PTA Pharma-Technischer Apparatebau liefert hochmoderne Wiegeanlage an Bamberger Arzneimittelunterneh

12.01.2012 - 10:15 | 552546


Artikel von Aigner Marketing & Communications

• Erfolgreiche Integration von drei Einzelwiegeplätzen zu einer Wiegezentrale
• Abbau, Umbau im Werk und Installation der Anlage in nur vier Wochen




Mauern, den 11. Januar 2012 – Die PTA Pharma-Technischer Apparatebau GmbH &Co. KG hat die Wiegeplätze des Bamberger Arzneimittelherstellers Dr. R. Pfleger GmbH auf den neuesten technischen Stand gebracht. Nachdem PTA bereits Ende des vorvergangenen Jahres eine Wiegezentrale an das fränkische Pharmaunternehmen geliefert hatte, gelang es dem Apparatebau-Spezialisten nun, die drei bestehenden Einzelwiegeplätze erfolgreich zu einer Wiegezentrale zusammen zu vereinen. Die entstandene Anlage erlaubt in einer nun größeren Arbeitsumgebung ein effizienteres Abwiegen von Substanzen und Wirkstoffen und gewährleistet ein Höchstmaß an Schutz für den Operator.

PTA ist bekannt für hochqualitative Laminar-Flow-Anlagen. Die turbulenzarme Luftströmung sorgt dafür, dass die während des Betriebs freigesetzten Wirkstoffe nach unten abgeleitet werden. In Wiegeplätzen von PTA wird die Prozessluft über drei Filterstufen geführt. PTA-Anlagen sind daher besonders zuverlässig: Sowohl die verarbeiteten Arzneimittelsubstanzen als auch die Mitarbeiter sind vor Kontaminationen geschützt. Die Waagen erfahren dabei keinerlei Beeinflussung.

PTA hat sich bei der Konzeption der Wiegezentrale exakt an die kundenspezifischen Anforderungen gehalten. Nach dem Umbau der drei Einzelwiegeplätze zu einer Wiegezentrale verfügt die Anlage über eine Arbeitsbreite von 5,7m und eine Arbeitstiefe von 2,5m. Die Arbeitshöhe unter der Laminar-Flow-Decke beträgt 3m - 0,7m mehr als vor dem Umbau. Diesen deutlichen Raumgewinn erreichte PTA durch den Einbau von Zwischenmodulen. Die Bedienpulte der drei Einzelwiegeplätze wurden im Zuge der Integration durch eine zentrale SPS - Steuerung ersetzt. Für die Mitarbeiter der Dr. R. Pfleger GmbH bedeutet das eine erhebliche Arbeitserleichterung - die einzelnen Prozessschritte können nun effizienter und zeitsparender erfolgen. Und auch optisch hat sich etwas getan - die Gehäusefronten der Wiegezentrale erhielten eine einheitliche Edelstahl-Verkleidung. Trotz der umfangreichen Installationsmaßnahmen konnte PTA den kompletten Umbau innerhalb von nur vier Wochen zum Abschluss bringen.



Volker Welling, technischer Leiter bei Dr. R. Pfleger GmbH, würde sich immer wieder für PTA entscheiden: „PTA ist in jeder Hinsicht ein kundenorientierter Lieferant. Die Anlagen entsprechen genau unseren Anforderungen und arbeiten einwandfrei. Sonderwünsche waren zudem kein Problem, zum Beispiel im Hinblick auf die Optimierung der Gehäusefronten. Der Umbau erfolgte sehr schnell und ohne Komplikationen. Wir sind mehr als zufrieden mit PTA.“

Mehr zu PTA Wiegeplätzen
Reine Wiegekabinen kommen dort zum Einsatz, wo pharmazeutische Wirkstoffe und Substanzen verarbeitet werden und sowohl diese, als auch das damit betraute Personal vor einer Kontamination geschützt werden muss.

In PTA - Anlagen wird die Prozessluft im Umluftbetrieb (Raum–Raum-System) über HEPA-Filter mit turbulenzarmer, vertikaler Strömung nach unten geführt. Der konstante Umluftstrom gewährleistet, dass während des Betriebs die freigesetzten Stoffe nach unten abgeleitet werden. So werden die Mitarbeiter sicher und zuverlässig vor dem Einatmen von Partikeln der zu verarbeitenden Substanzen geschützt. Des Weiteren wird durch den konstanten Umluftstrom der Aufstellungsraum gegen Substanzen, die nach außen gelangen könnten, sicher abgeschirmt. Schließlich bietet die reine Wiegekabine von PTA aufgrund Umluft- und Verdrängungsströmungs-Konzepte zudem auch höchsten Schutz der zu verarbeitenden Wirkstoffe vor Verunreinigung durch Partikel aus dem Aufstellungsraum. Mit dem Einsatz von PTA-Anlagen wird höchste Produktreinheit erreicht.


Die Anlagen (auch in ATEX) werden entsprechend ISO 14644-1 bzw. VDI 2083 und nach kundenspezifischen Vorgaben hergestellt. Die komplette Projektabwicklung erfolgt im eigenen Werk (Konstruktion, Fertigung und Funktionstest) sowie Montage und Inbetriebnahme.




Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dr. R. Pfleger GmbH
www.dr-pfleger.de
Die Dr. R. Pfleger GmbH ist einer der führenden konzernunabhängigen mittelständischen Pharmahersteller in Deutschland. Dank der einzigartigen Gesellschafterstruktur – alleinige Eigentümerin ist die Doktor Robert Pfleger–Stiftung – und hoch motivierter Mitarbeiter verfügt das Unternehmen über ein außergewöhnliches Potential, das mit strategischem Weitblick zum Erhalt der Arbeitsplätze und dem stetigen Ausbau des Geschäftsvolumens eingesetzt wird. Das Unternehmen entwickelt, stellt her und vertreibt im In- und Ausland eigene Arzneimittel für die Nischenmärkte Urologie, Dermatologie und Gynäkologie. Bei der Behandlung der Harninkontinenz ist es in Deutschland nach abgesetzten Packungseinheiten Marktführer. Darüber hinaus sind die Eigenmarken Neuralgin® im Schmerzmittelmarkt, Ipalat® Hustenpastillen und BIO-H-TIN® Haar- und Nagelpflege bei den Verbrauchern bekannt und geschätzt. Pfleger ist auch ein bewährter Lohnhersteller für andere Arzneimittelhersteller.


PTA – Spezialist für Reinraumtechnik in der Pharma- und Lebensmittelindustrie
www.pta-technology.com
Über zwanzig Jahre Erfahrung, gelebte Eigenschaften wie Präzision, Zuverlässigkeit und Kundennähe sowie wirtschaftliches Denken machen PTA Pharma-Technischer Apparatebau GmbH & Co. KG (www.pta-technology.com) zu einem der international führenden Anbieter für Reinraumtechnik. Namhafte Institute und Pharmaunternehmen aus den verschiedensten Anwendungsbereichen im In- und Ausland haben in den vergangenen Jahren den Produkten von PTA erfolgreich vertraut und erstklassige Referenzen gegeben. Das Produktprogramm von PTA verbindet Funktionalität, Effizienz und Präzision mit ausgezeichneten Schutzeigenschaften. Zu den Produkten zählen u.a. reine Wiegekabinen, Sicherheitswerkbänke, Laminar-Flow-Anlagen, Waschanlagen sowie Reinigungskabinen. Alle PTA Anlagen entsprechen den Anforderungen der pharmazeutischen Industrie und somit allen aktuellen relevanten Normen wie GMP und FDA Standards. PTA ist ein Unternehmen der Dilg Group. Die Geschäftsleitung liegt bei Herrn Rüdiger Dilg.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.pta-technology.com

Leseranfragen:
PTA Pharma-Technischer Apparatebau GmbH & Co. KG
Herr Gerhard Hahn
Nandlstädter Str. 9 f
85419 Mauern
info(at)pta-technology.com


PresseKontakt / Agentur:
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Äußere Landshuter Str 20
84048 Mainburg
Telefon: 08751/842856
Telefax: 08751/842855
E-Mail: info(at)aigner-marketing.de


552546

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Aigner Marketing & Communications

Ansprechpartner: Anja Brauner
Stadt: Mainburg
Telefon: 08751842856

Art des Artikels: PresseMitteilung
Freigabedatum: 11.01.2012
Veröffentlichung: Veröffentlichung
Keywords (optional):
pta,

Dieser Artikel wurde bisher 118 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Umsatzplus von 30 Prozent und volle Auftragsbücher: Ambrosius Messebau startet mit Rückenwind
ID.SYS und PosBill setzen auf robuste mobile Gastrosysteme – perfekt auch für den Außenbereich
Getac sucht Test-Anwender für robustes Android Handheld – Registrierung bis zum 15.2.2012 möglich
IAA 2011: Ambrosius Messebau überzeugt durch erstklassigen Service für vier Top-Marken

Alle Artikel von Aigner Marketing & Communications RSS Feed

Antioxidant verträgt keinen Sauerstoff: Haltbarkeit von pflanzlichem Carotin leidet stark unter Luftsauerstoff
Ready to Drink Tea and Coffee Market size to reach $135 billion by 2024- KBV Research
Laborbedarf: BradyJet J2000 Farbetikettendrucker
Dialysis Market size to reach $124 billion by 2024- KBV Research
Laborproben farblich kennzeichnen mit dem BradyJet J2000





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de