»Logistics Mall« setzt Akzente auf der »transport logistic 2011«

18.05.2011 - 16:38 | 408505


Artikel von Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML

Aufmerksamkeit erregte die Logistics Mall auch dieses Jahr auf der mit über 1.800 Ausstellern und 51.000 Besuchern weltweit größten Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management in München. Vom 10. bis 13. Mai 2011 begeisterte die Logistics Mall Messebesucher und Fachpresse auf der »transport logistic 2011« mit innovativer Nutzung von Cloud-Computing-Konzepten und Software-as-a-Service-Modellen für den Logistiksektor.

Das von den Fraunhofer-Instituten für Materialfluss und Logistik IML und für Software- und Systemtechnik ISST gemeinsam entwickelte Produkt ermöglicht im Sinne eines elektronischen Marktplatzes das Anbieten logistischer IT-Anwendungen, Dienste und Prozesse sowie das anschließende Ausführen in der Cloud.

»Die Logistics Mall hat ihre Relevanz erneut unter Beweis gestellt. Das Konzept wird nach wie vor mit großem Interesse verfolgt und begeistert sowohl potentielle Nutzer als auch das internationale Fachpublikum mit zukunftsträchtigen Ideen«, sagte Dipl.-Inform. Oliver Wolf, Leiter des Fraunhofer Innovationsclusters »Cloud Computing für Logistik«, im Anschluss an die Messe.

Die Logistics Mall ermöglicht dem Anwender das frühzeitige Erkennen und Beseitigen von Schwachstellen durch bislang unerreichte Transparenz bei der Planung und Ausführung logistischer Prozesse. Ineffektive Prozessbestandteile können schnell identifiziert und korrigiert oder ausgetauscht werden. Die Bündelung der Hardware ermöglicht dank Cloud Computing den Verzicht des Anwenders auf eigene IT, deren Anschaffung und Produktion somit entfällt.

In München zeigte sich erneut, dass die Logistics Mall auf große Akzeptanz und Zustimmung trifft und den Bedürfnissen der Logistikbranche nicht nur entspricht, sondern entgegenkommt.
Das legt auch die aktuelle Marktanalyse »Cloud Computing für Logistik« des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML nahe. Diese ist im Fraunhofer Bookshop unter erhältlich.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Fraunhofer-Institut für
Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2-4
44227 Dortmund

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik berät Unternehmen aller Branchen und Größen in allen Fragen rund um Materialfluss und Logistik.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.logistics-mall.de

Leseranfragen:
Maren Meinhardt
Telefon: +49 (0) 231/9743-290
Telefax: +49 (0) 231/9743-162
E-Mail: maren.meinhardt(at)iml.fraunhofer.de (Beispiel)

PresseKontakt / Agentur:
Bettina von Janczewski
Telefon +49 (0) 231/9743-193
Telefax +49 (0) 231/9743-215
E-Mail: bvj(at)iml.fraunhofer.de

Anmerkungen:

408505

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML

Ansprechpartner: Jonas Rahn
Stadt: Dortmund
Telefon: +49 (0) 231/9743-255

Keywords (optional):
fraunhofer-iml, logistics-mall, cloud-computing, transport-logistic-2011, messe,

Dieser Artikel wurde bisher 226 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML RSS Feed

Frischer Wind für innovative Ideen – 3. MCN Azubi-Netzwerktreffen
Selbstfahrendes Taxi-Konzeptfahrzeug gewinnt "New Designers Ford Award" (FOTO)
Das weltweit erste vollständig autonome Fahrzeugparksystem der Stufe 4 wurde mit HiPhi X von Human Horizons vorgestellt
GO! weiterhin nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert / Rezertifizierung erfolgreich abgeschlossen - Auditprozess unter Corona-Bedingungen
Welche Zukunft haben Brief und Briefkasten aus Sicht der Verbraucher in Deutschland-





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de