Aufschwung der Kunststoffindustrie setzt sich fort

31.01.2011 - 16:20 | 338984


Artikel von Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbH

Aufschwung der Kunststoffindustrie setzt sich fort / Jedes dritte Unternehmen über Vorkrisenniveau / Beschäftigung und Investitionen im Plus

Bad Homburg, 31. Januar 2011 – Deutlich schneller als erwartet hat die deutsche Kunststoffindustrie die Folgen der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise überwunden. Ein Drittel der Unternehmen sieht sich bereits auf einem höheren Geschäftsniveau als vor der Krise, 20 Prozent haben das Vorkrisenniveau wieder erreicht, weitere 20 Prozent rechnen damit im laufenden Jahr. Für die restlichen 25 Prozent ist eine solche Erholung frühestens 2012 oder derzeit noch gar nicht absehbar.

Dies berichtet der Branchendienst „KI – Kunststoff Information“ als Ergebnis seiner aktuellen Umfrage zur Kunststoff-Konjunktur, an der sich 311 Unternehmen beteiligt haben. KI befragt seit 2001 im halbjährlichen Rhythmus Führungskräfte der Kunststoffindustrie zu Geschäfts-verlauf und -erwartung, Investitionen und Beschäftigung.

Aktuell beurteilen 65 Prozent der Unternehmen die Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr 2010 besser als in der ersten Jahreshälfte. 29 Prozent melden stabile Geschäfte, nur sechs Prozent mussten Rückgänge hinnehmen. Diese Entwicklung übertrifft die verhaltene Erwartung im Sommer 2010 deutlich, als nur 40 Prozent der Unternehmen mit einer Verbesserung Ihrer Geschäftsentwicklung rechneten.

Die gute Entwicklung spiegelt sich auch in der Beschäftigung wider. 45 Prozent der Unternehmen haben in der zweiten Jahreshälfte 2010 ihre Belegschaft aufgestockt, sieben Prozent haben Stellen abgebaut. 39 Prozent planen weiter mit Personalzuwachs in der ersten Jahreshälfte 2011, fünf Prozent mit Personalabbau.
Die gewachsene Zuversicht äußert sich auch in der Investitionsplanung. 39 Prozent der Unternehmen erhöhen ihre Ausgaben gegenüber dem Vorjahr, 10 Prozent senken sie. Im Fokus der Investitionen stehen bei 45 Prozent der Befragten Erweiterungsinvestitionen, bei 29 Prozent Ersatz- und bei 26 Prozent Rationalisierungsinvestitionen.

Insgesamt rechnen für das erste Halbjahr des laufenden Jahres 45 Prozent der Unternehmen mit einer Verbesserung der Geschäftslage, 49 Prozent erwarten keine Veränderung, während sechs Prozent von einer Verschlechterung ausgehen.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Seit über 39 Jahren versorgt „KI – Kunststoff Information“ Führungskräfte in der deutschen und europäischen Kunststoffindustrie mit entscheidungswichtigen Business-Informationen. Das Leistungsspektrum umfasst einen wöchentlich erscheinenden Print-Newsletter sowie ein umfang-reiches Online-Portal. Zum Angebot gehören u. a. Kunststoff-Preise, Marktberichte, tägliche Nachrichten, E-Mail-Services, Analyse-Tools und ein Online-Archiv. Im Rahmen des KI-Dialogs befragt KI seit 2001 im halbjährlichen Rhythmus Führungskräfte der Kunststoffindustrie zu Geschäftsverlauf und -erwartung, Investitionen und Beschäftigung.
Der Branchendienst „KI – Kunststoff Information" zählt in Deutschland zu den wichtigsten Medien für die Kunststoffindustrie und hat die höchste Anzahl bezahlter Abonnements aller entsprechenden Publikationen. Weitere Informationen finden Sie unter www.kiweb.de.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.kiweb.de

Leseranfragen:
Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbH
Saalburgstr. 157
61350 Bad Homburg
Tel. 06172/9606-0
Fax. 06172/9606-99
info(at)kiweb.de
PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

338984

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbH

Ansprechpartner: Frau Christine Halfen
Stadt: Bad Homburg
Telefon: 06172/9606-0

Keywords (optional):
kunststoffbranche, kunststoffindustrie, kunststoffwirtschaft, kunststoff,

Dieser Artikel wurde bisher 183 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbH RSS Feed

Wickert lädt zu Live-Meetings auf der CAMX-Messe ein
BBG stellt selbstschließende HD-RTM-Werkzeuge für kompakte, universell einsetzbare Wasserstofftanks vor
Erfolgreiches Jahrzehnt: RAMPF Tooling Solutions & Prasol Chemicals
Kunststoffe als Teil der Kreislaufwirtschaft
DEGUMA forum digital: Virtuelles Branchentreffen der Gummi- und Kunststoffindustrie





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de