Bildungspaket: Landessozialgericht Stuttgart gibt Mutter Recht

10.09.2013 - 12:12 | 941810


Artikel von LOS Backnang

Mit Hilfe von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (auch als Hartz IV bekannt) ist es möglich, dass auch Kinder, deren Eltern ALG II beziehen, Nachhilfeunterricht bei Schwierigkeiten in der Schule bekommen können. Bei einer vorliegenden Lese- Rechtschreibschwäche können im Einzelfall auch solche Schüler gefördert werden, die eine Waldorfschule besuchen.

Wie der Leiter des Lehrinstituts für Orthographie und Sprachkompetenz (LOS), in Backnang, Dr. Matthias Beck, betonte, könne es auch für solche Schüler Fördergelder geben, an deren Schulen keine Noten vergeben werden“. Erst kürzlich hatte das Landessozialgericht in Stuttgart einer Mutter Recht gegeben, deren Kinder eine Waldorfschule im Rems-Murr-Kreis besuchen. Das zuständige Arbeitsamt hatte die Übernahme der Kosten für Nachhilfeunterricht verweigert, weil in einer Waldorfschule keine Noten vergeben würden. Die Versetzung sei somit nicht gefährdet. Ein jetzt geschlossener Vergleich ermöglicht ab sofort zwei Schülern Nachhilfeunterricht mit Hilfe des so genannten „Bildungspaketes“.
Bereits im vergangenen Jahr hatte ein Urteil des Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschieden, dass Schüler auch dann einen Rechtsanspruch auf außerschulische Förderung haben können, wenn sie im Fach Deutsch beispielsweise die Schulnote 3 haben, jedoch eine Rechtschreibschwäche vorliege. (Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 28.02.12 - AZ L 7 AS 43/12 B ER). Das Gericht berücksichtigte, dass sich gerade die Fähigkeit zu Schreiben auf die Leistung in allen Schulfächern und vor allem in wesentlichen Lebensbereichen auswirke. Dies gelte besonders für die Erlangung eines Ausbildungsplatzes, die weitere Entwicklung im Beruf und damit die Fähigkeit, später seinen Lebensunterhalt aus eigenen Kräften bestreiten zu können.
„Eltern betroffener Kinder sollten nicht den Kopf in den Sand stecken und sich keinesfalls scheuen, entsprechende Anträge zu stellen“, betonte Beck. Man dürfe nicht vergessen, dass jedes Kind irgendwann einen Schulabschluss machen müsse, egal, welche Schulart besucht werde. "Spätestens dann", betonte Beck, „gibt es wieder Noten“.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die LOS, die Lehrinstitute für Orthographie und Sprachkompetenz, widmen sich seit rund 30 Jahren ausschließlich der wissenschaftlich fundierten, pädagogischen Diagnose und Therapie der Lese-/Rechtschreibschwäche. An rund 200 Standorten in Deutschland, Luxemburg und Österreich werden nach dem Prinzip „Fördern durch Fordern“ inzwischen jedes Jahr insgesamt ca. 15.000 bis 20.000 Kinder und Jugendliche erfolgreich betreut. Seit 1995 wird die Förderarbeit von einem wissenschaftlichen Beirat, bestehend aus renommierten Experten aus Wissenschaft und Praxis, begleitet. Unabhängige Forschungseinrichtungen haben jüngst in enger Zusammenarbeit mit dem LOS-Verbund Studien über die Wirksamkeit der pädagogischen Therapie in den LOS durchgeführt. Rund 7 000 Fragebögen wurden von Eltern ausgefüllt. Anonymisierte Testergebnisse von mehr als 48 000 Kindern aus den LOS konnten ausgewertet werden. Die Ergebnisse bestätigen den außerordentlich guten Fördererfolg im LOS.
Weitere Informationen unter www.los.de.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.los-backnang.de

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

941810

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: LOS Backnang

Ansprechpartner: Dr. Matthias Beck
Stadt: Backnang
Telefon: 07191 3401992

Keywords (optional):
lrs, los, los-backnang, matthias-beck, rechtschreibung, rechtschreiben-und-backnang, backnang, diktat, lehrinstitut-fuer-orthographie-und-sprachkompetenz, lese-rechtschreibschwaeche, matthias-beck,

Dieser Artikel wurde bisher 299 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von LOS Backnang RSS Feed

Über 2059,00 Euro verschwendet - durch übereilte Unterschrift
Nach zehn Jahren kaum etwas abbezahlt?
Was taugen kostenlose Online-Tilgungsrechner wirklich
Tilgungsfreie Zeit bei der KfW - eine Mogelpackung?
Wie sicher ist mein Geld auf der Bank wirklich?





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de