sei das "Konfliktpotenzial" der Sanktionierungen, "das manchen Mitarbeiter der Arbeitsagenturen zurückschrecken lässt", sagte Weise dem Nachrichtenmagazin "Focus". Die gravierenden Unterschiede zwischen den Regionen seien bekannt, sagte Weise: "Wir arbeiten daran, sie zu überwinden." Die Sanktionsquote reiche nach Angaben des "Focus" von 0,5 Prozent ...

07.02.2010

Liechtensteiner Landesbank verlangt neun Millionen Euro von Erpresser

Die Liechtensteiner Landesbank (LLB) hat den in Rostock verurteilten Erpresser Michael Freitag auf neun Millionen Euro verklagt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Freitag hatte die LLB mit den Kontodaten von 2325 deutschen Steuersündern erpresst. Die Bank zahlte ihm für einen Teil der Daten neun Millionen Euro. Der erste Gerichtstermin in dem Zivilprozess vor dem Hamburger Landgericht fand bereits am 5. Januar statt. Unklar ist jedoch, woher das Geld bei einer Verurteilung kommen soll. Bis auf wenige Scheine sind die Millionen verschwunden. ...

07.02.2010

Spiegel: Goldman Sachs half bei griechischer Staatsschulden-Kosmetik

Die statistischen Angaben zur griechischen Staatsverschuldung wurden in der Vergangenheit offenbar auch mit Hilfe komplexer Finanzinstrumente geschönt. Anfang 2002 einigten sich Griechenlands Schuldenverwalter und die US-Bank Goldman Sachs nach Informationen des Nachrichten-Magazin "Spiegel" auf ein Geschäft mit sogenannten Cross-Currency-Swaps. Damit sollten in Dollar und Yen aufgenommene Staatsschulden von rund zehn Milliarden für eine gewisse Laufzeit in Euro getauscht werden und dann wieder zurück. Im Gegensatz zu herkömmlichen Swaps wurde bei diesem Geschäft mit fiktiven Wechsel ...

07.02.2010

Spiegel: Industrie trickst weiter bei Lebensmittelverpackungen

Die Nahrungsmittelindustrie nutzt den Wegfall fester Verpackungsgrößen weiter für versteckte Preiserhöhungen. Eine entsprechende Liste über Mogelpackungen führt die Hamburger Verbraucherzentrale. Sie ist inzwischen auf über 60 Produkte angewachsen, weil Kunden laufend neue Artikel entdecken, die zwar kleiner wurden, aber genauso teuer sind wie zuvor, berichtet das Hamburger Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Zwar gehen nicht alle dieser Schrumpfkuren auf die jüngste EU-Liberalisierung vom April zurück. Doch in den vergangenen Monaten nutzten viele Hersteller den Verpackungswirrarr, u ...

07.02.2010

Schieflage der HSH Nordbank war Ländern Ende 2007 bekannt

Die CDU-geführten Regierungen der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein waren offenbar bereits im Dezember 2007 detailliert über eine Schieflage bei der HSH Nordbank informiert. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, referierte der damalige Vorstandsvorsitzende der Landesbank, Hans Berger, in einer Aufsichtsratssitzung am 10. Dezember 2007 über die Auswirkungen der Subprime-Krise auf das Geldhaus. Die Verfassung der internationalen Finanzmärkte habe sich ab Oktober "signifikant verschlechtert" und so auch Einfluss auf die HSH Nordbank genommen, erklärte Berger laut S ...

07.02.2010

Voraussichtlich weniger Krankenkassen mit Prämienausschüttungen

In diesem Jahr dürfte die Zahl der Krankenkassen, die eine Prämie an ihre Mitglieder ausschütten, weiter kleiner werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Umfrage unter den gesetzlichen Versicherern. 79 Prozent der befragten Kassen-Bosse glauben demnach, dass die Zahl dieser Versicherer 2010 sinken wird. Lediglich ein Prozent sieht mehr Kassen mit Prämie. An der Umfrage nahmen 117 von 161 Anbietern teil. Wie das Magazin weiter berichtet, hält bei den Kassen, die Gelder zurückgeben wollen, der Kundenansturm derweil unvermindert an: Die hkk spricht vo ...

06.02.2010

Stromkonzerne sollen offenbar für Asse-Sanierung zahlen

Die Bundesregierung will offenbar die Energieversorger für die Schließung des maroden Atommüll-Lagers Asse in Milliardenhöhe zur Kasse bitten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf einen internen Vermerk des von Norbert Röttgen (CDU) geführten Bundesumweltministeriums. Darin werden Möglichkeiten der finanziellen Beteiligung an der Asse-Sanierung erörtet. Der Vermerk nennt zur bislang bekannten Kostenschätzung für die Rückholung der Fässer von 3,7 Milliarden Euro weitere "etwa 200 Millionen Euro" für die Bergung mittelaktiver Abfälle. Das Ministeriu ...

06.02.2010

ICE-Wartungsstau könnte Bahn-Fernverkehr weiter beeinträchtigen

Bahnfahrer müssen offenbar noch bis ins Frühjahr hinein mit Verspätungen, technischen Problemen und überfüllten Zügen im Fernverkehr rechnen. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, seien die Schwierigkeiten nicht über Nacht in den Griff zu bekommen. Hauptursache sei ein Wartungsstau bei den ICE-Zügen, die seit einem Achsbruch vor eineinhalb Jahren ohnehin alle drei Wochen untersucht werden müssen. Die Hochgeschwindigkeitszüge sind anfällig gegen Kälte, etwa durch Vereisungen an den Radläufen. Fallen diese Eisklumpen bei Tempo 250 ab, sch ...

06.02.2010

Pr Video Marketing in HD Qualität- so wird Gewinn gemacht!

Hamm, den 06.02.2010 Im Pr- Marketing ist die NRW-Hamm-Marketing als neuartiger und wichtiger Anbieter bekannt. Als kürzlich das Pr Video Marketing bekannt wurde, horchte die Branche auf. Gewinnbringend und Erfolg versprechend sind nur zwei Schlagworte, die im Zusammenhang mit dem Vortrag zu Pr Video Marketing fielen. Pr Video Marketing stellt eine einzigartige Neuerung für das Pr- Marketing dar und hat das Potenzial den Bereich grundlegend umzustrukturieren. Das Pr Video Marketing der NRW-Hamm-Marketing wird bereits in Insiderkreisen als Produkt mit einem für die Branche revolutionären Potenz ...

06.02.2010

Umfrage: 43 Prozent halten Hartz-IV-Leistungen für Familien für zu niedrig

Bei der Frage, ob die Höhe der Hartz-IV-Leistungen für Familien angemessen ist, sind die Deutschen gespalten. In einer Umfrage des Instituts TNS Emnid für das Nachrichtenmagazin "Focus" sagten 43 Prozent der 1000 Befragten, die Hartz IV-Leistungen für Familien seien zu niedrig. 40 Prozent hielten sie für angemessen. 13 Prozent waren der Ansicht, dass dieser Betrag zu hoch sei. "Focus" hatte gefragt, wie die Deutschen den Hartz-IV-Anspruch von rund 1150 Euro (inklusive Kindergeld) plus Warmmiete für eine vierköpfige Familie einschätzen. Am Dienstag verkündet das Bundesverfas ...

06.02.2010

Offenbar auch Steuersünderdateien in Mannheim und München

Offenbar werden derzeit weit mehr Pakete mit Daten deutscher Steuersünder angeboten, als bereits bekannt ist. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" prüfen neben Deutschlands erfolgreichsten Steuerfahndern in Wuppertal derzeit auch deren Kollegen in Mannheim und München angebotene Datensätze. In der bayerischen Landeshauptstadt sollen die Steuerbehörden gleich Kunden zweier Banken auf der Spur sein. Dabei handelt es sich offenbar um eine kleine schweizerische Bank und ein Geldinstitut in Luxemburg. Aus dem Fürstentum sollen Daten von mehr als tausend deutschen Kunden an ...

06.02.2010

Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger beschleunigen laut ZEW Jobsuche

Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher erhöhen offenbar die Bereitschaft, wieder eine reguläre Beschäftigung anzunehmen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Demnach kommt es darauf an, ob und wie hart Jobcenter Hartz-IV-Empfänger für Fehlverhalten sanktionieren und beispielsweise den Regelsatz kürzen. Bei "strengen" Jobcentern liege die Wahrscheinlichkeit, dass Langzeitarbeitslose acht Monate nach der Sanktion wieder eine sozialversicherungspflichtige Stelle haben, im Durchschnitt bei ...

06.02.2010

Rische fordert höhere Rente für Arbeitslose

Der Chef der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, hat eine höhere Rente für Arbeitslose gefordert. "Ich bin der Meinung, dass man für Langzeitarbeitslose höhere Anwartschaften in der Rente braucht", sagte Rische der "Rheinischen Post". 2,09 Euro pro Jahr seien zu wenig, betonte der Renten-Chef. Rische räumte ein, dass seine Forderung "natürlich nicht umsonst zu haben" sei. Zudem warnte Rische vor Niedriglöhnen: "Wenn wir den Niedriglohnsektor weiter ausbauen, wird das lohnbezogene Sozialversicherungssystem nicht mehr funktionieren, weil es eine Siche ...

06.02.2010

Schufa erhöht Preise für Verbraucherauskunft auf 18,50 Euro

Die Schufa will angeblich den Preis für eine Verbraucherauskunft von 7,80 Euro auf 18,50 Euro erhöhen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung vom Samstag. Damit reagiere die Behörde auf die Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes, wonach die Schufa verpflichtet ist, Bürgern ab 1. April 2010 einmal jährlich kostenlos eine Selbstauskunft über die über sie gesammelten Daten zu erteilen. Diese Selbstauskunft werde jedoch angeblich so unübersichtlich gestaltet, dass sie nicht als Ersatz für die Verbraucherauskunft geeignet sei. Die Verbraucherauskunft wird von Vermietern oder Banken eingefordert ...

06.02.2010

Wall Street nahezu unverändert

Die Börse in New York hat den Handel zum Wochenausklang nahezu unverändert beendet. Der Dow-Jones-Index wurde mit 10.012,23 Punkten berechnet, ein Plus von 0,1 Prozent. Die Börse in Frankfurt hatte im elektronischen Handel dagegen mit einem Minus von 1,79 Prozent bei einem Schlusskurs von 5.434,34 Punkten signifikante Kursverluste verzeichnet. ...

05.02.2010

Aragon Energy AG optioniert Einstieg in Goldproduktion

Aragon Energy AG optioniert Einstieg in Goldproduktion Zürich, Schweiz, 5. Februar 2010 Aragon Energy AG (Frankfurt: A0QZZE) hat eine Vereinbarung geschlossen, die kanadische Gesellschaft JKA Ventures zu 100% zu erwerben. JKA Ventures hat das exklusive Recht 50% an einer privaten Betreibergesellschaft zu erwerben, die Rechte an verschiedene Goldprojekten in Kolumbien hat. Die Projekte befinden sich am nördlichen Ende eines 300km Goldgürtels, in dem sich verschiedene Multimillionen Unzen Lagerstätten befinden, wie zum Beispiel Anglo Golds La Colasa (12,9 ...

05.02.2010

Wolfgang Bernhard wird Vorstandsmitglied bei Daimler

Der Automobilhersteller Daimler will seinen bisherigen Transportchef Wolfgang Bernhard in den Unternehmensvorstand berufen. Wie der Konzern heute mitteilte, solle Bernhard künftig im Bereich Produktion und Verkauf der Mercedes-Benz-Modelle tätig sein. Mit dem derzeitigen Verantwortlichen über das Ressort, Rainer Schmückle, werde derzeit noch verhandelt. Die Erweiterung des Vorstands ist derzeit noch nicht offiziell beschlossen, der Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Bischoff werde den Vorschlag im Gremium einbringen. ...

05.02.2010

Kunden bestrafen Prokrustes-Technologen – Unternehmen auf der Suche nach Intuition

Eine intuitiv zu bedienende Mensch-Maschine Schnittstelle und das im doppelten Wortsinn „erfassbare” so genannte User-Interface zwischen analoger und digitaler Welt wird zum entscheidenden Aufmerksamkeitsmotor für neue Produkte. So sieht es der Werbeblogger Roland Kühl- v.Putkamer http://www.werbeblogger.de: Apple definiere sich als komplettes Unternehmen in diesem Kontext. „Nicht die Tech-Specs, Features und Optionen stehen im Mittelpunkt, sondern der intuitive Zugang zum Produkt für möglichst viele Menschen“. Das Touchpad beim iPhone oder iPad sei nicht nur eine neue Funktion; es de ...

05.02.2010

DAX schließt mit kräftigen Verlusten

Der Deutsche Aktienindex hat heute mit deutlichen Verlusten geschlossen. Zum Ende des elektronischen Handels wurde der DAX soeben mit 5434,34 Punkten bewertet, was einem Minus von 1,79 Prozent entspricht. Gewinne konnten heute die Papiere von Henkel und der Deutschen Telekom verzeichnen. Die größten Verlierer des heutigen Tages sind neben Infineon auch Bayer und die Deutsche Börse. ...

05.02.2010


Seite 5607 von 5651:  « ..  5606 5607 5608  5609  .. » 5651






Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de