Das ganze Jahr über zarte Haut

22.11.2012 - 11:12 | 768296


Artikel von T B

Es gibt sie. Die glücklichen Frauen, die von Kindesbeinen an eine perfekte Haut besitzen, auf der sich weder lästige Pickel ausbreiten noch sonstige Unreinheiten bilden. Wer von diesem Glück bedacht ist, sollte sich freuen. Denn den meisten Frauen geht es genau andersherum.

Auch das Alter spielt nicht die große Rolle. Wenn sich die Hautunreinheiten in der Pubertät besonders hervorheben, so begleiten Pickel viele Menschen das ganze Leben lang. Noch schlimmer ist es, wenn die Haut sehr empfindlich ist und auf viele Produkte mit Reizungen reagiert. Rote, schorfige Stellen, Juckreiz und im schlimmsten Fall Schuppenflechten oder Allergien sind die Resultate einer äußerst empfindlichen Haut.

Heizungsluft ist schlecht für den Teint
Selbst wenn Frauen die von einer Heizung erwärmte Luft als angenehm empfinden, so reagiert die Haut gerne mit Trockenheit und Rötungen. Der ständige Wechsel von der Kälte ins Warme stresst selbst die beste Haut. Kommen dann noch die Belastungen von Wind, Regen und Kosmetikprodukten hinzu, blüht auf beinahe jeder Stirn ein unschöner Pickel. Doch diesem Phänomen lässt sich vorbeugen. Schon fünf Minuten täglicher Pflege können die Hautunreinheiten auf ein Minimum reduzieren und dienen gleichzeitig der Entspannung. Es hilft, schorfige und schuppige Hautpartien abends mit Honig einzureiben und diesen kurz einwirken zu lassen. Honig eignet sich ebenso hervorragend bei aufgesprungenen und trockenen Lippen. Auch in Drogerien gibt es sinnvolle Masken, die für einige Minuten auf dem Gesicht verbleiben und die Haut pflegen und gleichzeitig beruhigen.

Den eigenen Hauttyp bestimmen
Egal, ob Kosmetika oder Hausmittel zur Hautpflege genutzt werden - zuerst einmal muss jede Frau wissen, was für eine Haut sie überhaupt hat. Fettige Haut lässt sich nicht mit Mitteln für trockene Hautpartien behandeln. Reagieren Frauen zusätzlich allergisch auf Inhaltsstoffe, wird es komplizierter. Wer bereits ahnt, auf Kosmetika und Pflegeprodukte allergisch reagieren zu können, sollte auf antiallergene Mittel setzen. Viele Hersteller, gerade aus dem Bereich der Naturkosmetik, bieten mittlerweile Produkte an, die kaum Zusatzstoffe enthalten. Welche Möglichkeiten es noch gibt, einer empfindlichen und vom Winter gestressten Haut die notwendige Pflege zukommen zu lassen, können Frauen bei Womensvita nachlesen. Die Tipps hier sind kostenlos und definitiv leicht umzusetzen.



Weitere Infos zum Artikel:
http://www.womensvita.de/kosmetikprodukte-fuer-problemhaut-besondere-pflege-im-winter-5366/

768296

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: T B


Art des Artikels: Fachartikel
Freigabedatum: 22.11.2012
Veröffentlichung: Veröffentlichung


Dieser Artikel wurde bisher 647 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Spontanurlaube eignen sich für unabhängige Reisende
Die kalte Jahreszeit auch modisch rocken
Möbeldesigner sind Künstler mit Realitätsbezug
Bei längerfristigen Finanzierungen – Umschuldung oft sinnvolle Lösung
Kino-Ambiente in den eigenen vier Wänden

Alle Artikel von T B RSS Feed

Moderne Hautarztpraxis rund um die Dermatologie
Die Dänen kommen! Beauté Pacifique auf Exportkurs
Haut in Balance – Workshops für innere und äußere Schönheit
TANTASTIC





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de