Ladestationen intelligent vernetzen: INSYS icom-Lösungen für die Anbindung von e-Mobility-Anwendungen

24.11.2011 - 11:12 | 526678


Artikel von INSYS MICROELECTRONICS GmbH

Neben einer zuverlässigen und robusten Ladesteuerung benötigen Betreiber von E-Tankstellen vor allem ausgeriefte M2M-Lösungen. Diese bieten entscheidende Wettbewerbsfaktoren und minimieren Personalkosten.

Elektrofahrzeuge benötigen eine flächendeckende Infrastruktur mit Ladestationen. Neben einem leistungsfähigen Stromanschluss sind dafür auch zuverlässige und robuste Ladesteuergeräte notwendig. Für den reibungslosen Betrieb brauchen Betreiber, Service- und Abrechnungsdienstleister zudem ausgereifte M2M-Lösungen. Damit werden weit verteilte oder lokal gruppierte Ladestationen zur Fernwartung, zur Störungsmeldung und zum Übertragen abrechungsrelevanter Daten mit Leitstellen vernetzt und zentral gesteuert. Besonders bei weit verteilten Ladestationen sind Fernentstörung und Fernkonfiguration entscheidende Wettbewerbsfaktoren, denn sie minimieren Personakosten und maximieren die Verfügbarkeit der Ladestationen. „Dafür hat INSYS icom die passenden Lösungen“, erklärt Prokuristin Anna Wels, „denn unsere SGM PilotBox ist ein flexibel einsetzbares Ladesteuergerät für preisgünstige Wallboxen in Privatgaragen und für vernetzte Ladestationen in Parkhäusern“. (Info auf www.insys-icom.de/sgm).
Den Mehrwert zur Kommunikationsanbindung an Dienstleister für Service und Support schaffen die Industrie-Router der MoRoS-Produktfamile. INSYS icom entwickelt alle Geräte im eigenen Haus und bietet die kompakten Geräte mit Modem, Router und 4+1-Port-Switch in verschiedenen Gehäusen an. Die Kommunikation kann wahlweise über Mobilfunk (GPRS/HSPA), Festnetz oder ISDN-Leitung erfolgen. Alle Industrie-Router haben eine Linux-Sandbox an Bord und sind für maßgeschneiderte Anwendungen frei programmierbar. Au-gestattet mit 150 MB Speicher ersetzen die Geräte externe Datenlogger sowie kleine Industrie-PCs zur Datenverarbeitung im Feld und amortisieren sich dadurch meist innerhalb weniger Betriebsjahre allein durch eingesparten Strom. E-Mobility-Provider können u.a. in den Geräten Tarifdaten hinterlegen, Änderungen über FTP-Upload vornehmen, Verbrauchswerte an Clearingcenter
übertragen oder an Smartphones senden. Alarmmeldungen können wahlweise per SMS oder E-Mail an beliebige Adressaten versandt werden. Die App-Entwicklung können Kunden, falls sie diese nicht selbst durchführen möchten, in die Hände der Spezialisten von INSYS icom legen oder aus dem Certified Partner Programm einen kompetenten Partner mit ins Boot holen.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Seit 1992 ist INSYS icom bewährter Technologiepartner für standardisierte Produkte und individuel-le Lösungen in der industriellen Datenkommunikation und M2M-Technik. Die breite Angebotspalette reicht von einfachen seriellen Modems bis hin zu integrierten Mobilfunkroutern. INSYS icom-Kunden kommen aus den verschiedensten Branchen, wie zum Beispiel e-mobility, Energie, Verkehrstechnik, Maschinen- und Anlagenbau oder der Öffentlichen Hand, und nutzen die langlebigen Lösungen, um damit unterschiedlichste Anwendungen wie Fernzugriffe, Alarmmeldungen oder Überwachungsvorgänge zu realisieren und Systeme intelligent zu vernetzen. INSYS icom-Produkte sind in verschiedenen Formfaktoren zur Montage auf DIN-Hutschiene, in 19-Zoll-Racks, als Tisch-geräte oder integrierbare Platinen für sämtliche Übertragungstechnologien und in vielfältigen Aus-stattungsvarianten erhältlich. Zur Programmierung von eigenen Anwendungen stehen für viele Produkte die frei verfügbare LINUX Sandbox sowie vorgefertigte Demo-Images zur Anpassung zur Verfügung. Ein Support-Team mit direkter Entwicklungsanbindung unterstützt Kunden jederzeit auch bei individuellen Lösungsanforderungen oder Änderungswünschen in Hardware-, Anwendungs- und Technologiefragen, damit sie schnell, effizient und sicher handeln können.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.insys-icom.de/sgm

Leseranfragen:
INSYS MICROELECTRONICS GmbH
Waffnergasse 8
93047 Regensburg
PresseKontakt / Agentur:
INSYS MICROELECTRONICS GmbH
Barbara Gallert
Waffnergasse 8
93047 Regensburg
Anmerkungen:
Belegexemplar gewünscht

526678

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: INSYS MICROELECTRONICS GmbH

Ansprechpartner: Barbara Gallert
Stadt: Regensburg
Telefon: +49 941 58692-0

Keywords (optional):
elektrofahrezuge, elektrotankstelle, e-tankstelle, emobility, elektromobilitaet, m2m, ladesteuerung, mode-3,

Dieser Artikel wurde bisher 124 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von INSYS MICROELECTRONICS GmbH RSS Feed

Pragmatische Visionen für eine positive (Wirtschafts-) Welt der Zukunft
Pentair Jung Pumpen kommt ins Homeoffice
Entrümpeln und Schrott Abholen lassen - Schrottabholung Sankt Augustin
Xinhua Silk Road: GCL-SI will eine 60GW-Modulfabrik in Hefei, Ostchina, bauen
Altmetall und Schrott Ankauf in Dortmund und Umgebung





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de