Neue Geldwäschegesetze und Umsetzungsprobleme in der Praxis / Lösung zur Ermittlung des wirtschaftlich Berechtigten

03.05.2012 - 11:10 | 630002


Artikel von Bureau van Dijk



(ots) - Die Novelle des Geldwäschegesetzes (GWG)
zum Jahresbeginn und das vollständige Inkrafttreten des Gesetzes zur
Optimierung der Geldwäscheprävention (GwOptG) zum 1. März haben die
Anforderungen an die Ermittlung des wirtschaftlich Berechtigten
erheblich verschärft.

Zuvor waren vorrangig Finanzinstitute verpflichtet, ihre
Geschäftsbeziehungen genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit dem GwOptG
wird nun auch die Industrie in die Pflicht genommen. Betroffen sind
hiervon speziell Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und
Immobilienmakler - letztlich aber auch jeder Gewerbetreibende.

Die tiefgehende Prüfung von Bestandskunden hinsichtlich ihres
wirtschaftlich Berechtigten geht einher mit einem erheblichen
monetären und zeitlichen Aufwand und einer selten erwünschten
Kontaktierung des Kunden.

Doch auch bei Neukunden, die im Rahmen der Geschäftsanbahnung
befragt werden können, stellen sich oftmals Probleme. So besteht in
manchen Firmen selbst Unwissenheit über den eigenen wirtschaftlich
Berechtigten aufgrund undurchsichtiger Verflechtungen in Richtung
Ausland. Wie verworren sich Firmenstrukturen zeigen können, sehen Sie
am Beispiel des Unternehmens ImPaper (siehe
http://www.bvdep.com/newsde/Presse/ImPaperEurope.jpg).

In diesen Fällen können Recherchen in professionellen Datenbanken
mit globalen Beteiligungsinformationen gute Dienste leisten. Bureau
van Dijk (BvD), ein weltweit führender Anbieter elektronischer
Unternehmensinformationen, liefert beispielsweise
Beteiligungshintergründe von 100 Mio. Firmen weltweit, so dass der
wirtschaftlich Berechtigte mit minimalem Aufwand ermittelt werden
kann.

Diese Option sieht auch das Geldwäschegesetz in §7 Abs. 2 explizit
vor: "...zur Erfüllung der jeweiligen Sorgfaltspflicht die
Durchführung der geldwäscherechtlichen Vorschriften und somit auch


die Identifizierung eines Vertragspartners und eines etwaigen
wirtschaftlich Berechtigten auf der Basis einer vertraglichen
Vereinbarung auf Dritte zu übertragen."

Dabei kann BvD als "zuverlässiger Dritter" einbestellt werden, um
dem Verpflichteten bei der Erfüllung seiner Sorgfaltspflichten zu
unterstützen.

Die Daten- und Softwarelösungen von BvD bieten die Möglichkeit,
über eine einzige Oberfläche sowohl die internationalen
Beteiligungsstrukturen zu prüfen als auch PEP-Listen (politically
exposed persons) des renommierten Partners World Compliance
einzusehen. Zudem können vollständige Compliance-Prozesse mit
Beteiligten verschiedener Abteilungen und Berechtigungen über
BvD-Software gesteuert werden.

Weitere Informationen und eine kostenfreie Produktpräsentation
können bei BvD von Deutschland aus unter der Rufnummer +49 (69) 96 36
65 - 0 oder frankfurt(at)bvdinfo.com angefordert werden.



Pressekontakt:
Bureau van Dijk
Christine Stühler
+49 (69) 96 36 65 - 65
christine.stuehler(at)bvdinfo.com

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Weitere Infos zum Artikel:
http://

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

630002

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Bureau van Dijk

Ansprechpartner:
Stadt: Frankfurt am Main
Telefon:

Keywords (optional):
software, wirtschaftsrecht,

Dieser Artikel wurde bisher 157 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Bureau van Dijk RSS Feed

USU integriert KI-basierte Field Service Disposition ins Service Management
INTER Allgemeine Versicherung AG: Private Cyberversicherungüberarbeitet / INTER CyberGuard: Umfangreicher Schutz im Netz zum fairen Preis für die ganze Familie
Bpanda unterstützt Human Workflow-Funktionalität für Prozesse
Contentserv baut seine?Partner First?-Strategie weiter aus
Secure File Sharing? geräteunabhängiger, schneller und sicherer Austausch von Daten





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de